BogenschiessenLeichtathletikSkiTennisTurnenVolleyball

18.11.2017

18.11.2017- Wurstwanderung auch in diesem Jahr wieder mit Beteiligung der TuS Leichtathleten

Auch in diesem Jahr beteiligten sich die TuS Leichtathleten wieder an der traditionellen Wurstwanderung in Rotehnhain, der wie immer am vorletzten November- Wochenende stattfindet. Unter dem Zepter von Abteilungsleiter Heino Courth und seiner Familie startete man am Samstag, den 18.11.2017 schon um 8 Uhr mit dem Zug in Richtung Rothenhain.

Der Umstieg in Au auf den Zug nach Rotenhain klappte leider nicht, da der Zug von einem anderem Bahnsteig abfuhr, so dass die Wanderer ihn nur vorbeifahren sahen. Dadurch ließ man sich die Stimmung aber nicht verderben und engagierte kurzerhand ein Taxiunternehmen, das alle dann zum Bahnhof Ingelbach fuhr. 

Am Start in Rotenhain war bereits die Hölle los. Zum 14. Mal fand diese Veranstaltung statt. Die Organisatoren rechnen mit ca. 2000 Teilnehmern. Wahnsinn.

Für ein Startgeld von 14 Euro können insgesamt 12 Stationen abgewandert werden. Diese beinhalten Leberwurst, Blutwurst, Schwartemagen, heisse Fleischwurst, Pfefferbeisser, Wurstsuppe, Fleischkäse, Schmalzbrot,  Schnapsprobe, Kaffee und Tee- alles was ein Wurstliebhaber so braucht.

Die Wanderstrecke beträgt insgesamt 8 Kilometer, die die 8 Nutscheidrunners an diesem Tag bei sonnigem und trockenem Wetter und nachmittäglichen Schneeflocken in guter Laune absolvierten.

Zur Belohnung wartete am Ziel ein grosses Festzelt, mit anschliessender Wurstwander-Party mit einer tollen Blaskapelle aus der Region.

So kehrten alle vollgefuttert und sehr gut gelaunt gegen 19 Uhr zurück nach Schladern und waren sich einig, dass man auch im kommenden November wieder die Reise nach Rothenhain antreten werde.

 (Bericht: Heino Courth; Fotos: Franz Giesen)

03.10.2017

03.10.2017- Nutscheidrunners begehen den Natursteig Sieg- Etappe 3

Mit dem Linienbus starteten die Nutscheidrunners (plus französichem Auschtauschschüler Theo) ihre diesjährige Herbstwanderung und fuhren am Tag der deutschen Einheit zunächst zum Bahnhof Schladern. Von dort ging es weiter mit dem Zug nach Blankenberg, von wo die 3. Etappe des  Natursteigs Sieg mit einer Streckenlänge von ca. 13,5 km startet. Der Aufstieg vom Siegtal-Bahnhof Blankenberg hinauf in das mittelalterliche Städtchen Blankenberg, das gut 80m über dem Tal auf einem Bergsporn liegt, lohnt sich schon und gehörte sicherlich zu den Höhepunkten auf dem Natursteig Sieg. Vom Bahnhof geht es zunächst in das Dorf Stein zu Füßen von Blankenberg. Vor dem mittelalterlichen Städtchen ruht mächtig die Ruine der Burg Blankenberg. Beeindruckend war der weite Blick ins untere Siegtal und zur Siegburger Abtei Michaelsberg. Neben der Burgruine liegt die mittelalterliche Stadt Blankenberg. Der Natursteig Sieg führt bis zum Grabenturm am Eingang und dann um Blankenberg herum. Von Blankenberg führt der Natursteig Sieg nun weiter nach Süchterscheid.

Etwa die Hälfte der Strecke hatten die Nutscheid- Runners hier geschafft, so dass man sich ein ausgiebiges Mittagessen gönnte. Die Balkanplatten, Schnitzel und anderen Leckereien mundeten ob der bereits gelaufenen Kilometer umso besser. Von Sücherterscheid ging es danach "gegen das Suppenkoma ankämpfend" weiter nordwärts ins Tal der Sieg, das er beim Eitorfer Ortsteil Bach erreicht. Bei Bach quert der Natursteig die Sieg und erreicht das Ziel der dritten Etappe, das Dorf Merten. Hier befindet sich der gleichnamige Bahnhof der Siegtalstrecke. Den Zug um 16:14 Uhr erreichten die Nutscheid- Runners quasi in letzter Minute und gelangten damit schnell und bequem wieder nach Windeck. 

Zum Abschluss ging es dann in Schladern in Biergarten und Lounge bei Kabelmetall/ Elmores, wo man sich Kaffee und Kuchen oder ein leckeres Kölsch schmecken ließ.

 

 

17.09.2017

TuS- Turnabteilung organisiert 23. Wandertag des Turnverbandes Aggertal- Leichtathleten unterstützen

Fotos: Andreas Hombach
Fotos: Andreas Hombach

29.05.2014

Leichtahtletik-Abteilung organisierte die diesjährige Himmelfahrtswanderung des TuS 06

Schon seit vielen Jahren findet am Feiertag "Christi Himmelfahrt" der traditionelle Wandertag des TuS 06 Waldbröl e. V. statt. Die Organisation übernimmt abwechselnd eine der fünf Abteilungen des Vereins (Leichtathletik, Ski, Tennis, Turnen, Volleyball). sucht die Strecke aus, plant eventuelle Aktionen für unterwegs und stellt Würstchen, Brötchen und Getränke für das anschließende gemeinsame Beisammensein zur Verfügung. Einige der Teilnehmer/innen aus den verschiedenen Abteilungen sorgen durch mitgebrachte Salate, Dessert o. ä. ebenfalls für das leibliche Wohl der gesamten Mannschaft.

In diesem Jahr durfte die Leichtathletikabteilung mal wieder ran. Kurz nach zehn Uhr ging es mit Fahrgemeinschaften in PKW`s zum nahe gelegenen Sportplatz Rossenbach im Nutscheid. Von dort aus führte der Weg bei trübem, aber trockenem Wetter beidseits der Zeithstraße durch den grünen Wald, vorbei an Wiesen und Feldern, über die Höhen des Nutscheid-Rückens mit teilweise herrlichen Aussichten auf das wunderschöne oberbergische Land und den Westerwald. Nach knapp drei Stunden hatten die 22 Wanderer den Startpunkt wieder erreicht und stärkten sich nach der Rückfahrt verdientermaßen im gemütlichen Vereinshaus an der Vennstraße.

Die Abteilungsleitung der Leichtathleten dankt allen, die an der Wanderung teilgenommen haben und denen, die einen Beitrag für das köstliche Buffet geleistet haben.

18.05.2014

20. traditioneller Wandertag des TV Aggertal-Oberberg

Zum nunmehr bereits zwanzigsten Mal führte der Turnverband Aggertal-Oberberg seinen tradiotionellen "Erlebnistag Wandern" durch. Ausrichter war in diesem Jahr die Turnabteilung des TuS Wiehl. Die landschaftlich reizvollen Strecken über 5 und 10 Kilometer führten über die Höhen rund um Wiehl und waren vom Organisationsteam hervorragend ausgeschildert. Dank des sonnigen und warmen Wetters waren die äußeren Bedingungen für die knapp 160 Teilnehmer/innen sehr gut.

Vom TuS 06 Waldbröl e. V. nahmen Ursel und Eckart Materne, Gertrud und Bernd Söhns, Silke Bickenbach sowie als Vertreter der Leichtathletik-Abteilung Ursula und Herbert Esser sowie Ulrike und Andreas Hombach teil. Alle absolvierten die 10 Kilometer-Distanz. Zum Abschluss gab es noch leckere Würstchen und Frikadellen vom Grill und selbstgebackenen Kuchen. Wie in jedem Jahr hat sich die Teilnahme am Wandertag des TV Aggertal-Oberberg für alle gelohnt.

19.10.2013

Nutscheid-Runners wanderten Rheinsteig-Etappe

Auf dem Weg zur Loreley-Statue

Text folgt.

05.12.2011

Viel Bewegung beim Nikolausnachmittag

Der Nikolaus wird von den Kindern gespannt umlagert

Zu seinem Vereinsjugendnachmittag lud die Leichtathletikabteilung des TuS 06 Waldbröl e. V. alle Kinder, Eltern und Großeltern am 05. Dezember in die Heidberghalle ein. Die Kinder begrüßten den Nikolaus mit einem Lied und zeigten dann ihr Können an einem anspruchsvollen Lauf-, Sprung- und Kletterparcours. Begeistert von ihrem Können rief der Nikolaus im Anschluss alle Kinder zu sich. Einige ganz Mutige sagten noch einige Gedichte auf, bevor alle ein Geschenk erhielten. Der Nikolaus dankte auch den Übungsleitern für ihr Engangement im Laufe des Jahres. Somit hatten am Ende der knapp zweistündigen Veranstaltung alle ihren Spaß und Freude.