BogenschiessenLeichtathletikSkiTennisTurnenVolleyball

17.11.2017

TuS 06 gleich 3x auf Kreisbestenliste vertreten

Gleich 3 mal findet man den TuS 06 Waldbröl auf der diesjährigen Kreisbestenliste.

Kim Reuber ist mit einer übersprungenen Höhe von 1,50m am 24.9.17 bei den Kreisvergleichskämpfen in Duisburg bei der weiblichen Jugend U 18 auf Platz 1.

Ebenso schaffte es Paul Gustav Baum, obwohl erst 12 Jahre alt, bei der männlichen Jugend U 16 in die Kreisbestenliste. Auf Platz 1 steht er über die 5 km mit seiner Leistung beim Kölner Nachtlauf am 24.5.17 von 20:24 min.

Platz 2 erreichte er mit seiner Zeit ebenfalls bei den Kreisvergleichskämpfen in Duisburg am 24.9.17 über 2.000m, die er mit 7:07,38 min absolvierte.

Kim und Gustav, wir sind stolz auf Euch! Macht weiter so!

 

Die Kreisbestenliste ist einsehbar unter:

http://www.wiehltalerlc.de/downloads/lkojahresbestenliste2017.pdf

 

 

22.10.2017

TuS- Läufer starteten wie jedes Jahr beim 3- Brückenlauf in Bonn zu Gunsten der Deutschen Krebshilfe

Im Gegensatz zu den Vorjahren war der Start beim 34. Drei- Brückenlauf in Bonn am 22.10.2017 dieses Jahr eine echte Herausforderung für die TuS Läufer. Der Sonntag zeigte sich mit ungemütlichem Herbstwetter, Nieselregen, Wind und lediglich 8 Grad nicht gerade von seiner besten Seite.

Dennoch gingen mit insgesamt 1.382 Läufern auch für den TuS sieben Läufer/Innen an den Start.

Der Lauf liegt ihnen besonders am Herzen, da statt eines Startgeldes für die Deutsche Krebshilfe gespendet wird. In diesem Jahr wurden von allen Läuferinnen und Läufern Spenden in Höhe von 16.200,- € in die aufgestellten Spendenboxen gegeben.

Marius Himmel, Annemie und Jürgen Schlipf, Paul Gustav und Andreas Baum starteten bereits um 9:20 Uhr über die 10km- Distanz, die vom Start am Beuler Rheinufer über die Nordbrücke, durch die Rheinauen und die Kennedybrücke zurück nach Beuel verläuft.

TuS- Bestzeit lief an diesem Tag Marius Himmel mit 43:36 min (Platz 4/ AK M35). Kurz hinter ihm kam in einer Zeit von 44:30 min der erst 12- jährige Paul Gustav Baum ins Ziel, der damit souverän seine Altersklasse AK MU 14 gewann. Sein Vater Andreas Baum folgte mit einer guten Zeit von 52:43 min (Platz 22/ M 50).

Einen Sieg ihrer Altersklasse (W 65) konnte auch Annemie Schlipf mit einer tollen Zeit von 1:07:15  erlaufen. Ihr Mann Jürgen erreichte mit einer Zeit von 1:14:01 ebenfalls einen Podestplatz (3./ M 70). 

Auf die 15 km Distanz trauten sich trotz des ungemütlichen Wetters an diesem Tage nur zwei TuS- Läuferinnen. Statt über die Kennedy- Brücke zurück nach Beuel, mussten sie weiter rheinaufwärts zur Südbrücke und von dort aus erst wieder zurück nach Beuel laufen. Marlies Radtke erlief über diese Distanz mit einer Zeit von 1:35:25 h den zweiten Platz in der Altersklasse W 60.

Stephanie Baum toppte ihre Zeit vom Brückenlauf in Köln vor 1 Monat um 7 min. Die tolle Zeit von 1:17:00 reichte auch für sie zu einem Podestplatz in der Altersklasse W 40.

Schön, dass dieser Wohltätigkeitslauf bei den TuS- Läufern zu einer festen Tradition geworden ist!

 

 

22.10.2017

Mario Savariello läuft Halbmarathon in Dresden

"Es war der schmerzhafteste, langsamste, aber auch schönste Halbmarathon, ever", so das Zitat von Mario Savariello direkt nach dem Lauf in Dresden. Zusammen mit einem Freund startete er dort zum wiederholten Male über die 21km- Distanz.

Mit seiner Zeit von 2:08:08 h musste er sich wahrlich nicht verstecken. Unter insgesamt 3.000 Läufern, die über diese Distanz ins Rennen gingen, brachte ihm die Zeit den 227. Platz in seiner Altersklasse.

Damit hatte sich der Ausflug nach Dresden allemal gelohnt!

14.10.2017

Marius Himmel läuft "rund um den Flugplatz Hangelar"

Kurz nach seinem Trainingsurlaub auf Mallorca, bei dem er hunderte Trainingskilometer auf dem Fahrrad absolviert hatte, schnürte Marius Himmel am Samstag, dem 14.10.2017 bereits wieder seine Laufschuhe und startete beim 36. Lauf "Rund um den Flugplatz" in Hangelar.

Zwar wurde es keine Bestzeit über die 5 km, aber die gute Zeit von 21:17 min brachten ihm den 2. Platz in seiner Altersklasse M 35, sowie Rang 12 in der Gesamtwertung ein. Eine gute Vorbereitung für die doppelte Distanz, die er in der kommenden Woche beim Bonner Brückenlauf laufen will.

24.09.2017

Kim Reuber und Paul Gustav Baum nominiert für Kreisvergleichswettkämpfen in Duisburg

Eine große Ehre wurde Kim Reuber und Paul Gustav Baum zu teil. Sie wurden für die oberbergische Kreisauswahl für die Kreisvergleichswettkämpfe am 24.09.2017 in Duisburg nominiert. Während Kim in ihrer regulären Altersklasse W U18 starten konnte, durfte Paul Gustav als 12- jähriger in der Alterklasse M U16 an den Start gehen.

Beide Sportler erzielten gute Ergebnisse.

Kim übersprang beim Hochsprung eine Höhe von 1,50m und zeigte in der 4 x 100m- Staffel eine tolle Leistung. Die Gesamtzeit der oberbergischen Staffel betrug 53:61 sec.

Zudem musste sie für das Kreisauswahl-Team im Diskuswurf einspringen. Obwohl sie diese Disziplin noch nie im Wettkampf absolviert hatte, warf Kim eine gute Weite von 18,61 m.

Paul Gustav lief das erste Mal die Distanz von 2.000m und schlug sich im Feld der älteren Jungs mit einer guten Zeit von 7:07,38 min beachtlich. Es reichte zwar nicht zu einer vorderen Platzierung, aber mit dieser Zeit musste er sich mit Jahrgang 2004 im Feld der Jungs der Jahrgänge 2002 und 2003 auch nicht verstecken!

Der Verein ist sehr stolz, dass 2 Sportler des TuS in der Kreisauswahl Oberberg antreten durften.

23.09.2017

Daniela Savariello startete beim Run of Colours in Köln

Zum wiederholten Male startete Daniela Savariello in diesem Jahr am 23. September 2017 bereits beim Run of Colours. Der zu Gunsten der Aidshilfe Köln e.V. stattfindende Lauf startete im Rheinauhafen in Köln. Die Strecke über eine Distanz von 5 km absolvierte Daniela zusammen mit ihrem Mann Mario in einer tollen Zeit von 33:13 min. Sie errang damit den 15. Platz in ihrer Altersklasse W 35.

Weiter so, Daniela!!!

10.09.2017

4 TuS- Läufer starteten beim Brückenlauf in Köln über die Langdistanz

Bei schönstem Herbstwetter und strahlendem Sonnenschein gingen am Sonntag, dem 10.09.2017 vier TuS- Läufer beim Brückenlauf in Köln über die Langdistanz an den Start. Diese ging dieses Jahr über 15.65 km rheinauf- und abwärts neben dem Rhein entlang, sowie über 4 Rheinbrücken.

Mit 1:16:27 Std. lief Marius Himmel nicht nur die Top- Zeit der Waldbröler, sondern auch eine im Gesamtteilnehmerfeld von 2.000 Teilnehmern über diese Distanz.

Die anderen 3 TuS- Läufer hatten sich vorgenommen, das Ziel in weniger als 1:30 Std. zu erreichen. Dies gelang allen Dreien mit Zeiten von 1:24:35 Std. (Stephanie Baum), 1:27:20 Std. (Mario Savariello) und 1:28:11 Std. (Andreas Baum).

Alle 4 zeigten sich äußerst zufrieden mit ihren Ergebnissen.

09.09.2017

Tom Winters einziger Starter des TuS beim Grengellauf in Engelskirchen

Als einziger Starter des TuS 06 Waldbröl ist am Samstag, den 9. September 2017 Tom Winters beim Grengellauf in Engelskirchen an den Start gegangen.

Trotz heftigem Regen und ungemütlichstem Herbstwetter lief er eine tolle Zeit von 21:05 min, die ihm den 5. Platz in seiner Altersklasse M U18 brachte. Im männlichen Gesamtfeld war dies ein toller 11. Platz bei insgesamt 36 Startern.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung, Tom!

08.09.2017

Anja Karthäuser Gesamtdritte über 6,2 km beim Bergneustädter Nachtlauf

Als einzige Läuferin des TuS 06 Waldbröl startete Anja Karthäuser am 8. September 2017 nach einem knappen halben Jahr -wettkampfpause bei Dauerregen und miesem Wetter beim Nachtlauf in Bergneustadt. Mit einer tollen Zeit von 29:50,1 min absolvierte sie die rutschige und 6,2 km lange Strecke im strömendem Regen, bei Dunkelheit und auf zum Teil glattem Kopfsteinpflaster durch die Bergneustädter Innenstadt und kam als Gesamtdritte ins Ziel. Ihre Altersklasse AK W45 gewann Anja damit souverän.

Herzlichen Glückwunsch dazu, liebe Anja!

03.09.2017

TuS erläuft 110 km beim 1. Mukoviszidose- Sponsorenlauf

Viele große und kleine Leichtathleten traten am Sonntag, dem 3. September 2017 für gute Zwecke an. Sie starteten beim "Run for Hope", der erstmals in diesem Jahr von der Selbsthilfegruppe Mukoviszidose Oberberg in Reichshof- Heienbach ausgetragen wurde. Den Organisatoren ging es nicht nur darum, die Menschen über diese Krankheit zu sensibilisieren, sondern auch Spenden zu sammeln. So wurde für jeden gelaufenen Kilometer von Sponsoren Geld gespendet.

 

Der TuS 06 Waldbröl trat mit 17 Sportlern an und lief über die anspruchsvollen 5- und 10 km - Distanzen eine Gesamtkilometerzahl von 110 km. Jüngste Läuferin war die 5- jährige Eva Savariello, die mit ihrer Schwester Zoe und den Eltern Daniela und Mario die 5- km- Strecke absolvierte.

Für einen solchen guten Zweck zu starten gab allen ein sehr gutes Gefühl!

 

weiterer Bericht auch auf Oberberg Aktuell:

http://www.oberberg-aktuell.de/index.php?id=77&tx_ttnews

[tt_news]=195197&cHash=49c9b37e2c

 

 

19.08.2017

Dagmar und Heino Courth wiederholt in Schmillinghausen erfolgreich

"Es soll zu einer Tradition werden, in Schmillinghausen zu starten", so Abteilungsleiter Heino Courth. Bereits zum wiederholten Male starteten er und sein Frau Dagmar im August beim Schmillinghäuser Volkslauf.

Beide starteten über die Distanz von 5 km und erzielten in ihren Altersklassen den 2. Platz. Über die über 2/3 der Strecke leicht ansteigende Strecke erreichte Dagmar das Ziel in guten 26:06 min, während Heino in 32:25 min dort ankam.

Beide waren zufrieden mit ihren Leistungen und hoffen im nächsten Jahr noch weitere TuS- Läufer zu einem Ausflug nach Schmillinghausen motivieren zu können.

16.07.2017

Junge TuS- Leichtathleten erfolgreich beim Schülersportfest in Engelskirchen- Anne Boecker gewinnt bereits zum 4. Mal

v.l.n.r. stehend: Severin Fernandes, Lea Becker, Anne Böcker, Monja Melo, Vincent Fernandes; hockend: Emil Baum, Zoe Savariello und Johann Baum

Die Tradition des Kindersportfestes in Engelskirchen setzte Hannah Frank am 16.7.2017 zu Ehren ihres verstorbenen Vaters Peter Frank ganz in seinem Sinne fort.

Auch bei den Waldbröler Leichtathleten gehört dieser Wettkampf im Schülerbereich zu einem festen Termin. So nahmen in diesem Jahr wieder 7 Kinder aus dem Schülerbereich teil.

Besonders beeindruckend waren die Leistungen von Anne Böcker (W10), die sich bereits zum 4. Mal in Folge in Engelskirchen in ihrer Altersklasse den 1. Platz erkämpfte. Mit einer Sprintzeit von 7,6 sec. über die 50 m lief sie die schnellste Zeit des Tages über diese Strecke. Das Ergebnis komplettierte sie mit einem guten Sprung und Wurf, so dass sie im Gesamtergebnis  1132 Punkte  erzielte. Dies war auch in der Punktewertung das höchste Ergebnis des Tages.

Überrascht war Zoe Savariello (W07) über ihren 1. Platz, hatte es doch eine Woche zuvor in Hülsenbusch nicht dafür gereicht. In einem ebenfalls guten Lauf, mit einer Zeit von 9,6 sec., folgten ein Sprung über 2,23 m und ein Wurf von 9,5 m.

Einen 3. Platz belegte Johann Baum (M07) der mit einem Sprung von 2,54 m überzeugte.

Knapp das Podest verfehlten Emil Baum (M07)  und Vincent Fernandes (M10) mit jeweils einem 4. Platz.

Im starken Teilnehmerfeld sicherten sich Lea Becker (W09) Platz 9 und Monja Melo (W11) Platz 8.

Wie immer ein herzlicher Dank an die mitgereisten Eltern für die Unterstützung während des Wettkampfes.

(Bericht: Gundi Reuber)

02.07.2017

Medaillen für den TuS beim Sommerlauf in Köln- Porz

Beim 28. Sommerlauf des LSV Porz starteten am 2.7.2017 Marius Himmel und Heike Seifert über die Distanz von 5 km.

Obwohl Marius sein Ziel, unter 20 min zu laufen knapp verfehlte, errang er mit einer Zeit von 20:40 min den 2. Platz in seiner Altersklasse M35.

Mit einer Zeit von 29:28 min errang Heike Seifert den 7. Platz in der Altersklasse W35 und der Sonntagsausflug nach Köln wurde mit 2 Medaillen belohnt.

25.06.2017

Viele Top- Platzierungen für junge TuS- Sportler bei den Vereinsmeisterschaften in Hülsenbusch

v.l.n.r. Michael Ode, Zoe Savariello, dahinter Trainerin Gundi Reuber, Johann Baum, Kurt Glaser, Emil Baum und Leonie Nagel
Die jungen Leichtathleten präsentieren stolz ihre Urkunden und Gewinne

Am 25. Juni 2017 machten sich 6 kleine Leichtathleten zusammen mit ihrer Trainerin Gundi Reuber auf den Weg zu den offenen Vereinsmeisterschaften des TV Hülsenbusch. Dieser eher kleinere Wettkampf eignet sich hervorragend, um erste Wettkampferfahrungen zu machen und ist deshalb gerade bei den jüngeren Leichtathleten beliebt.

Mit Zoe Savariello, Michael Ode, Johann und Emil Baum starteten somit vier 7- Jährige, begleitet von Kurt Glaser (Altersklasse M 09) und Leonie Nagel (AK W 11).

Bei durchwachsenem Wetter verglich man sich zunächst im Dreikampf: 50m Sprint, Weitsprung und Schlagball 80g waren dabei die zu absolvierenden Disziplinen. Obwohl alle Waldbröler wichtige Punkte im Werfen liegen lassen mussten, konnten sie durch gute Ergebnisse im Sprint und Weitsprung tolle Platzierungen erzielen.

Erste Plätze im Dreikampf errangen Kurt Glaser und Leonie Nagel.

Kurt konnte trotz Aschenbahn in Hülsenbusch seine Sprintzeit im Vergleich zu den Kreismeisterschaften in Wipperfürth um 3 Zehntel auf 8,8 sec steigern. 3,43 m im Weitsprung und 20,0 m Schlagball erbrachten ihm den verdienten Sieg in der Gesamtwertung des Dreikampfs. Den gleichen Rang erzielte seine Vereinskollegin Leonie Nagel mit 10,7 sec (50 m) 2,58 m Weitsprung und 17,00 m im Wurf.

Enttäuscht war Zoe Savariello ob ihres 2. Ranges im Dreikampf. Nachdem Zoe nach  dem 50 m Sprint in 9,1 sec, sowie den Weitsprung mit 2,27 m in ihrer Altersklasse klar in Führung lag, reichte eine Weite von 10,00 m im Wurf nicht, um diesen halten zu können. Während Trainerin Gundi Reuber äußerst zufrieden war mit ihrem 2. Platz, zeigte sich Zoe darüber eher enttäuscht.

Auch die M 07 starteten mit eher schlechten Würfen in den Wettkampf, rollten dann aber mit tollen Weiten und schnellen 50 m Läufen das Feld von hinten auf.

Johann sprang 2,46 m, sein Zwillingsbruder Emil Baum 2,50 m. Ihr Freund Michael Ode konnte im letzten Sprung der Wertung mit einer grandiosen Weite von 2,74 m dann den Top- Sprung landen. Im Sprint waren dann die Zwillinge Johann und Emil Baum zeitgleich mit 9,8 sec vor Michael, was dem TuS die Gesamtplatzierungen von 3 bis 5 (Michael vor Emil und Johann) einbrachte.

Nach dem Dreikampf starteten 5 Athleten dann noch über die Distanz von 800 m. Da Hülsenbusch über kein Stadion verfügt, wurden diese über ein abgestecktes, eckiges Feld über 8 Runden ausgetragen. Gerade die 4 Ecken verlangte den kleinen Leichtathleten einiges ab.

Hier zeigte sich wieder die Stärke des TuS 06 über die längeren Distanzen, konnte man gleich 3 erste Plätze erringen.

Die jeweilige Altersklasse gewannen Zoe Savariello (3:57,0 min), Leonie Nagel (3:46,0 min) und Emil Baum (3:38,0 min).

Johann Baum und Michael Ode konnten hinter der tollen Zeit von Emil mit ebenfalls schnellen 3:48,0 min und 3:59,0 min die Plätze 3 und 4 erringen.

Mit all diesen Top- Platzierungen hatte sich die Fahrt nach Hülsenbusch für alle Athleten gelohnt, war sich Trainerin Gundi Reuber mit Eltern und Athleten einig.

18.06.2017

7. Windecker Sommerlauf auch mit Teilnehmern vom TuS 06 Waldbröl

Am 18. Juni 2017 fand der 7. Windecker Sommerlauf in Dattenfeld an der Sieg statt. Eine breite Gruppe an TeilnehmerInnen aller Altersklassen können dort über Distanzen vom Bambinilauf bis zur 11km- Distanz starten.

Ca. 300 Läufer gingen dieses Jahr im Sportplatz Germania auf die Strecke, davon 4 LäuferInnen des TuS. Lina Böcker und ihr Vater Ralph, sowie Heike Seifert und Marius Himmel starteten über die 7km Wendestrecke. Wendepunkt ist für diese Distanz an der Eisenbahnbrücke in Windeck- Hoppengarten.

Die Top- Zeit der Waldbröler Delegation lief wieder Marius Himmel, der mit einer Zeit von 30:54 min, den 7. Platz im Gesamtfeld und den 2. Platz in der AK M 35 erlief.

Ihren ersten Lauf über diese Distanz lief Lina Böcker unter Begleitung ihres Vaters Ralph. Lina erreichte das Ziel in einer Zeit von 41:03 min, womit sie den 3. Platz in der Altersklasse AK W U14 errang.

Kurz nach Lina kam Heike Seifert zurück in den Sportpark Germania. Die gute Zeit von 42:53 min reichte für den 2. Platz in der AK W 35.

Herzlichen Glückwunsch an alle 4!!!

27.05.2017

Leichtathletikabteilung des TuS 06 Waldbröl erfolgreich bei den Kreismeisterschaften in Wipperfürth

Vlnr: Stehend: Angelina Müller, Lina Böcker, Karolin Knipp, Miriam Melo, Christian Stegemann, Trainer Michael Reschke; Hockend: Line Seebaum, Anne Böcker, Hannah Bauermann, Emilia Klöss, Paul Gustav Baum, davor Mathilda Baum; Auf dem Foto fehlen: Jana Barth, Kurt Glaser und Vincent Fernandes
4x 50 m Kreismeisterinnen W 12/vlnr: Hannah Bauermann, Anne Böcker, Mathilda Baum und Line Seebaum

Mit 13 Kindern und Jugendlichen nahm die Leichtathletik- Abteilung des TuS 06 Waldbröl am 27.05.2017 an den Leichtathletik-Kreismeisterschaften in Wipperfürth teil. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen von 30 Grad hatten die jungen Leichtathleten nicht nur mit der Konkurrenz, sondern auch der Hitze zu kämpfen.
Dennoch konnten einige Kreismeistertitel mit nach Waldbröl gebracht werden. Besonders erfolgreich waren die Mädchen des Jahrgangs W 10, darunter Hannah Bauermann, die mit Jahrgang 2008 in der höheren Altersklasse startete. Sie wurde mit einer tollen Weite von 3,76m Kreismeisterin im Weitsprung und mit 22,50 m Vize- Kreismeisterin im Schlagballwurf. Umgekehrte Ergebnisse gab es für ihre Vereinskollegin Anne Böcker (Jg. 2007), die mit einer Weite von 24m Kreismeisterin im Schlagballwurf und mit 3,67 m Vize- Kreismeisterin im Weitsprung wurde.  Zudem konnte sich Anne Böcker mit einer tollen Zeit von 7,84 sec. den Kreismeistertitel im 50m- Sprint erlaufen.
In dieser Disziplin wurde Hanna Bauermann mit 8,21 sec. tolle Dritte und Emilia Klöss bei ihren ersten Kreismeisterschaften 10. (9,05 sec).
Einen weiteren Kreismeistertitel holte Line Seebaum in der AK W 11 für den TuS nach Waldbröl. Souverän gewann sie die Disziplin mit einer Weite von 3,81 m.
Höhepunkt des Tages war jedoch die 4 x 50 m Staffel mit Mathilda Baum, Line Seebaum, Hannah Bauermann und Anne Böcker. Kurz vor dem Start änderte Trainer Ralph Böcker taktisch die Startreihenfolge, was sich als erfolgreicher Schachzug erwies. Mit tollen Wechseln und super Läufen wurden die 4 Mädchen mit einem Vorsprung von über 3,5 sec. Kreismeister vor dem TV Herkenrath I. Eine derart schnelle Zeit wurde zuletzt 2009 im Kreis gelaufen!
Aber auch die älteren Mädchen Miriam Melo, Angelina Müller, Lina Böcker und Karolin Knipp  liefen eine tolle Staffel, mussten altersbedingt aber über 4 x 100m starten. In dieser Disziplin errangen sie in der Altersklasse W 16 in einer Zeit von 57,93 sec den Vize- Kreismeistertitel.
Dass die Mädchen schnelle Zeiten laufen können, hatte sich schon in den 75m Sprints gezeigt, in denen sowohl Karolin Knipp als auch Lina Böcker den Endlauf erreichten und mit Zeiten von 10,94 sec und 11,10 sec  die Plätze 4 und 5 erzielten.
Auch die beiden männlichen Teilnehmer der AK M 13, Christian Stegemann und Paul Gustav Baum, konnten sich im 75m- Sprint für den Endlauf qualifizieren, wo sie mit Zeiten von 11,47 und 11,52 sec 5. und 6. wurden.
Jana Barth startete als einzige Athletin des TuS 06 Waldbröl in Wipperfürth im Hochsprung. Mit einer übersprungenen Höhe von 1,15m konnte sie sich bei ihrem ersten Wettkampf in dieser Disziplin den 6. Platz sichern.
Über 800m gingen am späten Nachmittag nach mehreren Stunden Wettkampf in brütendem Sonnenschein noch 3 Athleten des TuS 06 Waldbröl an den Start- nicht gerade einfache Bedingungen in dieser sowieso sehr kräfteraubenden Disziplin. Bei ihren ersten Kreismeisterschaften konnte Emilia Klöss mit einer Zeit von 3:36,31 min direkt den Vize- Kreismeistertitel in der AK W 12 erringen. Vincent Fernandes erreichte in einer neuen persönlichen Bestzeit von 3:21,71 min den 7. Platz in der AK M 10.
Paul Gustav Baum musste sich an diesem Tag krankheitsbedingt aus dem Duell um den Kreismeistertitel heraushalten, wurde aber mit einer guten Zeit von 2:39,24 min 3. in der AK M 14.

Weitere Ergebnisse:
Kurt Glaser (M 10) 3,41 m / Weitsprung (Pl. 4); 9,07 sec./ 50m (Pl. 7)
Mathilda Baum (W 11) 3,30 m / Weitsprung (Pl. 8)
Karolin Knipp (W 13) 4,23 m / Weitsprung (Pl. 6)
Lina Böcker (W 13) 4,08 m / Weitsprung (Pl. 9)
Miriam Melo (W 13) 12,11 sec / 75m; 3,66 m / Weitsprung (Pl.13)
Christian Stegemann (M 13) 4,15m / Weitsprung (Pl. 4)
Paul Gustav Baum (M 13) 4,05 m / Weitsprung (Pl. 7)
Angelina Müller (W 14) 15,06 sec / 100m; 3,66m / Weitsprung (Pl. 9)

Fotos und Bericht: Stephanie Baum

24.05.2017

Nutscheid Runners des TuS 06 Waldbröl beim 14. Galeria Kaufhof Nachtlauf des ASV Köln

Wie in jedem Jahr haben sich TuS-Mitglieder der Leichtathletik-Abteilung unter der Führung ihres „Käpt`ns“ Heino Courth aufgerafft, am Nachtlauf in Köln teilzunehmen.
Aufgestockt wurde die Laufgruppe der Nutscheid Runners mit Läufern des SV Schönenbach, sowie Familienangehörigen und Freunden. Als solche nahmen Nutscheid Runners & Co. am Mittwoch, den 24. Mai 2017 bei hochsommerlichen Temperaturen sowohl am 5 km als auch am 10 km Lauf teil.
Der Lauf startete um 21.15 Uhr am Tanzbrunnen in Köln und ging am Rhein entlang, dann über die Deutzer Brücke, durch die Altstadt, an den Treppen zur Philharmonie auf die Hohenzollernbrücke und durch das Messegelände zurück zum Tanzbrunnen.
Hierbei wurden in einem Teilnehmerfeld von insgesamt 2400 Läufern sehr beachtliche Ergebnisse erzielt.
Bei den 5 km U16 gewann Paul Gustav Baum in einer Zeit von 20:24 min vor seinen Freunden Felix Geldmacher (FV Wiehl, 21:50 min) und Noah Bauermann (SV Schönenbach, 22:32 min). Weitere Teilnehmer der Nutscheid Runners bei den 5 km waren Melanie Bauermann (Platz 5 AK 40), Reiner Bauermann (Platz 4 AK 45), Andreas Baum (Platz 3 AK 50) und Heinz Courth (Platz 12 AK 50).
An die längere Distanz  von 10 km und damit 2 Runden trauten sich dieses Jahr nur 4 Teilnehmer: Andreas Savariello, kurzfristig eingesprungen für seinen verletzten Bruder Mario, lief an diesem Abend am besten und erreichte das Ziel bereits in 42:41 min. Wenig später kam Marius Himmel in einer ebenfalls tollen Zeit von 45:10 min am Tanzbrunnen an und landete damit auf Platz 22 in der AK 35.
Auch Stephanie Baum und Dagmar Courth waren zufrieden mit ihren gelaufenen Zeiten, erreichten beide das Ziel nach knapp über 52 min und wurden damit 9. AK 40 und 4. AK 45.
Zufrieden waren zwar nicht alle Läufer mit ihren Leistungen, dafür sich aber alle einig, im nächsten Jahr wieder bei diesem tollen Lauf in Köln anzutreten.

Foto und Bericht: Stephanie Baum

30.04.2017

Kirschblütenlauf 2017- Wieder ein 1. Platz für Marius Himmel

Am 30. April 2017 startete Marius Himmel beim 14. Kirschblütenlauf in Refrath. Über die Distanz von 5km erreichte er das Ziel wiederum in einer Top- Zeit von 20:33 min. Diese Zeit brachte ihm den Sieg in seiner Altersklasse M35 und insgesamt den 19. Platz aller Männer im Feld.

15.04.2017

TuS Läufer erzielen viele tolle Ergebnisse beim Ruppichterother Osterlauf

Der Wettergott meinte es dieses Jahr nicht gut mit allen Läufern, die am Ostersamstag nach Ruppichteroth gefahren waren, um sportliche Höchstleistungen zu erbringen. Bei Regen und kalten Temperaturen wäre der eine oder andere wohl lieber auf dem Sofa geblieben.
Dennoch konnte der TuS 06 Waldbröl wieder viele tolle Ergebnisse erzielen, die sogar dem Veranstalter ein großes Lob abrangen: „Schon wieder ein Podestplatz für den TuS 06 Waldbröl- Ihr habt aber eine tolle Leichtathletik- Abteilung“, wurde bei der Siegerehrung verkündet.
Die jüngsten Kinder mussten damit klar kommen, dass alle „unter 10- Jährigen“ zusammengewertet wurden. So musste Ella Seebaum, mit 4 Jahren die jüngste TuS- Starterin, mit ihrer 3- Jahre älteren Schwester Juno Seebaum und allen anderen Kindern „unter 10 Jahren“  in einem Lauf über die 1.000m- Distanz starten. In einer tollen Zeit von 6:35 min machte Ella bei einem Sieg ihrer Vereinskollegin Hannah Bauermann einen tollen 1. Wettkampf. Hannah Bauermann gewann den Lauf in einer grandiosen Zeit von 3:55 min. Einen weiteren Podiumsplatz erreichte Juno Seebaum mit dem 3. Platz.
Auch für Zoe Savariello (7.), Lea Wall (10.), und Lea Becker (15.) war es der 1. Laufwettkampf, in dem alle bereits tolle Ergebnisse erzielen konnten.
Auch die männlichen „Kleinen“ mussten mit der Alterseinteilung, nicht aber mit den 2 ½ Stadionrunden kämpfen.  Aron Stausberg (Jg. 2008) konnte den 3. Platz bei den MU10 in 4:17 min kurz vor dem 2 Jahre jüngeren Emil Baum erringen. Dessen Zwillingsbruder Johann Baum erreichte das Ziel nur 15 sek dahinter.
In der Altersklasse W U 12 starteten gleich 4 Läuferinnen des TuS 06 Waldbröl. Emilia Klöss errang den 3. Platz vor Leonie Nagel. Wegen einer ungünstigen Laufkonstellation mussten sich Line Seebaum und Mathilda Baum dieses Jahr mit Plätzen im mittleren Feld begnügen.
Dafür konnten Vincent Fernandes und Phillip Mirau in der Wertung der MK U12 mit 4:28 und 4:42 min gute Zeiten verbuchen.
Die Jugendlichen ab U 14 mussten dieses Jahr eine Distanz von 1.400m = 3 ½ Stadionrunden laufen. Dabei konnte Franziska Stegemann dieses Jahr den Altersklassenpokal der WJ U 16 mit einer Zeit von 5:53 min mit nach Hause nehmen. Im gleichen Lauf wurde Angelina Müller zweite. Die gleiche Platzierung erzielte Lea- Marie Mirau in der Altersklasse WJ 14.
Paul Gustav Baum konnte über die Distanz von 1.400m zwar seine Zeit vom Vorjahr um 14 Sekunden verbessern. Dennoch reichte die Zeit von tollen 4:48 min dieses Jahr nur für den 2. Platz. Christian Stegemann wurde im gleichen Lauf 4.
Alle weiteren Läufer mussten das Stadion für ihre Läufe verlassen und liefen im Gelände rund um Ruppichteroth. Über die 5 km Distanz gingen dieses Jahr die meisten TuS- Läufer an den Start.
In der Jugendwertung wurde Mathias Schneider (U20) mit einer tollen Zeit von 18:16 min vor seinem Vereinskollegen Marvin Ott 5.
Eine Rekordzeit lief Marius Himmel (AK 35) mit seiner Zeit von 19:02 min, die ihm an diesem Ostersamstag zu einem 4. Platz in der Gesamtwertung verhalf.
Einen 2. Platz in der Frauen- Gesamtwertung und den Sieg in ihrer Altersklasse W45 errang Anja Karthäuser über die gleiche Distanz in einer tollen Zeit von 21:23 min. Die Altersklasse W 35 gewann ihre Vereinskollegin Heike Seifert.
Weitere Ergebnisse im 5km- Lauf: Andreas Baum (3./M 50), Heino Courth (5./M50).
An die schwierige Strecke über 10,5 km trauten sich dieses Jahr nur die TuS- Damen. Gleich 3 starteten über diese Distanz. Christiane Lange-Schmidt gewann den 3. Platz im Gesamtfeld und den Sieg ihrer Altersklasse W45 in einer Zeit von 52:03 min. 2 Minuten später folgten ihr ihre Vereinskolleginnen Dagmar Courth (3./ W45) und Stephanie Baum (1./ W40).
Alle Läufer, Trainer, Betreuer und Eltern waren sich wieder einig: Trotz des schlechten und kalten Wetters hat sich die Fahrt nach Ruppichteroth zu dieser schönen, familiären Laufveranstaltung wie jedes Jahr gelohnt!

Bild + Bericht: Stephanie Baum

19.02.2017

Marius Himmel beendet Winterserie des LSV Porz mit Platz 1

Als einziger Starter des TuS 06 Waldbröl Waldbröl startete Marius Himmel dieses Jahr bei der 33. Winterserie des LSV Porz. Diese besteht aus 3 Läufen im Erholungsgebiet Köln- Porz- Eil, Leidenhausen. Bei alle Läufen am 22.01.2017, 05.02.2017 und 19.02.2017 startete er über die 5km- Distanz und erreichte jeweils 20 Minuten- Zeiten.

Mit einer Gesamtzeit von 3 x 5 km in 1:02:03 Std. belegte Marius den 1 Platz in der Altersklasse Senioren M35. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

27.11.2016

Tolles Ergebnis von Paul Gustav Baum bei den Kreisvergleichskämpfen Crosslauf in Wesseling

Felix Hoberg (377), Paul Gustav Baum (376) und Jonas Schaffrath (375)
Paul Gustav Baum (376) vor Felix Hoberg (377) in der 1. Runde

Einen Tag nach den Kreiscrossmeisterschaften in Waldbröl am 12.11.2016 wurde Paul Gustav Baum vom TuS 06 Waldbröl für die Kreisvergleichskämpfe im Crosslauf am Sonntag, dem 27.11.2016 in Wesseling nominiert. Für den Kreis Oberberg starteten dort in der männlichen U 14 neben Paul Gustav Baum vom TuS 06 Waldbröl, Felix Hoberg und Jonas Schaffrath vom TV Engelskirchen. Der U14-Nachwuchs (Jahrgänge 2003 und 2004) hatte zwei mittlere Crossrunden, ca. 2 km, zurückzulegen. Alle 3 Oberberger gehören dem jüngeren Jahrgang 2004 an und hatten damit wenig Chance, vorne mitzulaufen. Als Zweiter (M12) war Paul Gustav Baum (TuS 06 Waldbröl) in einer Zeit von 9:36 min der schnellster Oberberger, Felix Hoberg (10:00 min) und Jonas Schaffrath (10:13 min) folgten auf den Plätzen 6 und 11. Dies bedeutete insgesamt Rang sieben für die Jungenmannschaft. Da alle 3 Oberberger im kommenden Jahr in der gleichen Altersklasse nochmals starten dürfen, sehen die Chancen dann deutlich besser aus. Allerdings waren alle aufgrund ihrer guten Läufe dennoch sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen.

Fotos und Bericht: Stephanie Baum

12.11.2016

Tolle Erfolge der Waldbröler CrossläuferInnen bei den Kreismeisterschaften 2016

Die Ergebnisse der Kreis-Crossmeisterschaften sind online:

http://my4.raceresult.com/62821/?lang=de

 

 

16.10.2016

Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden

Bei der Siegerehrung irrtümlich Dritte.
Nachträglich korrekt mit Silber dekoriert.

Urlaub und zugleich dem TuS 06 Waldbröl alle Ehre machen - Anja Karthäuser nutzte ihren Herbsturlaub in fernen Landen, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden: In Armenien startete sie am 16. Oktober über die 5km-Distanz in einem riesigen Starterfeld: die mehr als 2000 Läuferinnen und Läufer aller Distanzen begannen ihr Rennen zeitgleich! Der 5km-Rundkurs führte mitten durch die Hauptstadt Yerevan, so dass manchen Fußgängern auszuweichen und manch parkendes Auto zu umrunden war. So war es ein Kunststück, dass Anja Karthäuser bereits nach 22:49 min das Ziel erreichte.
Damit erlangte sie Platz zwei von 240 Frauen und wurde zudem Erste in ihrer Altersklasse. Doch dann der Schreck: Bei der Siegerehrung wurde Anja Karthäuser als Drittplatzierte aufgerufen - und erst später wurde bekannt, dass ein Mann versehentlich unter einer Frauen-Startnummer gelaufen war. So konnte der Irrtum erst durch die offiziellen Listen im Internet aufgeklärt werden:  
http://www.results.zone/yerevan-2016

Bilder und Bericht: Anja Karthäuser

16.10.2016

Wieder viel Spaß und Erfolg beim Drei-Brückenlauf-Bonn

Bericht und Ergebnis folgen!

11.09.2016

2 zweite Sieger und ein guter 5. Platz beim Gerolsteiner Brückenlauf in Köln

Hätte, hätte, ... sollte man nicht sagen, zumal nicht bei einer solch guten Zeit von 1:01,50 h auf eine Distanz von 15,4 km... Beim Start des Laufes hatte die Damenmannschaft noch bewundernd auf die Eigenkonstruktion der Männerstaffel in Form eines Klickbandes, an dem der Zeitmesschip befestigt war, geschaut. Sollte diese Konstruktion bei den beiden Wechseln doch schneller umzuwechseln sein. Nachdem das Band aber auf der Strecke gleich 2x abgegangen war und damit die entscheidenden Sekunden auf die Siegerstaffel verloren gegeben werden mussten, waren die Damen froh, das altbewährte Klettband benutzt zu haben. Aber der Reihe nach:
Am 11. September starteten gleich 3 Staffeln des TuS 06 Waldbröl beim Gerolsteiner Brückenlauf in Köln. Zu bewältigen gab es eine Distanz von 15,4 km aufgeteilt in 3 Abschnitte. Mit Harry Moser, Marius Himmel und Samir Förster und Mario Savariello, Andreas Baum und Markus Tielke starteten 2 Männer- Staffeln. Für die Damen ging mit Stephanie Baum, Dagmar Courth und Heike Seifert noch eine Damenstaffel an den Start. Die Bedingungen waren mit 24 Grad und strahlendem Sonnenschein traumhaft. Neben 35 Staffeln trauten sich mehr als 3000 Läufer auf die Strecke über die Brücken Kölns. Dass der Sieg mit wenigen Sekunden abgegeben werden musste, war wohl der Befestigung des Zeitmesschips gezollt, dennoch muss man den Hut ziehen vor solch einer grandiosen und schnellen Zeit nur knapp über einer Stunde, die die 3 TuS- Läufer Harry Moser, Marius Himmel und Samir Förster an den Tag legten.
Obwohl langsamer als die Männer, mussten auch die Damen sich nur einer einzigen anderen Staffel geschlagen geben und erreichten in der Damenstaffelwertung den 2. Platz. Aber auch die 2. Herrenmannschaft lief eine mit 1:21,03h eine sehr gute Zeit und konnte damit den 5 . Platz erzielen. Alle Läufer waren sich einig: tolles Wetter, tolle Platzierungen und viel Spaß machten den Tag zu einem tollen Spätsommertag!

Foto und Bericht: Stephanie Baum

10.07.2016

6 erste Plätze beim 13. Schülersportfest in Engelskirchen

Am 10.07.2016 starteten 13 Leichtathleten des TuS 06 Waldbröl e. V. bei strahlendem Sonnenschein beim 13. Schülersportfest des VfL Engelskirchen.

Einen 1. Platz im Dreikampf und im anschließenden 800-Meter-Lauf erzielten Hannah Bauermann (W8) und Aron Stausberg (M8). Hannah überzeugte mit einem sehr guten Sprung von 3,60 m und erzielte im Ballwurf eine Weite von 21 Metern. Aron steigerte seine vor einer Woche in Hülsenbusch gezeigten Leistungen sehr gut. Im anschließenden 800 Meter Lauf überzeugte Hannah mit einer Zeit von 3:23 Minuten und Aron mit 3:30 Minuten.

Zum 3. Mal sicherte Anne Boecker (W9) sich einen 1. Platz im Dreikampf. Sie sprintete die 50 Meter Strecke in 7:9 Sekunden und warf den Ball 19,5 Meter weit. Ebenso überzeugte Emil Baum (M6) beim 800 Meter Lauf mit einer Zeit von 3:56 Minuten, dies wurde mit dem 1. Platz belohnt, im Dreikampf erreichte er den 3. Platz.

Mit zweiten Plätzen überzeugten unsere jüngsten Starter, Juno Seebaum (W7) und Johann Baum (M6),  im Dreikampf und 800 Meter Lauf. Juno sprang mit 2.59 Meter am weitesten in ihrer Altersklasse und konnte mit einer Zeit von 3:43 Minuten im anschließenden Lauf überzeugen. Johann Baum (M6) zeigte auch einen Sprung von 2.57 Meter und belegte in der 800 Meter Strecke einen 3. Platz.

Einen weiteren zweiten Platz konnte Leonie Nagel (W10) im 800 Meter Lauf erreichen. Knapp das Siegertreppchen verpasst haben Kurt Glaser (M9) mit einem 4. Platz im 800 Meter Lauf und Dina Stausberg (W8) im Dreikampf. Emilia Klöös und Simon Olesinski konnten ihre persönlichen Leistungen der Woche zuvor in Hülsenbusch übertreffen. Für Yannick Brieschke (M10) und Vincent Fernandes (M9) war es der erste Wettkampf.

Es war ein rundum gelungenes Sportfest, an dem alle Beteiligten viel Freude hatten. Ein herzlicher Dank geht an die mitgereisten Eltern für die Unterstützung während des Wettkampfes,  durch Station-Betreuung, Fotografieren oder die Bereitstellung eines Pavillons.

Foto und Bericht: Gundi Reuber

03.07.2016

Unsere Jüngsten starten in Hülsenbusch

Kurt Glaser gewinnt 800 m Lauf


7 Kinder des TUS 06 Waldbröl starteten am 03.07.2016 bei den 30. Vereinsmeisterschaften des TV Hülsenbusch. Für einige Athleten war dies der erste Wettkampf. Alle Kinder traten im Dreikampf als auch im anschließenden 800 m Lauf an. Der 800 m Lauf in Hülsenbusch ist einmalig, da er auf einem eckigen Platz ausgetragen wird. Leider war das Wetter an diesem Sonntag sehr durchwachsen.
Folgende Kinder nahmen an dem Wettkampf teil: Kurt Glaser, Arne und Lina Irrgang, Emilia Klöss, Simon Olesinski, Aron und Dina Stausberg,
Alle Kinder konnten sich über gute Ergebnisse und erste Medaillen freuen. Besonders aufgefallen ist an diesem Sonntag Kurt Glaser (M9) mit guten Leistungen im Weitsprung und auch als Gewinner der Jungen im anschließenden 800 m Lauf.

Foto und Bericht: Gundi Reuber

26.06.2016

Samir Förster auch bei den Westdeutschen Meisterschaften stark

Das ein Waldbröler Leichtathlet die hohen Anforderungen zum Start bei den Westdeutschen Meisterschaften erfüllt hat muss schon viele Jahre her sein. Vermutlich können sich nur die älteren Vereinsmitglieder an eine derart herausragende Leistung erinnern. Doch in diesem Jahr war es so weit - hatte doch Samir Förster - das Mittelstreckentalent des TuS 06 Waldbröl e. V. - am 21.05.2016 in Wipperfürth in der persönlichen Bestzeit von 2:13,93min über 800 Meter diese Norm erfüllt. Am 26.06.2016 ging es somit nach Arnsberg zu den Westdeutschen Meisterschaften der M/W15. Auch hier zeigte er sich - wie auch zuletzt bei den Nordrhein-Meisterschaften in Uerdingen - in bestechender Form und erzielte in der Zeit 2:15,35 min einen sehr guten 13. Platz bei diesem Wettkampf, der von der Einstufung her direkt hinter den Deutschen Jugendmeisterschaften steht. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

08.06.2016

3 x 800 Meter-Staffel des TuS 06 wird Vize-Kreismeister

Am 08.06.2016 fanden die diesjährigen Langstaffel-Kreismeisterschaften des LVN Kreis Oberberg in Wipperfürth statt. Als einzige Staffel des TuS 06 Waldbröl e. V. starteten Christian Stegemann, Paul Gustav Baum und Mika Reuber (alle Jahrgang 2004) über 3 x 800 Meter bei der männlichen Jugend U14 und wurde in der Zeit von 8:44,07min sehr guter Zweiter und somit Vize-Kreismeister des Jahres 2016.

21.05.2016

2 Kreismeister- , 2 Vizekreismeistertitel und eine Quali für die Westdeutschen Meisterschaften für die jungen Leichtathleten des TuS 06 Waldbröl bei den Kreismeisterschaften am 21. Mai 2016 in Wipperfürth

Am 21.5.2016 starteten 11 jugendliche Leichtathleten des TuS 06 Waldbröl bei den Kreismeisterschaften in Wipperfürth. Bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen wurden sehr gute Leistungen erzielt. Allen voran, Anne Böcker, die in der W11 eine Altersklasse höher antrat und dort im 50 m Sprint souverän Kreismeisterin wurde. Ihre starke Zeit von 8,12 sec konnten auch die 1 Jahr älteren Konkurrentinnen nicht toppen. Auch Anne`s übrige Leistungen von 21,50 m im Schlagballwurf (4. Platz) und 3,45 m im Weitsprung (7. Platz) ließen den Altersunterschied kaum erkennen.
Ihre älteren Vereinskameradinnen hatten sich insbesondere auf den Staffellauf vorbereitet. Mit der Reihenfolge Sophia Moser, Angelina Müller, Lina Böcker und Karolin Knipp starteten sie über die Distanz von 4 x 75 m und errangen dank guter Wechsel in einer Zeit von 46,03 sec einen sehr guten 6. Platz. Alle 4 errangen mit Unterstützung von Jana Barth, die zum ersten Mal bei Kreismeisterschaften startete, auch sehr schöne Einzelleistungen. Insbesondere Karolin Knipp konnte sich als 2. ihres Vorlaufs mit einer Zeit von 10,93 sec auf die 75 m für den Endlauf qualifizieren. Geburtstagskind Lina Böcker verpasste diesen mit einer guten Zeit von 11,57 sec leider knapp. Im Endlauf lief sich Karolin Knipp dann auf den 5. Platz.
Weitere Ergebnisse:
75 m: Angelina Müller (W13) 11,57 sec; Sophia Moser (W13) 11,93 sec.; Lea Marie Mirau (W12) 11,91 sec; Jana Barth (W12) 13,8 sec.
Weitsprung: Lina Böcker 4,06 m (4. Platz/ W12); Karolin Knipp 4,05 m (5. Platz/ W12); Sophia Moser 3,91 m, Angelina Müller 3,83 m, Lea Marie Mirau 3,44 m, Jana Barth 3,22 m.
Die männlichen Jugendlichen M12 gingen mit 3 Teilnehmern: Mika Reuber, Henrik Borchert und Paul Gustav Baum an den Start. Sie starteten mit dem Weitsprung in den Wettkampf und konnten mit guten Weiten von 4,19 m (Paul Gustav Baum), 4,05 m (Mika Reuber) und 3,62 m (Henrik Borchert) dem TuS 06 Waldbröl direkt den 4., 5. und 9. Platz sichern. Diese Leistung konnten sie dann in den Laufwettbewerben noch steigern. Mika Reuber konnte sich über die 75 m Distanz mit dem 3. Platz im 1. Vorlauf mit einer guten Zeit von 11,74 sec und Paul Gustav Baum mit dem Sieg im 2. Vorlauf in einer Zeit von 11,43 sec Plätze im Endlauf sichern. Henrik Borchert verpasste diesen mit einer Zeit von 12,51 sec nur knapp. Im Endlauf konnte Paul Gustav Baum seine Zeit sogar noch steigern. Mit einer Zeit von 11,39 sec errang er den Vizekreismeistertitel, während Mika Reuber sich einen tollen 4. Platz sicherte.
Über 800 m trat in der Altersklasse M12 nur noch Paul Gustav Baum an. Er konnte sich gleich zu Beginn des Laufes mit 2 weiteren Läufern an die Spitze setzen. Bei 600 m gestaltete sich ein Duell mit einem Mitläufer aus Engelskirchen. Dicht nebeneinander unter enormen Tempo spurteten die beiden die letzten 200 m ins Ziel, schenkten sich dabei keinen Meter und legten ein Fotofinish hin. Erst das Zielfoto brachte Aufschluss über die Reihenfolge. In einer tollen Zeit von 2:36,31 min musste sich Paul Gustav um lediglich 0,05 sec geschlagen geben, auf die Distanz von 800 m wohl weniger als einen Wimpernschlag; ein Vizekreismeistertitel, der aufgrund des Rennverlaufs für ihn doch Enttäuschung aufkommen ließ.
Dafür konnte Samir Förster aber im abschließenden 800 m- Lauf der M16 in für ihn gewohnt souveräner Weise einen weiteren Kreismeistertitel für den TuS erlaufen. Mit einer grandiosen Zeit von 2:13,93 min legte er einen Start- Ziel- Sieg hin und errang damit nicht nur den Kreismeistertitel, sondern auch die Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften am 26. Juni 2016 in Arnsberg.
Mit einer Ausbeute von 2 Kreismeister-, 2 Vizekreismeistertitel, der Quali für die Westdeutschen, sowie zahlreichen guten Ergebnissen konnten die Leichtathletik- Jugend- des TuS 06 Waldbröl somit zufrieden die Reise zurück in den Südkreis antreten.
Das Foto zeigt von links nach rechts:
stehend: Mika Reuber, Samir Förster, Lea Marie Mirau, Karolin Knipp, Jana Barth, Henrik Borchert, Paul Gustav Baum
sitzend: Angelina Müller, Lina Böcker, Anne Böcker, Sophia Moser

Foto und Bericht: Stephanie Baum

10.04.2016

Mario Savariello "knackt" die 2 Stunden-Grenze

Als einziger Läufer des TuS 06 Waldbröl e. V. startete Mario Savariello (M35) am 10.04.2016 beim Deutsche Post Marathon in Bonn. Ausgesucht hatte er sich die Halb-Distanz. Diese bewältigte er mit einer Zeit von 1:59,48 Stunden erstmals unter zwei Stunden und legte fast eine "Punktlandung" hin.

26.03.2016

Starke Leistungen beim 42. Osterlauf des TV Ruppichteroth

Gleich 28 Leichtathleten des TuS 06 Waldbröl e. V. starteten am 26.03.2016 beim Osterlauf in Ruppichteroth, einer der traditionsreichsten Volksläufe im weitem Umkreis. Bei herrlichem Sonnenschein erzielten die Läufer/innen quer durch alle Altersklassen hinweg teilweise hervorragende Leistungen. So konnten gleich sechs erste Plätze gefeiert werden: Hannah Bauermann siegte beim 1000 Meter-Lauf der WKU10 in sehr guten 4:02 Minuten. Über 1400 Meter gewannen Samir Förster (MJU16, 4:38 Minuten) und Paul-Gustav Baum (MJU14, 5:02 Minuten). Mathias Schneider (MJU18) wiederum war über die 5000 Meter-Distanz in der Spitzenzeit von 17:55 Minuten ganz vorne – ebenso wie Anja Karthäuser in 22:12 Minuten bei der W45.  In dieser Altersklasse siegte Christiane Lange-Schmidt über die 10500 Meter in 52:58 Minuten.
Ebenfalls auf dem „Treppchen“ landeten folgende Läufer/innen: Karolin Knipp (2./1400 Meter WJU14 in 5:58 Minuten), Maya Melo (2./5000 Meter WJU18 in 23:06 Minuten), Dagmar Courth (2./5000 Meter in 24:32 Minuten), Matthias Endres (2./10500 Meter MHK in 44:17 Minuten), Angelina Müller (3./1400 Meter WJU14 in 5:59 Minuten)Till Geldmacher (3./1000 Meter MKU12 in 4:47 Minuten), Emilia Klöss (3./1000 Meter WKU 10 in 4:38 Minuten) und Harry Moser (3./10500 Meter MHK in 45:32 Minuten). Somit konnte genau die Hälfte aller an diesem Tag gestarteten Waldbröler/innen einen der ersten drei Plätze erreichen!
Des Weiteren erzielten folgende Starter/innen des TuS 06 Waldbröl gute Leistungen: Aron Stausberg (4./1000 Meter MKU10),  Miriam Melo (4./1400 Meter WJU14), Henrik Borchert (4./1400 Meter MJU14), Leonie Nagel (5./1000 Meter WKU 12), Sarah Hombach (5./5000 Meter WHK), Heino Courth (5./1000 Meter M50), Juno Seebaum (6./1000 Meter WKU10), Mathilda Baum (6./1000 Meter WKU12), Dina Stausberg (10/1000 Meter WKU10), Monja Melo (6./1000 Meter WKU12), Josias Endres (8./10500 Meter MHK) und Thomas Ode (18./1000 Meter MKU 10).
Besonders erwähnenswert auch die Leistung der beiden jüngsten Teilnehmer im Feld: die Zwillinge Emil und Johann Baum (Jahrgang 2010) erreichten im 32 Teilnehmer zählenden 1000 Meter-Lauf in 5:00 und 5:25 Minuten als 12. und 22. das Ziel – und konnten somit schon jetzt mit den teilweise bis zu 3 Jahren älteren Jungen sehr gut mithalten.

13.03.2016

Samir Förster 10. bei den LVN Meisterschaften über 800 Meter MJ U16

Nähere Informationen und ein Bild von Samir direkt auf der Internetseite des LVN Oberberg:

http://lvn-oberberg.de/news/160313.html

 

 

14.02.2016

Kim Reuber erneut Doppel-Kreismeisterin in der Halle

Kim Reuber (links) und Claire Sperling bei der Siegerehrung und in umgekehrter Reihenfolge beim Start über 60m Hürden

Erneut zweimal triumphieren konnte die Waldbröler Leichtathletin Kim Reuber (wJ U18) am 14.02.2016 bei den diesjährigen Kreis-Hallenmeisterschaften des LVN Oberberg in Düsseldorf. Dabei siegte sie sowohl über die etwas ungewohnte 60m-Hürden-Distanz (10,32sec) als auch in ihrer Paradedisziplin Hochsprung (1,52m).

Ebenfalls erfolgreich war ihre gleichaltrige Vereinskameradin Claire Sperling. Sie wurde in 2:58,28min Vize-Kreismeisterin über 800 Meter und errang die Bronze-Medaille über die auch für sie nicht alltägliche Sprintdisziplin 60m Hürden.

Außer Konkurrenz starteten auch einige jüngere Athletinnen (wJ U14) des TuS 06 Waldbröl e. V.  und erbrachten dabei ebenfalls erfreuliche Leistungen: Karolin Knipp (60m in 9,07sec/Weitsprung 4,09m), Angelina Müller (60m in 9,52sec/800m in 3:04,58min), Lina Böcker (60m in 9,62sec/Weitsprung 3,89m) und Miriam Melo (60m in 10,63sec/Weitsprung 3,27m).  Alle zusammen liefen sie anschließend noch die Staffel über 4 x 1/2 Runde (vergleichbar 4 x 100m). Hier erreichten sie das Ziel in guten 62,82sec.

24.01.2016

Samir Förster erfüllt B-Norm für LVN-Meisterschaften

Die erfolgreiche TuS-Mannschaft - es fehlen Franziska Stegemann und Samir Förster.

Immer besser in Form kommt Samir Förster, das Mittelstreckentalent des TuS 06 Waldbröl e.V. Bei den Hallen-Kreismeisterschaften des LVN Oberberg am 24.01.2016 in Leverkusen wurde er nicht nur überlegen Kreismeister über die 800 Meter-Distanz seiner Altersklasse M 15, sondern erfüllte mit der Siegerzeit von 2:19,60 Minuten auch die B-Norm für die LVN Meisterschaften am 13.03.2016 in Düsseldorf. Damit kann er voraussichtlich erstmals an einer Meisterschaft auf Verbandsebene starten.

Einen weiteren Kreismeistertitel – ebenfalls in einer Klasse-Zeit – errang Paul Gustav Baum in der AK M 12 über 800 Meter in 2:38,08 Minuten. Im Weitsprung wurde er  mit der Weite von 4,11 Meter und nur 2 cm Rückstand Vize-Kreismeister. Auch Franziska Stegemann (W 14) holte sich im 800 Meter-Lauf  in 2:58,74 Minuten eine Silbermedaille. Ihr Bruder Christian lief bei der M 12 über 60 Meter in 9,42 Sekunden (Vorlauf 9,25 sec) auf den Bronze-Rang. Im Weitsprung verfehlte er mit einer Weite von 3,81 Metern und Rang 5 das Podium nur knapp. Noch knapper war es für Lina Boecker (W 12), die als 4. mit einer Weite von 3,84 Metern die Medaillenränge nur um 2 cm verpaste. Außerdem erreichte sie den Endlauf über 60 Meter  und wurde dort in 9,65 Sekunden Fünfte (Vorlauf 9,58 sec).

Weitere Ergebnisse: Mika Reuber (M 12) jeweils Rang 8 über 60 Meter und im Weitsprung, Lea Marie Mirau (W 12) Platz 9 im 60 Meter-Sprint und 10 im Weitsprung sowie Sophia Moser (W 13) Rang 16/Weitsprung und  18/60 Meter.

10.01.2016

Dritter Platz für Anja Karthäuser bei den Senioren-Hallenmeisterschaften des LVN

Als einzige Athletin des TuS 06 Waldbröl e. V. trat Anja Karthäuser am 10.01.2016 in Düsseldorf bei den diesjährigen Senioren-Hallenmeisterschaften des Leichtathletikverbandes Nordrhein an. Trotz erkältungsbedingt fehlender Vorbereitung auf diesen Wettkampf erzielte sie über die 800 Meter in der Zeit von 2:45,10 Minuten nur wenige Zehntelsekunden hinter der zweitplatzierten Läuferin einen sehr guten dritten Platz. Diese Zeit hätte zur Qualifikation für die Deutschen Seniorenmeisterschaften im Februar gereicht. Leider zog sie sich bei diesem Lauf eine Muskelverletzung zu, der nicht nur einen weiteren Start am selben Tag über die 3.000 Meter verhinderte, sondern auch die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften unmöglich macht.

31.12.2015

Rang 2 für Marius Himmel bei einem der härtesten Crossläufe Deutschlands

Als einziger Läufer des TuS 06 Waldbröl e. V. traute sich Marius Himmel die Teilnahme am Silvestercross der LG Gummersbach zu, einem der anspruchsvollsten Crossläufe Deutschlands. Dieser wurde am 31.12.2015 zum bereits 38. Mal ausgetragen. Die Regenfälle der letzten Tage hatten dazu beigetragen, dass die Läufer/innen sowohl über die 5 als auch über die 10 Kilometer-Distanz echte Crossbedingungen vorfanden.

Marius Himmel startete über die 5 km und erzielte mit einer Zeit von 27:10 Minuten den 2. Platz in der Altersklasse M 35. Ein erfolgreicher Jahresausklang!

28.11.2015

Zahlreiche Top-Platzierungen beim Glühweinlauf Marienhagen

Es fehlt: Mario Savariello

Am Samstag, dem 28. November 2015 starteten 10 Leichtathleten des TuS 06 Waldbröl beim Glühweinlauf in Marienhagen. Über alle dort angebotenen Strecken konnte der TuS Läufer melden.

Schon mittags starteten die Zwillinge Johann und Emil Baum über die Bambini- Strecke und konnten dabei den 3. und 4. Platz erringen. Ihre Schwester Mathilda Baum verfehlte das Podest in der Altersklasse W 10 nur knapp und wurde Vierte über die 1,7 km-Distanz in einer Zeit von 9:42 min.

Auf die anspruchsvollen Strecken im Gelände trauten sich bei kaltem Herbstwetter die übrigen Teilnehmer. Dabei zeigte der TuS über die 5 km, welche Nachwuchstalente er in seinen Reihen hat. Samir Förster (M 16; 19:59 Minuten) und Paul Gustav Baum (M 12, 21:35 Minuten) gewannen beide souverän ihre Altersklassen und erreichten damit im Gesamtfeld die Plätze 2 und 5, was auch den Veranstaltungssprecher in Marienhagen zu einem spontanen Interview der beiden und einem dicken Kompliment veranlasste. Einen 5. Platz errang Andreas Baum in der Altersklasse M 45 mit einer Zeit von 27:56 min.

Auf die sehr anspruchsvolle 10 km-Strecke trauten sich gleich vier TuS-Läufer/innen. Harry Moser gewann dabei die Altersklasse M 18 in schnellen 42:52 min, was für ihn trotz herausfordernden Höhenprofils und rutschigen Untergrund eine neue persönliche Bestzeit über diese Distanz bedeutete. Einen weiteren Altersklassen- Sieg des TuS gab es in der W 45 für Dagmar Courth mit einer Zeit von 56:39 min. Eine Sekunde später kam ihre Freundin Stephanie Baum ins Ziel und errang damit den 2. Platz in der Altersklasse W40. Mario Savariello konnte in einer Zeit von 55:12 min den 11. Platz in der AK M 30 erzielen.

Alle Läufer waren sich einig, dass diese Strecke es mit den steilen und langen Anstiegen in sich hat. Den Glühwein am Ziel hatten sich deshalb alle redlich verdient.

(Bericht: Stephanie Baum, Bild: Andreas Hombach)

14.11.2015

Samir Förster holt überlegen den Titel bei den Kreiscrossmeisterschaften

Franziska Stegemann nur knapp geschlagen Zweite

Immer besser „auf Touren“ kommt das Mittel- und Langstreckentalent des TuS 06 Waldbröl e. V. Samir Förster. Der erst 14 Jahre Jugendliche lief bei den diesjährigen Kreiscrossmeisterschaften des LVN Kreis Oberberg am 14.11.2015 über die äußerst anspruchsvolle 3 Kilometer-Distanz der männlichen Jugend U16 in 12:07 Minuten überlegen zum Sieg und holte sich dort den Titel des Kreiscrossmeisters 2015.

Mit hauchdünnem Rückstand wurde die dreizehnjährige Franziska Stegemann über 1,5 Kilometer zeitgleich mit der Siegerin Vizekreismeisterin in 7:10 Minuten. Mit diesem Erfolg darf Franziska unseren Leichtathletikkreis Oberberg Ende November bei den Kreisvergleichskämpfen des LV Nordrhein in Wassenberg vertreten.

Einen sehr guten 2. Rang erzielte Paul-Gustav Baum bei der M11 in 6:30 Minuten über die 1,5 Kilometer – knapp gefolgt von seinem Vereinskollegen Christian Stegemann (ebenfalls M11), der in der Zeit von 6:35 Minuten Dritter wurde.

Den dritten Platz holte sich bei der Männlichen Jugend U18 Mathias Schneider, der für die beiden anstrengenden Runden über insgesamt 3 Kilometer eine Zeit von 12:44 Minuten benötigte. Ihm auf den Fersen folgte Harry Moser auf Rang 4 in der Zeit von 12:55 Minuten.

Weitere Erfolge erzielten Mathilda Baum (5. W9/0,6km in 2:53min), Lea Marie Mirau (5. W11/1,5km in 8:28min), Angelina Müller (5. W12/1,5km in 7:40min), Kevin Widnikewitsch(trotz Verletzung 5. MJ U14/3km in 16:34min), Sophia Moser (7. W12/1,5km in 8:53min) sowie die Zwillinge Emil und Johann Baum, die als jüngste Teilnehmer (Jahrgang 2010) bei der M8 starteten und in 3:26min (Emil) und 3:45min (Johann) die Plätze 11 und 12 belegten.

18.10.2015

Fast 1.500 Starter beim 32. Drei-Brücken-Lauf in Bonn

Maren Lucic und Harry Moser schnellste Waldbröler

Wieder einmal herrschten am 3. Sonntag im Oktober (18.10.) ideale Wetterbedingungen für die Starterinnen und Starter des diesjährigen Drei-Brücken-Laufs in Bonn-Beuel. Um 9.20 Uhr starteten 784 Männer und Frauen über die 10 km.  Mit dabei waren auch zahlreiche Waldbröler/innen.

Schnellste Athletin des TuS 06Waldbröl war Maren Lucic in der Zeit von 53:17 Minuten. Damit erreichte sie Platz 3 in ihrer Altersklasse WJ U20. Marlies Radtke (W55) folgte in der Zeit von 57:54 Minuten und erzielte damit ebenso Platz 2 in ihrer Altersklasse wie Annemie Schlipf (W65/62:26 Minuten). Rang 7 bei der weiblichen Jugend U20 holte sich Sarah Hombach bei ihrem ersten 10-Kilometer-Start überhaupt in der Zeit von 66:02 Minuten.

Bei den Herren dominierte Harry Moser in der Zeit von 44:49 Minuten und wurde damit Dritter bei der männlichen Jugend U18. 51:56 Minuten reichten bei Mario Savariello für Rang 26 bei der M30; 68:04 Minuten bedeuteten für Jürgen Schlipf Rang 8 in der Altersklasse M65.

Neben dem sportlichen Aspekt geht es beim Drei-Brücken-Lauf natürlich auch darum, einen möglichst ansehnlichen Spendenbetrag für die Deutsche KinderKrebshilfe zu sammeln. Dieser wird voraussichtlich bei ca. 11.000 Euro liegen (es stehen noch einige zugesagte Spenden aus).

27.09.2015

TuS 06 Waldbröl startet erfolgreich beim 13. Stadtlauf in Gummersbach

Auf dem Bild fehlen: Christiane Lange-Schmidt und Werner Christophel.

Bei strahlendem Spätsommerwetter nahmen am Sonntag, den 27.09.2015 einige Athleten des TuS 06 Waldbröl erfolgreich am Stadtlauf in Gummersbach teil.
Für die Bambinis ging es auf eine 600 m lange Runde über die Kaiserstraße laufen mussten, während die Jugendlichen und Erwachsenen einen schweren 2 km langen Rundkurs durch die komplette Gummersbacher City bewältigen mussten.
An den Bambini-Läufen nahmen die fünfjährigen Zwillinge Johann und Emil Baum für den TuS 06 teil und liefen tolle Zeiten. Nur aufgrund eines Sturzes von Johann, entschied Emil das Brüderduell an diesem Tage für sich. Beide freuten sich im Ziel über Medaillen, ebenso wie über Urkunden und Gummibärchen.
Die 2km- Strecke absolvierten für den TuS an diesem Tage Mathilda Baum (2006) und Samir Förster (2001). In einem aufgrund der Teilnahme von sämtlichen Gummersbacher Schulen stark besetzten Feld konnte Mathilda eine tolle Zeit von genau 12:00 min erzielen. Samir konnte nicht nur den Sieg seiner Altersklasse, sondern sogar den Sieg seines Laufes verzeichnen. Die Zeit von 7:02 min war dabei für die schwere Strecke überragend.
Paul Gustav Baum entschied sich an diesem Sonntag, nicht in seiner Altersklasse (2004) über 2 km zu starten. Zusammen mit Mathias Schneider (1999) und Samir Förster, der erneut an den Start ging, startete er mit dem Hauptfeld über 4 km. Alle 3 liefen tolle Zeiten. Mathias Schneider kam in 15:33 min ins Ziel, Paul Gustav Baum in 16:20 min und Samir Förster in 17:29 min. Für Mathias Schneider bedeutete dies der 11. Platz im Gesamtfeld, Paul Gustav erreichte im Gesamtfeld als 10- Jähriger den 20. Platz und kam sogar vor der schnellsten Frau ins Ziel.
In der Teamwertung bedeutete dies für die 3 Waldbröler den 4. Platz.
Ebenfalls startete über die 4km- Distanz Andreas Baum, der in einer Zeit von 20:37min den 15. Platz in seiner Altersklasse erringen konnte.
Gleich 3 Waldbröler trauten sich an diesem schönen Septembersonntag auf die 10 km Strecke, was 5 Runden über den schweren Stadtparcours bedeutete.
Der Waldbröler Werner Christophel, für den TV Refrath startend, konnte in einer tollen Zeit von 1:02 min seine Altersklasse (M 80!!!!!) gewinnen. Dies gelang ebenfalls Christiane Lange- Schmidt in der AK W 45 mit einer tollen Zeit von 52:15 min. Stephanie Baum erreichte in einer Zeit von 55.48 min den 4. Platz in ihrer Altersklasse.
So waren sich alle Teilnehmer einig, dass sich die Fahrt nach Gummersbach an diesem schönen Herbsttag gelohnt hatte.
(Text und Bilder: Stephanie Baum)

12.09.2015

Christiane Lange-Schmidt beim 22. Lauf "Rund um den Grengel"

Als einzige Läuferin des TuS 06 Waldbröl e. V. trat Christiane Lange-Schmidt am 12.09.2015 bei der 22. Auflage des Laufes "Rund um den Grengel" in Engelskirchen an. Ausgewählt hatte sie sich den Hauptlauf über die 10 Kilometer. In der guten Zeit von 52:20 Minuten erreichte sie bei den Frauen den 8. Platz.

29.08.2015

Erfolgreich bei den Mehrkampf Kreismeisterschaften in Bergisch Gladbach

Das erfolgreiche Team mit seiner Trainerin

 

Anne Boecker gewinnt ihren ersten Kreismeistertitel

Bei hervorragenden äußeren Bedingungen starteten drei Leichtathletinnen und und ein Leichtathlet des TuS 06 Waldbröl am 29.08.2015 bei den diesjährigen Meisterschaften im Mehrkampf in der Belkaw-Arena in Bergisch Gladbach. Die acht- bis elfjährigen Schüler/innen hatten dabei einen Dreikampf mit einem 50 Meter-Lauf, Weitsprung und Schlagballwurf zu absolvieren.

Mathilda Baum erreichte in der stark besetzten Altersklasse W9 den 9. Platz; in der Altersklasse W8 konnte der TuS einen Doppelsieg erringen. Anne Boecker bewies einmal mehr ihre starken Laufqualitäten mit einer Zeit von 8,30 sec. auf der 50 m Strecke. Dies komplettierte sie mit einem Weitsprung von 3,09 Metern und einem Wurf von 19,50 Metern. Mit dieser Gesamtleistung von 952 Punkten siegte Anne souverän und gewann ihren ersten Kreismeistertitel.

Die erst 7jährige Hannah Bauermann war mit zu den Kreismeisterschaften gereist und startete in der höheren Alterklasse W8, wo sie hinter ihrer Mannschaftskollegin Anne direkt den 2. Platz erzielte. Obwohl es erst ihr zweiter Wettkampf war, überzeugte Hannah auf ganzer Linie: 8,77 sec. im Lauf und 14 m im Wurf, sowie ein überragender Sprung von 3,40 m, der ihr Talent verdeutlichte. Darauf war dann auch das Zitat von Oberberg Aktuell gemünzt, die zum Wettkampf schrieben: „Bei den Jüngeren zeigten sich hoffnungsvolle Talente.“

Die guten Leistungen seiner Vereinskameradinnen komplettierte Christian Stegemann mit einem 3. Platz in der AK M11. Christian gewann seinen Lauf in einer Zeit von 8,08 sec. Im Weitsprung erreichte er eine Weite von 3,77 m, beim Wurf 27,50 m.

Trainerin Gundi Reuber war sehr stolz auf die jungen Athletinnen und Athleten und hofft auf eine erfolgreiche Fortsetzung im nächsten Jahr.

(Gundi Reuber)

22.08.2015

Die"rasende Pfarrerin" holt sich den nächsten Sieg

Keine Chance hatten die anderen Starterinnen über die 5 Kilometer-Distanz beim 10. Friesenhagener Volkslauf am 22.08.2015. In der Zeit von 23:01 Minuten gewann Anja Karthäuser nicht nur ihre Altersklasse mit mehr als anderthalb Minuten Vorsprung, sondern war gleichzeitig auch schnellste weibliche Teilnehmerin aller Altersklassen! Als Gesamt Neunte ließ sie sogar die allermeisten männlichen der insgesamt 42 Starter/innen hinter sich.

Mit diesem Sieg bewies Anja Karthäuser erneut ihre derzeitige Ausnahmestellung als schnellste Mittel- und Langstrecklerin des TuS 06 Waldbröl e. V.

15.08.2015

Erfolgreiche Langstaffel-Kreismeisterschaften in Bergisch Gladbach

Bei spät sommerlichen Temperaturen und einem leicht bewölkten Himmel fanden am 15. August die Kreismeisterschaften der Langstaffeln  in der BELKAW-Arena in Bergisch Gladbach statt. Stark besetzt waren vor allem die Altersklassen der Schüler U8 bis U12. Unter den zahlreichen Staffeln über die 3x800- und 3x1000m Läufe waren auch zwei Waldbröler Staffeln.
In einem stark besetzten Feld sicherte sich die jüngere unserer beiden Waldbröler Staffeln den 2. Platz ihres Laufes und konnte sich am Ende des Tages Vize-Kreismeister nennen! In einem sehr schnellen Rennen blieben die drei Athleten nämlich stets souverän auf Position 2 und hielten diese auch bis zum Ende. Henrik Borchert, Christian Stegemann und Paul Gustav Baum waren mit ihrer Gesamtzeit von 8:40,87min sehr zufrieden.
Im Anschluss fieberten sie bei der Staffel ihrer „älteren“ Vereinsmitglieder mit, die sich mit ihrer Zielzeit von 9:38,41min ebenfalls sehr zufrieden zeigten, allerdings aufgrund einer altersbedingten Regel außer Wertung geraten waren. Etwas befremdlich ist nämlich die Regelung, dass diese Waldbröler Staffel außer Konkurrenz starten musste, weil mit Samir einer der drei Läufer nämlich ein Jahr zu jung (!!!) für eine Wertung in der AK MJ U16 war... Ein bisschen niedergeschlagen ging es daraufhin dann zur Siegerehrung, bei der die Staffel in der Besetzung Harry Moser, Mathias Schneider und Samir Förster sich allerdings als Gesamtsieger des 3x1000m Wettkampfes und somit auch „Sieger der Herzen“ feiern lassen konnte!


(Harry Moser)

28.06.2015

12. Schülersportfest in Engelskirchen

Hannah Bauermann und Anne Boecker

Hannah Bauermann und Anne Boecker im Dreikampf und 800 m Lauf ganz oben auf dem Podest


Am 28.06.2015 richtete der VfL Engelskirchen das 12. Schülersportfest aus. Auch in diesem Jahr nutzten wieder einige Kinder diesen Wettkampf, um erste Wettkampf Erfahrungen zu sammeln.

In ihrem ersten Wettkampf überzeugte Hannah Bauermann (W07) in allen Disziplinen mit sehr guten Leistungen. Sie sprintete die 50 m Strecke in 9,0 sec. und sprang über 3 m weit. Ebenso lief sie mit deutlichem Vorsprung beim 800 m Lauf in einer Zeit von 3,31 Minuten ins Ziel.

Ihre Siege vom letzten Jahr wiederholte Anne Boecker (W08). Auch Anne überzeugte mit sehr guten Leistungen. Den 50 m Sprint lief sie in 8,6 sec. und auch beim Weitsprung sprang sie über 3 m weit. Im Wurf erreichte sie 18,5 Meter. Auch beim 800 m Lauf sicherte Anne sich den 1. Platz.

Leonie Nagel (W09) überzeugte im 800 m Lauf mit einem 3. Platz, sie nahm erfolgreich am Dreikampf teil.

Bei den Jungen erreichte Kurt Glaser (M08) im Dreikampf einen 5. Platz und im 800 m Lauf einen 6. Platz.

Mika Reuber (M11) belegte im Dreikampf knapp hinter seinem Konkurrenten aus Engelskirchen den 2. Platz. Diesen Platz erreichte er auch im anschließenden 800 m Lauf.

Es war ein rundum gelungenes Sportfest, an dem alle Beteiligten viel Freude hatten. Ein herzlicher Dank geht an die mitgereisten Eltern für die Unterstützung während des Wettkampfes.

(Gundi Reuber)

27.06.2015

3. Podiumsplätze beim 23. Spicher Zehner

Marius Himmel (links) und Harry Moser nach dem erfolgreichen Lauf.

Bei etwas tropischen, aber dennoch erträglichen Bedingungen, veranstaltete der 1. FC Spich am Samstag, den 27.06, den im Rheinisch-Bergischen Kreis sehr bekannten „Spicher Zehner“. Für diejenigen Läufer, die die topographisch äußerst anspruchsvolle Strecke nur einmal bestreiten wollten, gab es den 5km-Volkslauf, für die anderen, die sich dazu entschieden hatten das Ganze doppelt anzugehen, gab es den 10 km-Lauf.
Mit Harry Moser (MJ U18) und Marius Himmel (M 35) starteten lediglich nur zwei männliche Läufer der Leichtathletik-Abteilung des TuS 06 Waldbröl. Allerdings konnten beide Athleten beim 5km-Lauf mit den Rängen 1 (Harry/20:39 Minuten) und 2 (Marius/21:45 Minuten) in den jeweiligen Altersklassen zwei Podiums-Spitzenplätze erreichen. Anja Karthäuser (W45), die sowohl als einzige Frau des TuS 06 Waldbröl an den Start ging und zugleich auch als einzige des Waldbröler Trios über die sehr anspruchsvollen 10 km startete, belegte in der schnellen Zeit von 47:57 Minuten in ihrer Altersklasse einen sehr guten 2. Rang und zugleich auch den 5. Platz bei den Frauen im Gesamtklassement.
Alle Athleten zeigten sich mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden!
(Harry Moser)

26.06.2015

800 Meter-Gold für Anja Karthäuser bei den LVN-Seniorenmeisterschaften

Anja Karthäuser (834) erfolgreich über die Mittelstrecken

Zusätzlich noch Silber über 1.500 Meter

Sieben Oberberger gingen bei den Landesmeisterschaften Senioren in Oberhausen an den start - Acht Medaillen und drei Landesmeistertitel sind die erfolgreiche Ausbeute. Rund 500 Senioren beteiligten sich in diesem Jahr bei den Landesmeisterschaften in Oberhausen-Sterkrade bei trockenen, aber kühlen äußeren Bedingungen. Unter ihnen sieben Teilnehmer aus drei Kreisvereinen (VfL Engelskirchen, LG Gummersbach und TuS Waldbröl). Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Acht Medaillen holten die Oberberger. Gold gewannen Eva Prange (VfLE-W55), Christoph Niemann (LGG-M45) beide über 5.000 Meter und Anja Karthäuser (TuSW-W45) über 800 Meter. Anja Karthäuser hat derweil Gefallen gefunden an den Bahnwettkämpfen und ist dort überaus erfolgreich: ein zusätzlicher zweiter Platz über 1.500 Meter in 5:41,47 Minuten belegen dies mehr als deutlich. Beide Zeiten bedeuten Qualifikationen für die Deutschen Seniorenmeisterschaften - bei denen Anja Karthäuser aber leider wegen anderer terminlicher Verpflichtungen nicht starten kann.

Quelle: www.oberberg-aktuell.de

 

 

24.06.2015

Zwei Mannschaften des Tus 06 Waldbröl starteten beim C- Cup- Kreisentscheid in Leichlingen

TuS 06 nur knapp geschlagen


Bei der 8. Vorrunde des „Schüler-C-Cups“ am 24. Juni 2015 in Leichlingen nahmen sechs Mannschaften aus vier Vereinen (VfL Engelskirchen, TV Herkenrath, Leichlinger TV und TuS Waldbröl) teil. Besonders stolz zeigte sich der TuS 06 Waldbröl, weil er in diesem Jahr 2 Mannschaften für diesen besonderen Wettkampf vorbereitet hatte und melden konnte.
In fünf Disziplinen der neuen Kinderleichtathletik, in diesem Jahr waren für den Cup eine 40-Meter-Hindernispendel-Staffel, Stabweitsprung, Schlagwurf, Hochweitsprung und ein Stadioncross von rund 1,3 Kilometer Länge vorgesehen, traten die gemischten Teams aus mindestens sechs bis höchstens elf Kindern im Alter von neun bis elf Jahren an. Die jeweils sechs besten Kinder pro Disziplin kommen in die Wertung für das Team.
Gleich bei der Hindernispendel-Staffel ging es knapp zu: über die für die TuS- Kinder ungewohnten Kinderhürden kam ein TuS- Kind zu Fall, so dass der TuS den klar geglaubten Sieg an den TV Herkenrath abgeben und sich mit dem 3. Platz in dieser Disziplin zufrieden geben musste.
Die knappen Entscheidungen gingen genauso weiter, nur knappe Differenzen jeweils zwischen Platz eins und Platz zwei: Der TuS Waldbröl I holte sich den Sieg im Hochweitsprung und im Schlagwurf, der VfL Engelskirchen konnte dagegen im Stabweitsprung knapp die Oberhand behalten. Acht Punkte für die drei Mannschaften nach vier Disziplinen, eine spannende Ausgangssituation für den abschließenden Stadioncross.
Hinter dem Leichlinger TV sicherte sich die 2. Mannschaft des TuS 06 Waldbröl mit großem Abstand vor Herkenrath 2 den 5. Platz. Dabei überzeugten die jungen Leichtathleten mit souveränen und soliden Leistungen in sämtlichen Disziplinen.
Zum Abschluss des Wettkampfs kam es dann zum direkten Aufeinandertreffen der drei führenden Mannschaften. Bereits nach dem ersten Drittel kristallisierte sich ein Zweikampf zwischen den beiden Mannschaften vom TuS Waldbröl und dem VfL Engelskirchen heraus.
Am Ende konnte zwar der Waldbröler Paul Gustav Baum mit einigem Abstand als erster ins Ziel kommen, die mannschaftliche Geschlossenheit der Läufer des VfL Engelskirchen sorgte dann aber für einen Erfolg im Stadioncross und damit dem Gewinn des Kreisentscheides Oberberg. Die jungen Waldbröler, die im vergangenen Jahr den oberbergischen Kreis noch neben Engelskirchen und Herkenrath beim Landesfinale vertreten durften, zeigten sich ebenso wie die Trainerinnen Gundi Reuber und Stephanie Baum enttäuscht. Hatte man den verdienten Sieg so knapp aus der Hand gegeben. Positiv muss man aber die Kinder und deren Eltern loben, die es mit wochenlangem Sondertraining so weit gebracht hatten. Und auch die große Anzahl an Kindern jüngerer Jahrgänge lässt auf eine weitere Teilnahme des TuS an dieser besonderen Wettkampfform in den kommenden Jahren hoffen.
Folgende Kinder gingen für den TuS 06 an den Start:
Mathilda Baum, Paul Gustav Baum, Henrik Borchert, Lina Böcker, Melissa Courth, Noah Karb, Yannick Ley, Miriam Melo, Lea Marie Mirau, Nick Reimer, Mika Reuber, Line Seebaum, Celine Spenst, Luisa Spenst, Christian Stegemann und Letizia Weigel.
Trainerinnen: Silvia Hombach, Gundi Reuber und Stephanie Baum

(Stephanie Baum)

21.06.2015

Drei erste Plätze beim Windecker Sommerlauf

Das erfolgreiche Team des TuS 06!

Anja Karthäuser, Samir Förster und Marius Himmel gewinnen 7 Kilometer-Lauf

Einen unglaublich erfolgreichen Sonntag erlebten fünf Leichtathleten des TuS 06 Waldbröl e. V. bei ihrem Start über 7 Kilometer beim diesjährigen Windecker Sommerlauf am 21.06.2015. Alle (!) erreichten in ihren Altersklassen einen Podiumsplatz und dominierten mit ihren schnellen Zeiten auch das Gesamtklassement. So sind in der Gesamtwertung der Männer alle vier gestarteten Waldbröler unter den ersten Zwölf. Schnellster Waldbröler an diesem Tag war Mathias Schneider in 28:08 Minuten,  erzielte damit den 2. Platz seiner Altersklasse MU 18 und wurde Gesamt-Dritter. Direkt hinter ihm und in der Zeit von 28:17 Minuten nur 9 Sekunden getrennt durchlief Samir Förster als Erster der MU 16 und Gesamt-Vierter das Ziel. Rang 3 in der Altersklasse MU 18 und Rang 8 Gesamt erlief sich Harry Moser in 29:31 Minuten. Ebenfalls eine gute Zeit erzielte Marius Himmel als ältester TuS 06-Läufer des Tages in 31:05 Minuten. Diese Zeit reichte zum Sieg bei der M35 und Gesamtrang 12.
Als einzige Frau startete Anja Karthäuser, die aktuell einfach ein im wahrsten Sinne des Wortes „guten Lauf“ hat. Mit der Zeit von 31:04 Minuten wurde sie Erste der Altersklasse W 45 und Zweite des Gesamtklassements. Damit rundete sie das fantastische Ergebnis der Waldbröler Leichtathleten ab.

15.06.2015

Rang 3 für Kim Reuber bei den LVN Freiluft-Meisterschaften

Gleichzeitig Qualifikationsnorm für die Westdeutschen U16 Meisterschaften erreicht

Bereits bei den Hallenmeisterschaften im März konnte Kim Reuber (TuS 06 Waldbröl) im Hochsprung mit 1,55 Meter den Bronzerang erringen. Dies gelang ihr nun auch im Freien, mit identischer Höhe von 1,55 Meter kam sie wieder bei starker Konkurrenz auf Rang drei. Mit dieser Höhe hat Kim sich für die Westdeutschen U16 Meisterschaften in Hamm qualifiziert. 

(Gundi Reuber)

14.06.2015

Jüngste TuS 06 Leichtathleten erfolgreich in Hülsenbusch

Die erfolgreichen Kinder des TuS 06

Aron Stausberg siegt gleich zwei Mal

Am 14.06.2015 nahmen 7 Kinder des TuS 06 Waldbröl an den 29. offenen Vereinsmeisterschaften des TV Hülsenbusch teil. Da es für einige Kinder der erste Dreikampf war, war es sehr schön, wie familiär die „Hülsenbuscher“ diesen Wettkampf ausrichteten. Ihr Engagement, wie auch das der angereisten Teilnehmer und Zuschauer, wurde mit strahlendem Sonnenschein belohnt. Hierbei konnte der TuS mit guten Platzierungen glänzen. Einen 1. Platz erreichte Aron Stausberg (M7) gleich bei seinem ersten Dreikampf, seine Schwester Dina (W7) belegte hier den 6. Platz. Mika Reuber (M11) belegte den 2. Platz, u. a. mit einer persönlichen Bestzeit von 8,2 sec. auf der 50 m Strecke. Einen 3. Platz erkämpfte sich Leonie Nagel (W9) in ihrem ersten Dreikampf. Die Geschwister Monja (W7) und Miriam (W11) Melo waren sich hinsichtlich der Platzierung einig - beide erreichten in ihrer Altersklasse den 4. Platz. Kurt Glaser (M8) konnte sich über einen 5. Platz freuen. Im Anschluss an den Dreikampf nahmen noch einige Kinder an einem speziellen 800 Meter-Lauf, bei dem diverse Runden auf einem eckigen Platz gelaufen werden mussten, teil. Hier überzeugte ebenfalls Aron Stausberg (M7), der mit 10-jährigen Sportlern laufen musste. Durch geschickte Einteilung gelang es Aron als zweiter Läufer ins Ziel zu kommen, was in seiner Altersklasse mit dem 1. Platz belohnt wurde. Seine Zwillingsschwester Dina erreichte über die gleiche Strecke in ihrer Altersklasse einen 2. Platz. Auch Mika Reuber musste mit älteren Läufern antreten, was in seiner Altersklasse mit einem zweiten Platz belohnt wurde. Das gute Ergebnis komplettierte Leonie Nagel mit dem 3. Platz in der AK W9.Ein rundum gelungener Nachmittag, der allen Beteiligten viel Spaß bereitet hat.

(Gundi Reuber)

04.06.2015

Samir Förster läuft allen davon - Top-Zeit über anspruchsvolle Hasenrunde

Matthias Endres (805) kurz nach dem Start

Schon früh am Morgen lockten beim 22. Hasenrundenlauf des TV Strombach frühsommerliche Temperaturen auf dem Kunstrasenplatz, auf dem sich kurz vor 9 Uhr die ersten Helfer und ziemlich bald auch die ersten Sportlerinnen und Sportler einfanden. Denn um kurz nach 9 liefen unter vielen Zuschaueraugen die Bambini zweimal rund um den Strombacher Sportplatz. Dabei legten sie die 800 Meter lange Strecke mit großer Motivation und Unterstützung ihrer Eltern zurück. Wie in jedem Jahr zog der Lauf der Kleinsten viel Aufmerksamkeit auf sich.

Der 3 km Lauf führte oberhalb der Strombacher Ortsmitte vorbei. Auf diese für junge Läuferinnen und Läufer anspruchsvolle Strecke trauten sich knapp 70 Sportler./innen Diese mussten sich kurz nach dem Start Richtung Veste den Berg hochkämpfen. Über diese Strecke startete Ruben Endres (2001/MJ U16) und erreichte als Zwölfter seiner Altersklasse das Ziel in 13:09 Minuten.

Der 6 km Lauf führte die knapp 100 Teilnehmer über die Hasenrunde und den Höhenweg auf einer wunderschönen Strecke an Strombach vorbei. Dieser Lauf ist für oberbergische Verhältnisse recht flach und deswegen nicht nur bei Läuferinnen und Läufern mit wenig Kondition sondern auch bei Walkern sehr beliebt. Bei diesem Jedermannlauf ohne Altersklassenwertung erzielte Josias Endres (1999) eine Zeit von 34:04 Minuten.

Die 10 km Strecke des Hasenrundenlauf dagegen ist traditionell sehr anspruchsvoll, denn zuerst führt die Strecke ins Lambachtal und anschließend mit einer längeren Steigung auf die Veste bzw. auf den Höhenweg. Auf diesem lange zum Teil steil bergauf führenden Stück entscheidet sich, wer sich gut  vorbereitet und seine Kräfte gut eingeteilt hat. Eine Riesen-Überraschung gelang hier Samir Förster (1999), der mit seiner Superzeit von 42:35 Minuten Schnellster der Altersklasse MJ U18 wurde. Eine halbe Minute dahinter lief Matthias Endres - gehandicapt durch eine Oberschenkelverletzung - in 43:03 Minuten als Zweiter der Männer-Hauptklasse durchs Ziel.

25.05.2015

Anja Karthäuser testet Langsprint in Siegburg

Gleich zwei Mal startete die aktuell schnellste Langläuferin des TuS 06 Waldbröl Anja Karthäuser beim Großen Siegburger Pfingstsportfest über für sie ungewohnt kurze Laufdistanzen. Dabei lief sie erstmals überhaupt die 800 Meter-Strecke und erreichte in der Zeit von 2:50,13 Minuten den Gesamt-Rang 9 bei den Frauen. Lediglich 40 Minuten später erzielte sie dann über die 3.000 Meter-Distanz mit 12:57,51 Minuten eine persönliche Bestzeit und "knackte" gleichzeitig die 13 Minuten-Grenze.

13.05.2015

TuS 06 Waldbröl stellte sechs Starter/innen beim Kölner Nachtlauf 2015

Petrus meinte es diesmal besonders gut mit den Starten des 12. GALERIA Kaufhof Nachtlaufs: Bei idealen Lauftemperaturen gingen am Mittwoch vor Christi Himmelfahrt nach dem Startschuss von Heinz Michna von GALERIA Kaufhof mehr als 2000 Läuferinnen und Läufer auf die Strecke. Unter Ihnen auch sechs Läufer/innen des TuS 06 Waldbröl e. V.


Schnellster Waldbröler war in diesem Jahr etwas überraschend auch der jüngste: Harry Moser (Jahrgang 1998/MJ U18) lief in dichtem Gedränge und zweimal mit zusätzlichem Hindernis durch eine enge Wendeltreppe hinauf zur Hohenzollernbrücke die 10,5 Kilometer-Strecke entlang beider Rheinufer mit Start und Ziel am Tanzbrunnen in sehr guten 45:57 Minuten. Damit erreichte er gleichzeitig den sechsten Platz in seiner Altersklasse. Etwas mehr als eine Minute dahinter erreichte Marius Himmel (M35, Rang 42) in 47:06 Minuten das Ziel. Schnellste Waldbrölerin war Dagmar Courth (W45, Rang 19) mit einer Zeit von 53:35 Minuten. Ebenfalls noch unter einer Stunde blieb Mario Savariello (M30, Rang 153) in 56:54 Minuten. Das gute Mannschaftsergebnis des TuS 06 Waldbröl komplettierten Friedhelm Courth (M60, Rang 34) in 1:03:02 Stunden und sein Bruder Heinz (M45, Rang 228) in 1:07:34 Stunden.


Neben der Verpflegung vor, während und nach dem Lauf sorgte Gerolsteiner, neuer Hauptsponsor des ASV Köln, für ein weiteres Highlight auf der Strecke: Mit einem sogenannten "Refresh-Modul", das einer riesigen Dusche ähnelt, konnten sich die Teilnehmer/innen während des Laufs abkühlen und so die Energie für den Endspurt freisetzen. Energie, die auch nach dem Lauf gefragt war: Auf der großen After-Run-Party im Backstage-Bereich des Tanzbrunnens hatten GALERIA Kaufhof, Sion Kölsch und der ASV Köln zu freien Getränken und DJ-Musik geladen. Hier feierte manch einer bis in die frühen Morgenstunden

09.05.2015

Fünf Kreismeistertitel für Waldbröler Leichtathleten

Am 09.05.2015 fanden die Schüler- und Jugend-Kreismeisterschaften des LVN Kreis Oberberg  in den Einzeldisziplinen im Wipperfürther Stadion statt. Erneut überzeugten die Leichtathleten des TuS 06 Waldbröl e. V. bei bis kurz vor Schluss angenehmen äußeren Bedingungen mit teilweise guten und sehr guten Leistungen.

Bei den weiblichen Kindern W11 errang Lina Boecker beim 50m-Sprint mit 8,52s Rang 10 und im Weitsprung mit 3,73m den Bronze-Rang. Letizia Weigel sprintete in 8,61s auf Platz 13 und wurde mit 3,26m 15. im Weitsprung.

Christian Stegemann (Kinder M11) startete gleich in drei Disziplinen. Im 50m-Sprint wurde er in der Zeit von 7,86s überlegen Kreismeister und unterbot als einziger seiner Altersklasse die 8-Sekunden-Marke. Im Weitsprung musste er sich mit der Weite von 3,70m nur knapp dem Sieger geschlagen geben und wurde Zweiter. Den Medaillensatz komplett machte er dann mit Rang 3 über 800m in 3:05,82min. Paul-Gustav Baum siegte über diese Strecke mit deutlichem Abstand in 2:52,24min und zeigte mit dem Kreismeistertitel und dieser Leistung erneut sein außerordentliches Talent über die Mittelstrecke.

Gleich drei junge Waldbrölerinnen traten in der Altersklasse Jugend W12 an. Sophia Moser erreichte Rang 7 beim Ballwurf mit einer Weite von 24,00m und Rang 24 im Weitsprung mit 3,33m. Angelina Müller sprang mit 3,50m auf Platz 21 und schied leider im Vorlauf über 75m in 15,49s aus, Alexandra Nissen sprang mit 3,05m auf Platz 25.

Einziger Starter des TuS 06 in der AK M12 war Dominic Ley. Mit 38 Metern wurde er Vize-Kreismeister im Ballwurf und mit einer Weite von 3,65m 10. im Weitsprung.

Ebenfalls Vizekreismeisterin wurde Claire Sperling über die 800m der WJ15 in der Zeit von 3:02,60min.

Den Titel des Kreismeisters über die 800m bei der MJ14 holte sich Samir Belhadj in 2:33,31min.

Gleich zwei erste Plätze errang einmal mehr die derzeit erfolgreichste Waldbröler Leichtathletin Kim Reuber bei der WJ15. Dabei holte sie beide Titel ungefährdet mit großem Vorsprung: 100m in 13,61s und übersprungene 1,50 m im Hochsprung.

04.05.2015

Sportabzeichenobmann zeichnet aktive Kinder aus

Da hat sich doch das Training im letzten Jahr gelohnt!

Am 04.05.2015 verlieh der Sportabzeichen-Obmann der Stadt Waldbröl und stellvertretende Abteilungsleiter der Leichtathleten des TuS 06 Waldbröl allen Kindern der Leichtathletikabteilung, die im vergangenen Jahr erfolgreich alle Bedingungen zur Erlangung des Deutschen Sportabzeichens absolviert hatten, ihre Urkunden. Obendrauf gab es natürlich noch einen Eisgutschein zur Motivation, auch in diesem Jahr wieder an der Sportabzeichen-Prüfung teilzunehmen.

01.05.2015

Ein weiterer Kreismeistertitel für Kim Reuber

Anläßlich der Saisoneröffnung der LG Wipperfürth am 01. Mai diesen Jahres wurde auch die 300 Meter-Kreismeisterschaft des LVN Kreis Oberberg für die weibliche und männliche Jugend Jahrgang 2000 ausgerichtet.

Auch in dieser Disziplin konnte sich Kim Reuber gegenüber der Konkurrenz durchsetzen und wurde Kreismeisterin in sehr guten 45,21 Sekunden. Mit Samir Belhadj (Jahrgang 2001) war ein weiterer Athlet der Leichtathletikabteilung des TuS 06 Waldbröl e. V. am Start. Als Mittel- und Langstreckler sind die 300 Meter für ihn eigentlich zu kurz. Dennoch zeigte er mit der Zeit von 46,72 Sekunden und Platz 4 eine ansprechende Leistung.

26.04.2015

Kim Reuber neue Kreismeisterin im Blockmehrkampf "Sprint"

Quelle: www.lvn-oberberg.de

Zum ersten Mal in ihrer noch jungen Karriere nahm unser Sprint- und Sprung-Talent Kim Reuber (Jahrgang 2000) an den Kreismeisterschaften des LVN Kreis Oberberg im Blockmehrkampf teil, der gemeinsam mit dem LVN Kreis Bonn/Rhein-Sieg am 26.04.2015 in Bonn stattfand. Auf Grund ihrer ausgeglichenen Leistungen in den fünf verschiedenen Disziplinen wurde sie nicht nur Kreismeisterin, sondern war  mit 2.283 Punkten auch mit großem Abstand Gesamtbeste ihrer Altersklasse am heutigen Tage.

Ihre Leistungen im Einzelnen:

100 Meter: 14,0 Sekunden

80 Meter Hürden: 14,32 Sekunden

Weitsprung: 4,42 Meter

Hochsprung: 1,48 Meter

Speerwurf: 17,34 Meter

26.04.2015

Werner Christophel siegt beim 31. KVB Dauerlauf im Severinsviertel

Rücksicht auf die Teilnehmer des Dauerlaufs im Severinsviertel in Köln schien der Wettergott nicht zu nehmen. Kurz nach dem Startschuss am Sonntag, den 26. April, begann es kräftig zu regnen. Erst kurz nachdem der Sieger nach 32:31 Minuten als Erster die Ziellinie überquerte, zeigte sich die Sonne. So konnten die meisten der 1.000 teilnehmenden Läufer die letzten Kilometer des 10-Kilometer-Laufs bei schönem Wetter bestreiten.

Beim Dauerlauf durch das Severinsviertel handelt es sich um eine 3,3-Kilometer-Runde, die es dementsprechend dreimal zu durchlaufen galt, mit Start am Chlodwigplatz in der Nähe der Severinstorburg. Von dort aus durchquerten die Läufer das Severinsviertel, das neue Hafengelände Rheinauhafen und liefen am Rhein entlang, bis das Ziel am Severinskirchplatz erreicht wurde.

Auch unser stellvertretender Abteilungsleiter Werner Christophel nahm an diesen Lauf teil - und siegte mit 52:53 Minuten in seiner Altersklasse M80 (!) in einer Zeit, von der viele (auch wesentlich jüngere) Athleten nur träumen können. Schließlich entspricht das einem Kilometerschnitt von wenig über 5 Minuten... Herzlichen Glückwunsch!

19.04.2015

Platz 3 für Anja Karthäuser beim 32. Lauf "Rund um die Aggertalsperre"

Strahlender Sonnenschein garantierte beste Rahmenbedingungen beim Traditionslauf der LG Gummersbach. Unter den mehr als 500 Startern über die verschiedenen Distanzen befand sich mit Anja Karthäuser auch unsere derzeit schnellste und aktivste Läuferin des TuS 06 Waldbröl e. V. Über die 5,6 km-Distanz wurde sie in der Zeit von 25:35 min drittschnellste Frau.

04.04.2015

Äußerst erfolgreicher Ostersamstag mit zahlreichen Spitzenleistungen und -platzierungen

Die jüngsten der äußerst erfolgreichen Waldbröler Starter/innen mit ihren Betreuerinnen Silvia Hombach und Stephanie Baum

Am 04.04.2015 fand der traditionelle Osterlauf des TV Ruppichteroth zum nunmehr 41. Mal statt. Schon seit Jahrzehnten sind bei diesem ältesten Volkslauf weit und breit auch Waldbröler Leichtathleten erfolgreich am Start – so auch in diesem Jahr bei sehr guten äußeren Bedingungen. Schon beim ersten Lauf – den 1000 Metern der weiblichen Kinder U10 (Jahrgang 2006 und jünger) gehörten alle drei Podiumsplätze dem TuS 06 Waldbröl. Dabei lagen Line Seebaum (Platz 1 in 4:38min), Hannah Bauermann (Platz 2/zeitgleich) und Mathilda Baum (Platz 3/4:40min) nur 2 Sekunden auseinander! Komplettiert wurde das sehr gute Waldbröler Ergebnis in diesem Lauf durch Dina Stausberg (8/5:25min) und Juno Seebaum (11./5:48min). Danach durften die gleichaltrigen Jungs „ans Werk“ und auch hier wurden mit den Rängen 5 (Florian Nöll/4:32min), 6 (Aron Stausberg/4:42min) und 8 (Finn-Luca Ley/4:55min) vordere Platzierungen erreicht. In diesem Lauf starteten mit Emil und Johann Baum (beide Jahrgang 2010!) auch die beiden jüngsten Waldbröler und jüngsten Teilnehmer überhaupt und erreichten das Ziel in sehr guten 5:24min/Rang 17 (Emil) bzw. 5:30min/Rang 18 (Johann).


Beim 1000 Meter-Lauf der Altersklasse U12 (Jahrgang 2004+2005) startete Melissa Courth als einzige TuS-Läuferin bei den weiblichen Kindern und erzielte in 4:46min einen  im wahrsten Sinne des Wortes achtbaren 8. Rang. Sehr erfolgreich hier die männlichen Starter des Vereins: in einer absoluten Klassezeit von 3:32min distanzierte Paul-Gustav Baum die zweit- und drittplatzierten Läufer um 11 bzw. 12 Sekunden und freute sich über seinen Siegerpokal. Aber auch die Zeiten und Platzierungen von Yannick Ley (4:04min/5.), Mika Reuber (4:11min/6.) und Noah Karb (4:29min/10.) konnten sich sehen lassen.


Mit Sophia Moser stellte Waldbröl nur eine Starterin bei den 1400 Metern der weiblichen Kinder U14. Sie erreichte in 7:15min den 5. Platz. Eine weitere Spitzenleistung erbrachte Samir Belhadj über diese Strecke bei der männlichen Jugend U16. Er unterbot über diese Distanz mit 4:57min die 5 Minuten-Grenze und gewann diesen Lauf ebenfalls mit deutlichem Vorsprung vor dem Zweitplatzierten.


Paul-Gustav Baum und Samir Belhadj, die mit den vorgenannten Klasseleistungen bereits die Läufe ihrer Altersklassen dominiert und siegreich absolviert hatten, starteten dann wenige Minuten später auch bei den wesentlich älteren Läufern der männlichen Jugend U18 über die anspruchsvolle  5.000 Meter-Volkslaufstrecke und errangen dort Platz 7 (Samir/21:08min) und 8 (Paul-Gustav/21:24min). Schnellster Waldbröler Läufer war hier Harry Moser, der mit der Zeit von 18:50min den zweiten Platz der MJ U18 holte. Einen weiteren ersten Rang konnte Anja Karthäuser bei der AK W45 in 20:49min erzielen. Carsten Sebastian wurde in 23:45min 4. in der AK M40, Andreas Baum (24:25min) und Heinz Courth (28:43min) erliefen sich die Plätze 5 und 9 der AK M45.


Drei Waldbröler Frauen trauten sich auf die hinsichtlich des Höhenprofils noch anspruchsvollere 10.500 Meter-Volkslaufstrecke. Birgit Sebastian wurde in der AK W35 Zweite in sehr guten 51:16min, Stephanie Baum (AK W40) und Dagmar Courth (AK W45) erreichten in  ebenfalls guten 55:03min zeitgleich als Erst- und Zweitplatzierte ihrer Altersklassen das Ziel.


Einen Familienausflug am Wochenende wert ist die wunderschöne und informative „Fachwerkrunde“, die den Nordic Walkern für ihre sportlichen Ambitionen angeboten wurde. 11,5 Kilometer über Berg und Tal im herrlichen Bergischen Land bei schönstem Sonnenschein motivierten Andreas Hombach (Rang 1/1:36 Stunden), Brigitte und Siegfried Mrotzeck (Rang 4/2:01 Stunden) zur erfolgreichen Teilnahme.

15.03.2015

Persönliche Bestzeit und 2. Platz für Anja Karthäuser

Anja Karthäuser (Dritte von links) bei der Siegerehrung.

Neben der Teilnahme Waldbröler Leichtahtleten am 15.03.2015 bei den LVN Meisterschaften in Düsseldorf und dem Hülsenbuscher Nordhellenlauf (siehe separate Berichte) startete an diesem Tag mit Anja Karthäuser auch die zur Zeit schnellste Frau des TuS 06 Waldbröl e. V. beim 5 Kilometer-Lauf des Königsforst-Marathons. Dabei konnte sie in der Zeit von 21:17 Minuten eine persönliche Bestzeit aufstellen, war damit drittschnellste Frau im Gesamtklassement und Zweite ihrer Altersklasse W40.

15.03.2015

6 Podiumsplätze bei 5 Startern in Hülsenbusch!

Kein Wunder, dass nach einem derart erfolgreichen Tag alle strahlen!

Erfolgreich auf der ganzen Linie waren die fünf Starter der Leichtathleten des TuS 06 Waldbröl e. V. beim Nordhellenlauf in Hülsenbusch am 15.03.2015. Bei hervorragenden Bedingungen standen bei der Siegerehrung alle auf dem Siegertreppchen.

Den Anfang machte der zehnjährige Paul Gustav Baum bei seinem Start über die 1,5 km. In der sehr guten Zeit von 5:48 Minuten musste er sich nur knapp dem Gummersbacher Yannick Eckstein geschlagen geben und wurde Zweiter. Eine dreiviertel Stunde später stand er dann beim 6,0 km-Lauf der Jugend wieder am Start - und gewann als bei weitem jüngster Teilnehmer über diese Strecke die Sonderwertung in der Zeit von 33:26 Minuten.

Über 3,0 km ging anschließend Samir Belhadj (Jahrgang 2001) an den Start. In der Zeit von 12:57 Minuten wurde er mit deutlichem Abstand zum nächsten Läufer sehr guter Dritter seiner Altersklasse.

Beim Lauf der männlichen Jugend U18 über die anspruchsvolle 6,0 km-Distanz gingen gleich zwei der Plätze auf dem Treppchen an Waldbröler Läufer. Mathias Schneider (1999) errang in der sehr guten Zeit von 25:15 Minuten den zweiten Rang, Harry Moser (1998) wurde in der selben Altersklasse direkt dahinter in 26:34 Minuten Dritter.

Ihr Trainer Andreas Hombach nahm am Nordic Walking über 6,0 km teil. Erst im letzten Streckendrittel konnte er sich von seinem ärgsten Verfolger absetzen und siegte in glatten 45 Minuten in der Altersklasse M45.

15.03.2015

Dritter Platz für Kim Reuber bei den LVN-Meisterschaften WJ U16

Einen sehr guten 3. Rang erreichte Kim Reuber (Jahrgang 2000) bei den LVN-Hallenmeisterschaften am 15.03.2015 in Düsseldorf. Mit übersprungenen 1,55 Metern erreichte sie zwar nicht ganz ihre eine Woche zuvor in Troisdorf erzielte persönliche Bestleistung von 1,58 Meter, konnte aber dennoch genauso wie Trainer Michael Reschke mit der Leistung und der Platzierung sehr zufrieden sein.

07.02.2015

Zwei Kreismeistertitel für die Leichtathletik-Jugend des TuS 06 Waldbröl e. V.

Kim Reuber, Franziska Stegemann, Harry Moser und Mathias Schneider in der Leichtahtletikhalle Düsseldorf

Zwei Kreismeistertitel bei zwei Starts - besser konnte die "Ausbeute" bei den Hallen-Kreismeisterschaften der weiblichen und männlichen Jugend U18 am heutigen Samstag in der Leichtathletikhalle im Arena-Sportpark Düsseldorf nicht sein!

Als erste durfte Kim Reuber im Hochsprung der WJ U18 ran, obwohl sie als 15jährige eigentlich noch bei der WJ U16 antreten darf. Leider konnte der LVN Kreis Oberberg in diesem Jahr keine Hallen-Kreismeisterschaft im Hochsprung in dieser Klasse ausrichten - so trat Kim einfach eine Altersklasse höher an. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung (übersprungene 1,56 Meter im 1. Versuch!) war sie nicht nur die stärkste Springerin des Oberbergischen Kreises sondern aller angetretenen Athletinnen, die ja teilweise zwei Jahre älter waren als sie!

Einen "turbulenten" Wettkampf erlebten die beiden männlichen Starter unseres Vereins bei ihrem Lauf der MJ U18 über 800 Meter. Durch eine staubedingte Verzögerung (Vollsperrung der A4 Richtung Köln nach einem schweren Unfall kurz hinter der Abfahrt Engelskirchen) kamen Mathias Schneider und Harry Moser gemeinsam mit ihrem Trainer erst fünf Minuten (!) vor dem Start in die Halle - alle anderen für diesen Lauf gemeldeten Athleten standen zu diesem Zeitpunkt bereits am Start bereit! So konnten die beiden nur noch schnell ihre Kleidung und Schuhe wechseln und mussten den Wettkampf ohne jegliches Aufwärmen antreten. Um so überraschender das Ergebnis: Mathias Schneider gewann in der persönlichen Bestzeit von 2:21,04 Minuten den Kreismeistertitel, Harry Moser wurde in 2:27,63 Minuten Vize-Kreismeister!

Mit Franziska Stegemann (W13) nahm eine weitere Athletin unseres Vereins am Wettkampf teil - allerdings zählten ihre Starts über 60 Meter (neue persönliche Bestleistung: 9,45 Sekunden) und 800 Meter (3:01,18 Minuten) nicht als Kreismeisterschaft. Dennoch ein schöner Erfolg!

Die Trainer Andreas Hombach und Michael Reschke konnten somit überaus zufrieden mit den erzielten Leistungen und Ergebnissen sein.

25.01.2015

Zwei Kreismeistertitel für Kim Reuber

Kim Reuber 2 x siegreich

Ein äußerst erfolgreicher Start in die neue Saison gelang Kim Reuber (W15) bei den Hallen-Kreismeisterschaften des LVN Kreis Oberberg am 25.01.2015 in Leverkusen. Kim startete an diesem Tag über die beiden Sprint-Strecken 60 Meter (flach) und erstmals in ihrer Karriere auch über 60 Meter Hürden. Im 60 Meter-Sprint gelang ihr bereits im Vorlauf mit 8,71sec eine neue persönliche Bestzeit, mit der sie sich für den Endlauf qualifizierte. Hier konnte sie sich mit 8,66sec nochmals steigern und wurde damit Kreismeisterin des LVN Kreis Oberberg. Diesen Titel erzielte sie anschließend in 10,43sec auch über 60 Meter Hürden - eine Disziplin, für die sie bisher erst wenige Male trainieren konnte.

Der jüngste Waldbröler Teilnehmer an diesem Tage war Paul-Gustav Baum, der als zehnjähriger bei der M12 im 800 Meter-Lauf startete und hier in sehr guten 2:47,51min nur um knapp 4 Zehntel (!) Sekunden hinter dem Sieger Vize-Kreismeister wurde.

Erfreulich auch die Leistungen der weiteren Waldbröler Athleten. Angelina Müller (W12) sprang 3,25 Meter weit, sprintete die 60 Meter in 10,26 Sekunden und lief die 800 Meter Strecke in 3:15,14 Minuten. Domenic Ley (M12) erreichte im Weitsprung 3,78 Meter, benötigte 10,43 Sekunden für die Sprint-Distanz und unterbot mit 2:59,72 Minuten die "magische" 3 Minuten-Grenze für die vier Hallenrunden.

31.12.2014

Vier Waldbröler Jungs beim Silvestercross in Gummersbach

Matthias Endres beim Start (rechts mit Vollbart und rotem T-Shirt)

Schöner dritter Platz für die Männermannschaft des TuS 06 Waldbröl.

Der traditionelle Silvestercrosslauf wird vom Ausrichter LG Gummersbach beworben mit der Aussage: „ältester und härtester Silvesterlauf Deutschlands“. In den vergangenen beiden Jahren wollte das Wetter aber nicht so richtig mitspielen, sogar die Sonne kam zwischendurch hervor und sorgte für angenehme Temperaturen. Damit war es heute vorbei. Der 57. Silvestercrosslauf bot mit Schnee, Matsch und Nieselregen wieder die richtige Laufumgebung für alle, die kurz vor dem Jahreswechsel noch eine echte Herausforderung suchten. Und mit 337 Läufern im Ziel wurde die Vorjahreszahl von 312 überboten und ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt.

Mit dabei auch vier Läufer der Leichtathletik-Abteilung des TuS 06 Waldbröl e. V. Als Jüngster startete Ruben Endres (M13) über die 1,5 Kilometer und erreichte Rang 6 in der Zeit von 8:05 Minuten. Auf der 5 Kilometer-Distanz konnte mit Josias und Matthias Endres sowie Harry Moser eine Männer-Mannschaft gestellt werden, die gemeinsam einen schönen 3. Platz erzielte. Aber auch die Einzelzeiten und -Platzierungen können sich sehen lassen. Schnellster Waldbröler auf der äußerst anspruchsvollen Strecke war Matthias Endres in einer sehr guten Zeit von 21:42 Minuten, die bei den Männern den 4. Platz bedeutete. Harry Moser kam in der Zeit von 27:20 Minuten als Dritter der männlichen Jugend U18 ins Ziel, Josias Endres wurde hier Vierter in 28:17 Minuten.

Somit konnte das für die Leichtathleten des TuS 06 Waldbröl e. V. sehr erfolgreiche Jahr 2014 mit weiteren guten Ergebnissen abgeschlossen werden.

30.11.2014

Cross-Vergleichskämpfe U14 und U16 des LVN in Wassenberg

Auch Waldbröler Jugendliche sorgen für die gute Bilanz

Die Kreisvergleichswettkämpfe Cross der 14 Leichtathletikkreise in den Altersklassen U16 (Jg. 99/00) und U14 (Jg. 01/02) haben sich etabliert, nach Grevenbroich im letzten Jahr fanden diese nun in Wassenberg im Rahmen der Landesmeisterschaften Crosslauf statt. Mit 3x Platz 4 und 1x Platz 5 konnte in diesem Jahr ein besseres Ergebnis erzielt werden als im letzten Jahr mit den Plätzen von 3, 4, 5 und 7. In den vier Teams des Leichtathletikkreises Oberberg standen 16 Teilnehmer aus sechs Vereinen (TSV Dieringhausen, VfL Engelskirchen, TV Hackenberg, TV Herkenrath, DJK Montania Kürten und TuS 06 Waldbröl). Qualifiziert hatten sich diese bei den Kreismeisterschaften Cross am 15.11. in Engelskirchen. Erfolgreich waren diese, alle gingen motiviert in ihre Wettkämpfe und konnten mit guten Ergebnissen aufwarten, gute Teamwertungen wurden erreicht.Eine Crossrunde von 1,4km für die 12- und 13jährigen waren zu absolvieren. Carolina Haas in 5:34min, Gianna Hamacher in 5:48min, Carina Springborn (alle TVH) in 5:53min, Lea Perisic (TVHa) in 5:55min und die junge Franziska Stegemann (TuSW) in 6:08min waren hier bei den Mädchen im Einsatz, Platz 5 für die Mannschaft am Ende. Für das beste Einzelergebnis aus Sicht unseres Kreises bei den Jungs war Christian Stinn (TSVD) als 6. in 5:04min verantwortlich. Die beiden jungen Waldbröler Samir Belhadj (5:11min) und Julius Günther (5:55min) sowie Max Amman (TVH-5:27min) und Nico Kötter (Kürten-5:34min) vervollständigten das gute Auftreten, Platz 4 am Ende nur einen Punkt an Bronze vorbei für die mJ U14. Zwei weitere 4. Plätze gab es anschließend in der Klasse U16. Die Mädchen und Jungs hatten hier anspruchsvolle 2,75km zurückzulegen. Die Mannschaft der mJ U16 bestand aus den drei Engelskirchener Maximilian Krämer (11:52min), Moritz Mann (12:13min) und Colin Riss (12:15min), die sich den Mannschaften aus Aachen, Essen und dem Gastgeberkreis Heinsberg geschlagen geben mussten.
Lea Meineke (TVH) als 5. in 12:33min, Franziska Dziallas (TVHa) als 10. in 12:57min und Lea Marie Risken (VfLE) als 16. in 14:19min verhalfen dem Team Oberberg auf Platz 4.

29.11.2014

Anja Karthäuser nur um Haaresbreite hinter Dorothee Steinborn

Eine äußerst anspruchsvolle Strecke und kühle Temperaturen erwarteten die Starter/innen beim diesjährigen Glühweinlauf in Marienhagen. Vom TuS 06 Waldbröl stellte sich nur Anja Karthäuser der Herausforderung und ging beim "Jedermannlauf" über die Distanz von 5 Kilometern (tatsächlich war die Strecke bestimmt länger...) an den Start. Bis kurz vor dem Ziel führte sie das gesamte Damenfeld an, bis sie in der Gesamtwertung letztendlich mit Dorothee Steinborn von der LG Gummersbach einer der schnellsten, erfolgreichsten und in der Renntaktik erfahrensten Frauen im Oberbergischen Kreis (und darüber hinaus) um lediglich eine Sekunde den Vortritt lassen musste. Dennoch gewann Anja Karthäuser in der Zeit von 24:26 Minuten ihre Altersklasse W45 - herzlichen Glückwunsch zu einem tollen Saisonabschluss!

15.11.2014

TuS 06 Waldbröl stellt 4 Kreismeister bei den Kreis-Crossmeisterschaften in Engelskirchen

Unsere starken Damen (v. l. n. r.: Christiane Lange-Schmidt, Dagmar Courth, Stephanie Baum, Anja Karthäuser)

Die Kreis-Crossmeisterschaften boten dieses Jahr alles, was eine solche Meisterschaft ausmacht: regnerisches Novemberwetter, Matsch, Hindernisse, Bergauf-Passagen mit einer Steigung von 20% und Waldtraversen mit Wurzeln und Löchern. Während manche Teilnehmer die Strecke einer Kreis-Crossmeisterschaft für würdig hielten, fanden sie viele Läufer zu gefährlich, mit der Folge, dass mehrere Teilnehmer zu Sturz kamen.
Nichtdestotrotz konnte der TuS 06 Waldbröl 4 Kreismeister, 4 Vizekreismeister und zwei dritte Plätze in Engelskirchen am 15.11.2014 stellen.
Als jüngste Waldbröler Teilnehmerin gewann Mathilda Baum auf der Bambini-Strecke von 0,6 km den Titel in der Altersklasse W8. Ihr Bruder Paul Gustav Baum musste bei den M10 bereits auf die anspruchsvolle Runde von 1,5 km. Er absolvierte diese - trotz Sturz - in einer Zeit von 6.35 min und wurde ebenfalls Kreismeister, gefolgt von Christian Stegemann, der in einer Zeit von 7,27 min den Vizekreismeister errang.
Mit einer starken Mannschaftsleistung errangen die Mädchen W11 mit Angelina Müller (5. Platz), Sophia Moser (10. Platz) und Alexandra Nissen (11. Platz) in der Mannschaftswertung den 3. Platz.
Eine weitere Mannschaft bildeten bei der männlichen Jugend U18 über die 3,0 km Distanz Mathias Schneider (2. Platz, 13.44 min), Harry Moser (3. Platz, 13.51 min) und Josias Endres (6. Platz, 15.21 min). Sie wurden in der Mannschaftswertung knapp geschlagen Zweite.
Gleich bei seinem ersten Wettkampf konnte Samir Belhadj (M13) über 1,5 km in einer Zeit von 6.14 min den Kreismeister-Titel erringen. Im gleichen Lauf wurde Julius Günther in 6.48 min Dritter.
Die Frauen mussten die 1,5 km lange Runde mit all ihren Schwierigkeiten gleich drei Mal absolvieren. In einer überragenden Zeit von 23.34 min wurde Anja Karthäuser Zweite in der AK W40. In der gleichen AK wurden Christiane Lange-Schmidt (25.57 min) und Dagmar Courth (27.32 min) Sechste und Siebte, was Ihnen den Vizekreismeistertitel in der Mannschaftswertung einbrachte.
Großes Pech hatte Stephanie Baum, die auf der Hälfte der Strecke stürzte und sich den Arm brach. Trotz großer Schmerzen lief sie den Lauf zu Ende und wurde Kreismeisterin in der AK W35.
Im Hauptfeld (6,0 km) musste sich Matthias Endres bei den Männern nur einem Teilnehmer geschlagen geben. In einer für diese Strecke grandiosen Zeit von 26.02 min wurde er Zweiter.
Weitere Ergebnisse:
Franziska Stegemann (W12, 7.54 min (1,5 km)/4. Platz),
Nadja Karthäuser (W13, 8.52 min (1,5 km)/6. Platz)
Andreas Baum (M40/45, 37.07 min (6,0 km)/11. Platz)

Foto und Bericht: Stephanie und Andreas Baum

19.10.2014

1.475 Läufer/innen beim diesjährigen Drei-Brücken-Lauf in Bonn

Von links nach rechts: Marlies Radtke, Fred Merten, Dieter Eschmann, Annemie Schlipf, Mario Savariello und Jürgen Schlipf.

Laufen für einen guten Zweck: 13.100 Euro für die Deutsche KinderKrebshilfe!

Dieter Eschmann belegt Rang 3

Beim diesjährigen Drei-Brücken-Lauf summierten sich die Spenden der Teilnehmer/innen auf insgesamt 14.500 Euro. Von dieser Summe werden 13.100 Euro der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe zur Verfügung gestellt. Weitere Beträge gehen an das Deutsche Rote Kreuz Kreisverband Bonn e.V./800 Euro, die Aktion Benni & Co e.V. (Verein zur Förderung der Muskeldystrophie Duchenne Forschung)/500 Euro und das THW Ortsverband Beuel/100 Euro.
Auch in diesem Jahr waren die äußeren Bedingungen ausgezeichnet: 15 Grad und strahlend blauer Himmel, so zeigte sich der 3. Sonntag im Oktober wieder einmal von seiner schönsten Seite und bescherte den 1.475 Startern über die drei Distanzen ideale Bedingungen.
Läufer/innen des TuS 06 Waldbröl e. V. waren auch in diesem Jahr wieder mit am Start - bereits traditionell über die wunderschön an beiden Seiten des Rheins verlaufende 10 Kilometer-Distanz. Schnellster Läufer war Mario Savariello in 50:34 Minuten - diese gute Zeit reichte zum 20. Platz in der AK M30. Nur etwas mehr als zwei Minuten dahinter lief Fred Merten als 20. der AK M50 in der Zeit von 52:52 Minuten durchs Ziel. Schnellste Frau unseres Vereins war Marlies Radtke, die in 1:00,19 Stunden den 8. Rang in der AK W55 erzielte. Ebenfalls nur knapp über eine Stunde brauchte Dieter Eschmann, der 1:03,13 Stunden mit dem 3. Rang in der AK M65 sogar einen Podiumsplatz erzielen konnte. Knapp dahinter erreichte Annemie Schlipf in 1:04,36 Stunden das Ziel und verfehlte mit Rang 4 in der AK W60 das "Treppchen" nur knapp. Mit höflichem Abstand folgte ihr Ehemann Jürgen Schlipf und rundete mit Rang 5 in der AK M65 in der Zeit von 1:08,27 das gute Ergebniss der Waldbröler Läufer/innen ab. Alle Teilehmer waren von der gesamten Organisation, der herrlichen Strecke und den sehr guten äußeren Bedingungen wie immer begeistert.

11.10.2014

Anja Karthäuser peilt die 45-Minuten-Marke über 10 Kilometer an

Als einzige Läuferin des TuS 06 Waldbröl e. V. startete Anja Karthäuser am 11.10. in Hangelar beim Lauf "Rund um den Flugplatz". Die veränderte Streckenführung brachte über die 10 Kilometer-Distanz erstmals eine stramme, wenn auch nicht allzu lange Steigung. Die ansonsten flache Strecke erforderte einige Investitionen bezüglich des Hochhaltens der Motivation. Trotz einer leichten Erkältung erzielte Anja Karthäuser in der Zeit von 46:28 min ein sehr gutes Ergebnis und wurde damit Zweite ihrer Altersklasse und Gesamt-Sechste! Spätestens im nächsten Jahr dürfte bei guten äußeren Bedingungen und flacher Strecke sowie entsprechender gesundheitlicher Verfassung die 45 Minuten-Grenze von Anja bald unterboten werden.

21.09.2014

Kim Reuber bei den Kreisvergleichskämpfen des LV Nordrhein in Kevelaer

Kim Reuber (ganz links) als Mitglied der erfolgreichen Mannschaft des LVN Kreis Oberberg

Zu ersten mal durfte Kim Reuber auf Grund ihrer herausragenden Leistungen im letzten Jahr unseren Leichtathletikkreis Oberberg in einigen Disziplinen bei den Kreisvergleichskämpfen des Leichtathletikverbandes Nordrhein vertreten. Kim startete im Hoch- und Weitsprung sowie in der 4x100 Meter-Staffel, die dort vor Ort aus den schnellsten Sprinterinnen des Jahrgangs zusammengestellt wurde. Trotz fehlender gemeinsamer Vorbereitung funktionierten alle Wechsel einwandfrei und so konnten sich die jungen Damen im Ziel über die gute Zeit von 54,27 Sekunden freuen. Auch im Hoch- und Weitsprung sammelte Kim einige Punkte für das gute Mannschaftsergebnis des Leichtathletikkreises Oberberg - und gleichzeitig viel Erfahrung für ihre Karriere.

15.09.2014

Pizza für alle als Dankeschön!

Das schmeckt prima!

Nebenstehend ein Foto vom wohlverdienten Pizza essen der "C-Cup-Kinder". Ein herzliches Dankeschön gilt allen Eltern, die das Team unterstützt haben und ohne die eine Finalteilnahme nicht möglich gewesen. Der Wettkampf in Köln war für alle ein tolles Erlebnis.  Lieben Dank auch an Dieter Eschmann, dass er extra für dieses Ereignis eine neue Fahne besorgt hat. Was wäre unsere Mannschaft ohne diese Fahne gewesen, die Domenic so stolz ins Stadion getragen hat! Und ebenso herzlich dankt das Team natürlich für die Pizza und die Getränke.

Foto und Bericht: Stephanie Baum

13.09.2014

Waldbröler Leichtathletik-Jugend startete beim C- Cup Landesfinale in Köln

Das C-Cup-Team des TuS 06

Ein volles Stadion konnte der TuS Köln rrh beim diesjährigen Jochen-Appenrodt-Pokal-Finale am 13. September 2014 verzeichnen. 18 Mannschaften aus dem gesamten Leichtathletikverband Nordrhein (LVN) hatten sich auf der Vereinsanlage im Sportpark Höhenberg getroffen, um in einem spannenden Fünfkampf der Kinderleichtathletik den begehrten Wanderpokal zu erkämpfen.

Die aus Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2005 bis 2003 bestehenden Teams hatten sich bereits bei kreisinternen Vorkämpfen als jeweilige Kreisvertreter für dieses Landesfinale qualifiziert. Somit traten an diesem Tag die besten U12er Teams des LVN aufeinander. Als oberbergische Vertreter waren neben dem TV Herkenrath und dem VfL Engelskirchen auch die U12er Mannschaft des TuS 06 Waldbröl vertreten.

Vom Einmarsch der Mannschaften bis hin zur Siegerehrung war es für alle eine gelungene Kinderleichtathletik-Veranstaltung. Schon der Einzug der Mannschaften mit Fahnen, Maskottchen und untermalt von Vangelis- Song „Conquest of paradise“ durch den Stadionlautsprecher war für die Kinder ein Erlebnis. Mit Schlachtrufen und angefeuert durch zahlreiche Fans aus den Reihen der Eltern und der Vereine meisterten die Teams voller Eifer die 6 x 40 m Hindernis-Sprintstaffel, den Hoch-Weitsprung, den Stab-Weitsprung, den Tennisring- Weitwurf und den Stadioncross.

Da die einzelnen Teams immer zu unterschiedlichen Zeitpunkten die fünf Disziplinen durchliefen, füllte sich über den gesamten Tag verteilt die Ergebnismatrix nur nach und nach. Damit blieb es für alle Beteiligten bis hin zur Siegerehrung spannend. Im hochklassig besetzten Feld mit Teams aus Bottrop, Köln, Aachen, Düsseldorf, Uerdingen konnten die jungen Waldbröler ihre Ergebnisse vom Kreisfinale verbessern. Mika Reuber zeigte sehr gute Sprungergebnisse, Angelina Müller und Sophia Moser überzeugten in der Konkurrenz mit sehr guten Würfen beim Tennisringweitwurf, Christian Stegemann überzeugte im Stabhochsprung und Jannik Ley, mit Jahrgang 2005 jüngster Waldbröler Starter, konnte man den Altersunterschied zu seinen Mannschaftskameraden an diesem Tag nicht anmerken. Die beste Disziplin der Waldbröler war aber der Stadioncross. Nur ein einziges Kind war besser als der Waldbröler Paul Gustav Baum, der die ca. 1.200 m lange Hindernisstrecke in weniger als 5 min bewältigte. „Und da kommt schon wieder ein Waldbröler. Die Waldbröler scheinen ein Laufverein zu sein,“ wie die Stadionsprecherin in Köln den Stadioncross anerkennend moderierte. Insgesamt konnten die Waldbröler im Stadioncross 10 Punkte gut machen, so dass sie vor dem VfL Engelskirchen den 15. Platz belegten. Für dieses hochklassige Starterfeld eine solide Leistung, wie sich die Trainerinnen Silvia Hombach und Stephanie Baum mit allen Eltern einig waren.

Vom TuS wurde die gute Leistung der Jugendlichen mit einem gemeinsamen Pizza- Essen im Anschluss an das nächste Training belohnt.

Die Mannschaft des TuS 06 Waldbröl trat mit folgender Mannschaft an: Mika Reuber, Domenic Ley, Jannik Ley, Noah Karb, Lina Böcker, Angelina Müller, Sophia Moser, Christian Stegemann und Paul Gustav Baum

13.09.2014

Anja Karthäuser gewinnt auch in Engelskirchen

Der Nachweis eines erneut erfolgreichen Zieleinlaufs von Anja Karthäuser.

Sie eilt im wahrsten Sinne des Wortes von Sieg zu Sieg: In der Zeit von 22:08 Minuten gewinnt Anja Karthäuser ihre Altersklasse W 45 beim 5 Kilometer-Lauf "Rund um den Grengel" in Engelskirchen. Unsere derzeit aktivste Wettkämpferin im Bereich Langlauf und Mitglied der "Nutscheid Runners" plant allerdings noch weitere Starts in diesem Jahr - und hält bei ihren Läufen oftmals als einzige Starterin unseres Vereins die Fahne des TuS 06 Waldbröl e. V. hoch. Herzlichen Dank dafür und noch weiterhin viel Erfolg!

06.09.2014

Kim Reuber Kreismeisterin 2014 im Vierkampf

Ihre derzeit bestechende Form bewies Kim Reuber (W14) auch bei den diesjährigen Mehrkampf-Kreismeisterschaften der Jugend am 06.09.2014 in Bergisch Gladbach. Sehr gute übersprungene 1,52 Meter im Hochsprung, nicht ganz zufrieden stellende 7,02 Meter im Kugelstoßen, schnelle 13,89 Sekunden über die 100 Meter-Sprint-Distanz und richtig gute 4,63 Meter im Weitsprung bedeuteten einen großen Vorsprung in der Vierkampf-Wertung und somit den Kreismeistertitel in diesem Jahr.

Vize-Kreismeister sowohl im Drei- als auch Vierkampf wurde Julius Günther (M13). Seine Einzelleistungen: 75 Meter in 10,87 Sekunden, 4,33 Meter im Weitsprung, 39,50 Meter im Ballwurf und 1,32 im Hochsprung.

Einen dritten Platz errang Lina Boecker in der W10 (50 Meter in 8,59 Sekunden, 3,40 Meter im Weitsprung und 20 Meter im Ballwurf). Elfte in der Altersklasse W11 wurde Sophia Moser (9 Sek./50 Meter, 3,25 Meter/Weit und 23 Meter/Ballwurf).

05.09.2014

Anja Karthäuser gewinnt 34. Bergneustädter-Sparkassen-Nachtlauf

Der Hauptlauf über 6,2 Kilometer startete noch mit den letzten Sonnenstrahlen - ins Ziel kamen die Läuferinnen und Läufer aber in der Dunkelheit und ein großer Scheinwerfer sorgte für die Beleuchtung des Zieleinlaufbogens auf dem Rathausplatz in Bergneustadt. Zum ersten Mal ging es zur Freude der Veranstalter (Stadt Bergneustadt, TuS Othetal, TV Hackenberg) mit dem Rundkurs durch das Zentrum über die B55 bis zum Rathausplatz.

Von den Nutscheid-Runners der Leichtathletikabteilung des TuS 06 Waldbröl startete Anja Karthäuser beim topografisch recht anspruchsvollen Hauptlauf. In sehr guten 28:28 Minuten gewann sie Ihre Altersklasse und wurde Dritte aller teilnehmenden Frauen.

31.08.2014

Zweitbester Verein beim Sommersportfest in Gummersbach

Teile der Mannschaft des TuS 06 Waldbröl (v.l.n.r.: Line Seebaum, Matthias Schneider, Paul Gustav Baum, Lina Böcker, Mathilda Baum, Angelina Müller, Sophia Moser, Phil Karsten, Noah Karb, Yannick Ley)

Am 31.08.14 fand das 10. Sommersportfest der LG Gummersbach statt. Trotz des wechselhaften Wetters und teilweise strömendem Regen lieferten die jungen Sportler/innen sehr gute Leistungen, was im Gesamtergebnis dazu führte, dass der TUS 06 Waldbröl als zweitbester Verein des Sportfestes abschnitt.

Die jüngsten Sportler versuchten als Kinderleichtathletik- Mannschaft, den letztes Jahr errungenen Wanderpokal zu verteidigen. Wie letztes Jahr konnte die Mannschaft in den Vorentscheiden Hürden-Sprint-Staffel, Heulerweitwurf und Weitsprungstaffel viele Punkte für sich erzielen. So kam man erneut in den Endkampf um Platz 1 und 2 gegen die LG Gummersbach. Dieser Endkampf wurde durch einen „Team- Biathlon“ entschieden, bei dem 6 Kinder eine große Runde teils quer über den Platz laufen und 6 Pelonen abwerfen müssen. Obwohl die LG Gummersbach aufgrund ihrer Punktzahl eine Strafrunde laufen musste, konnte sie gegenüber den Waldbröler Kindern schnell aufholen und es entwickelte sich ein Kopf an Kopf- Rennen. Dieses entschied die LG Gummersbach beim letzten Werfen um Sekundenbruchteile für sich, so dass die Mannschaft des TuS 06 etwas enttäuscht, aber wohlverdient den 2. Platz errang. Die Mannschaft setzte sich aus folgenden Kindern zusammen: Mathilda Baum, Line Seebaum, Phil Karsten, Yannick Ley, Mathias Schneider, Simon Schuster und Marlon Welbers.

Die älteren Kinder starteten im Drei- und Vierkampf. Obwohl die Lauf- und Anlaufbahnen teilweise wasserüberflutet waren, konnte der TuS 06 Waldbröl gleich vier erste Plätze belegen. So gewann Lina Boecker (W10) in ihrer Altersklasse, ebenso wie Paul-Gustav Baum (M10), der sogar alle 3 Einzeldisziplinen für sich entscheiden konnte. Auch Julius Günther (M13) und Kim Reuber (W14) konnten den Mehrkampfsieg in ihren Altersklassen für den TuS 06 Waldbröl nach Hause tragen. Kim konnte dabei ein sehr gutes Hochsprungergebnis von 1,49 m erzielen.

Das hervorragende Ergebnis der Waldbröler Mannschaft komplettierten weiterhin Angelina Müller (8. W12), Sophia Moser (9./W12), Noah Karb (7./ M12), Mika Reuber (8./M12) und Claire Sperling (6./ W16).

Die Trainer Michael Reschke, Silvia Hombach und Gundi Reuber zeigten sich überaus zufrieden mit den guten Leistungen ihrer Schützlinge.

(Artikel und Bild: Stephanie Baum)

31.08.2014

Neuformierte Mixed-Staffel siegt beim Brückenlauf in Köln

Von links nach rechts: Harry Moser, Stephan Schneider, Mathias Schneider, Mario Savariello, Andrea Deckert und Marius Himmel.

Zum ersten Mal in dieser Zusammensetzung am Start - und gleich ein Sieg in der Mixed-Staffel: Start-Läufer Mario Savariello, Marius Himmel und Schluss-Läuferin Andrea Deckert gewinnen den Brückenlauf Köln über die 3 x 5 Kilometer bei wechselhaften Witterungsbedingungen in der Zeit von 1:11,12 Minuten. Ganz nebenbei reichte diese Zeit auch zum 4. Gesamtrang aller angetretenen Staffeln. Noch schneller war die Männerstaffel unseres Vereins bestehend aus Harry Moser sowie dem Brüderpaar Mathias und Stephan Schneider. Sie erzielten mit der Zeit von 1:08,32 den 2. Rang sowohl in der Männerwertung als auch insgesamt. Dabei ist zu berücksichtigen, das mit Harry Moser (Jahrgang 1998) und Mathias Schneider (1999) sicherlich mit die jüngsten Teilnehmer aller Staffeln waren.

Im nächsten Jahr soll dann wieder wie in den beiden Vorjahren der Gesamtsieg erzielt werden - dafür wird bereits jetzt fleißig trainiert. 

28.08.2014

Matthias Endres überzeugt bei der Bahnlaufserie in Bergisch Gladbach

Matthias Endres (rotes T-Shirt, Nr. 131) bei seinem Lauf über 5.000 Meter

Drei Starts innerhalb von zwei Wochen - und das über 3000, 5000 und 10.000 Meter, das ist die alljährlich statt findende Bahnlaufserie in Bergisch Gladbach. In diesem Jahr wurden diese Strecken gleichzeitig auch als Kreimeisterschaften über die jeweilige Distanz gewertet.

Mit Matthias Endres stellte sich auch der derzeit beste Waldbröler Mittel- und Langstreckler dieser Herausforderung und erzielte in allen drei Wettkämpfen (!) jeweils eine persönliche Bestleistung. Den Beginn machten die 3.000 Meter am 14.08.2014. Seine Zeit: 9:55,11 Minuten. Damit wurde er Vierter in der KM-Wertung und belegt mit dieser Zeit aktuell Rang 6 der Jahresbestenliste des LVN Kreis Oberberg. Am 21.08. ging es dann über die 5 Kilometer-Distanz. Hier erreichte Matthias in der Zeit von 17:21,57 Minuten Rang 8 in der KM-Wertung. Die 10.000 Meter waren dann am 28.08. der Abschluss der Bahnlaufserie. Mit einer Erkältung und leichtem Fieber reichte es in der Zeit von 37:44,21 Minuten zum 5. Rang bei den Kreismeisterschaften über diese Distanz.

Auch sein Gesamtergebnis - die Wertung über alle drei Läufe hinweg - kann sich mehr als sehen lassen: hier erzielte er einen sehr guten 6. Rang!

13.07.2014

Mario Savariello "knackt" die 50 Minuten-Grenze deutlich

Die Urkunde beweist: Mario Savariello erstmals unter 50 Minuten über die 10 Kilometer-Distanz

Es ist vollbracht: beim 5. Stadtlauf Köln am 13.07.2014 gelang Mario Savariello erstmals das Unterbieten der "magischen" Zeit von 50 Minuten über eine 10 Kilometer-Distanz - und das mit einer Laufzeit von 48:48 Minuten sogar recht deutlich! Beim flachen und deshalb schnellen Drei-Brücken-Lauf in Bonn im Herbst diesen Jahres könnte somit sogar die 45 Minuten-Grenze fallen... Herzlichen Glückwunsch!

06.07.2014

Schülersportfest Engelskirchen – Anne Boecker und Paul-Gustav Baum belegen 1. Plätze

Am Sonntag, 06.07.14, fand das 11.Schülersportfest in Engelskirchen statt. Bei diesem gut organisierten und besuchten Sportfest starteten 12 Kinder der Leichtathletik-Abteilung des TuS 06 Waldbröl bei hervorragendem, fast schon zu heißem Wetter.

Bei ihrem ersten Wettkampf überhaupt konnte sich Anne Boecker (W7) durchsetzen; mit einer hervorragenden Sprintzeit von 9,4 sec. beim 50 Meter-Sprint und einer Weite von 2,76 m im Weitsprung war ihr der 1. Platz sicher. Ihre große Schwester Lina Boecker (W10) erzielte ebenfalls im Dreikampf in Ihrer einen 3. Platz. Mit 3,57 m im Weitsprung sprang sie am weitesten von allen Mädchen ihrer Altersklasse. Paul-Gustav Baum (M10) belegte im Dreikampf den 2. Platz; mit schnellen 8,1 sec. auf der 50 m Strecke und seiner persönlichen Bestleistung von 3,87 m im Weitsprung.

Den 1. Platz sicherte Paul-Gustav sich dann bei dem 800 m Lauf mit einer Zeit von 2.49 min. Seine Brüder Emil und Johann waren die jüngsten Teilnehmer des TuS 06 und kamen auf die Plätze 2 und 3.

Ebenfalls erfolgreich teilgenommen haben Mathilda Baum, Sophia Moser, Angelina Müller, Mika Reuber, Simon Schuster, Daniel und Mathias Schneider.

Vielen Dank an die mitgereisten Eltern für ihre Unterstützung!

Bericht: Gundi Reuber, Foto: Stephanie Baum

29.06.2014

Anja Karthäuser schnellste Frau beim Windecker Sommerlauf

Bei Dauerregen aber idealen Läufertemperaturen um die 15 Grad starteten am Sonntag, den 29. Juni über 300 LäuferInnen und WalkerInnen beim „4. Windecker - Sommerlauf“ und sorgten damit für einen neuen Teilnehmerrekord bei der familiären Laufveranstaltung in Windeck an der Oberen Sieg. Gemeinsam ging es für die Hobbyläufer, Neueinsteiger sowie ambitionierten Freizeitsportler auf die 7 und 11km langen Strecken. Beide Laufstrecken starteten am Sportpark des TSV Germania Windeck und führten über die Dattenfelder Siegbrücke auf den Siegweg in Richtung Hoppengarten (7km) bzw. bis nach Röcklingen (11km-Strecke). Von den jeweiligen Wendepunkten aus ging es wieder zurück bis zum Zieleinlauf am Germania Sportpark. Erstmals wurde vor dem Hauptlauf ein Bambinilauf für Kinder im Alter zwischen zwei und sechs Jahren angeboten. Unterwegs konnten sich die Läufer an Verpflegungsstationen mit Wasser und Energy - Getränken versorgen und wurden entlang der Strecke und im Zielbereich immer wieder von Zuschauern begeistert angefeuert.

Den Gesamtsieg des 7 km - Laufes bei den Damen errang Anja Karthäuser (TuS 06 Waldbröl, AK W45) mit einer Zielzeit von 31:27 Minuten. Damit verbesserte sie ihre Zeit gegenüber dem Vorjahr trotz der widrigen Witterungsbedingungen um knapp anderthalb Minuten! Ihr Kommentar dazu: „Leichter bis mittelstarker Dauerregen ist doch ein optimales (Lauf)Wetter für oberbergische Pflanzen..."!

29.06.2014

Viel Spaß und gute Ergebnisse in Hülsenbusch trotz launigem Wetter

Einen dicken Pokal schnappten sich die Zwillinge Johann und Emil Baum

Bei den 28. Vereinsmeisterschaften des TV Hülsenbusch im leichtathletischen Dreikampf am 29.06.2014 zeigte sich das Wetter äußerst wechselhaft. Durften die Erwachsenen am Vormittag noch bei teilweise strömenden Regen ihren Wettkampf absolvieren lachte bei den Kindern und Jugendlichen am Nachmittag die Sonne vom Himmel. Bei den Rahmenwettbewerben Schleuderball am Mittag und dem 800-Meter-Lauf zum Schluss herrschte dank aufgeweichtem Aschenplatz starke Rutschgefahr – dennoch fand sich niemand mit dem Kopf voran im Schlamm wieder…

Traditionsgemäß traten auch wieder einige Waldbröler Wettkämpfer in Hülsenbusch an und erzielten dabei gute und herausragende Ergebnisse. Beim klassischen Dreikampf (Sprint, Weitsprung, Ballwurf/Kugelstoß) gewannen ihre jeweiligen Altersklassen folgende Athleten: Paul Gustav Baum (M10), Stephanie Baum (W35), Mathias Schneider (M15) und Andreas Hombach (M45). Jeweils zweite Plätze erzielten die Zwillinge Johann und Emil Baum (M06), Mathilda Baum (W08), Sophia Moser (W11), Sarah Hombach (WJ U20) und Andreas Baum (M45).

Beim Schleuderball sammelten einige Waldbröler/innen ihre ersten Erfahrungen mit dieser an die Motorik und Kraft erhöhte Ansprüche stellende Disziplin. Die Wertung erfolgte dabei über alle Altersklassen – von den 8jährigen Kindern bis hin zu den ältesten Teilnehmern. Dennoch wurde auch hier recht gut abgeschnitten. Nachfolgend die Platzierungen der Frauen aus Waldbröler Sicht: 2. Sarah Hombach, 5. Stephanie Baum, 9. Sophia Moser. Bei den Männern sah das Ergebnis folgendermaßen aus: 4. Andreas Hombach, 5. Mathias Schneider, 15. Andreas Baum, 21. Paul Gustav Baum.

Beendet wurde die Veranstaltung traditionell mit dem 800 Meter-Lauf, der – außergewöhnlich, aber für die Zuschauer gut zu sehen  – auf einem kleinen rechteckigen Platz stattfand. Hier siegten in ihren jeweiligen Altersklassen Paul Gustav Baum und Mathias Schneider. Mathilda Baum erreichte – nur knapp geschlagen – Rang zwei.

Alles in allem wieder ein sehr gelungener, familiärer Wettkampf, bei dem alle Teilnehmer/innen viel Spaß hatten. Ein großes Lob gilt wieder den Organisatoren des TV Hülsenbusch!

20.06.2014

Sieg mit deutlichem Vorsprung beim Bensberger Frauenlauf

Anja Karthäuser kurz vor dem Ziel

Mehr als zweieinhalb Minuten Vorsprung hatte Anja Karthäuser im Ziel des 5,8 Kilometer-Laufes vor der Zweitplatzierten in der Altersklasse W45. In der sehr starken Zeit von 24:22,2 Minuten wurde sie gleichzeitig Gesamt 9. über alle Altersklassen hinweg.

19.06.2014

Kim Reuber startete bei den Nordrhein-Meisterschaften

Nach ihrer erfolgreichen Qualifikation durfte das Waldbröler Hochsprung-Talent Kim Reuber erstmals bei den Nordrhein-Meisterschaften starten. Mit übersprungenen 1,50 Meter erreichte sie dabei in ihrer Altersklasse den 7. Platz. Mit dieser Leistung zeigte sich ihr Trainer Michael Reschke sehr zufrieden, lag sie damit doch nur vier Zentimeter unter ihrer in am 01.06.2014 gesprungenen persönlichen Bestleistung.

13.06.2014

Anja Karthäuser Dritte beim 2. Volksbank Oberberg Lauf

Am 13. Juni 2014, richtete der TSV Dieringhausen die zweite Auflage des "Volksbank Oberberg Lauf Dieringhausen" aus. Bei bestem Laufwetter, fanden kleine sowie große Läuferinnen und Läufer sehr gute Bedingungen vor. Das über 60- köpfige Team des TSV Dieringhausen hatte alles bestens vorbereitet, um Teilnehmern, Angehörigen und Zuschauern ein tolles Event zu bieten.

Für die Leichtathletik-Abteilung des TuS 06 Waldbröl e. V. startete Anja Karthäuser beim Hauptlauf über die 10 Kilometer-Distanz und wurde mit nur fünf Sekunden Rückstand auf Platz 2 Dritte in der hervorragenden Zeit von 48:06,0 Minuten.

13.06.2014

C-Schüler/innen des TuS 06 Waldbröl Sieger beim Kreisentscheid Schüler C-Cup

Die erfolgreiche Schüler-C-Mannschaft des TuS 06

Unsere "kleinen" Leichtathleten haben es tatsächlich erstmals geschafft und siegten bei der diesjährigen Kreisausscheidung des Schüler-C-Cup. Es war ein unglaublich spannender Wettkampf, bei dem am Ende 3 Mannschaften 10 Punkte hatten: Engelskirchen 1, Herkenrath 1 und wir. Da Herkenrath und wir jeweils 2 Wettbewerbe gewonnen haben und auch sonst punktgleich waren, sind wir beide zu Siegern erklärt worden. Wir hoffen nun, dass beide Mannschaften am 13.09. zu den Landesmeisterschaften nach Köln fahren dürfen.

Die erfolgreiche Schüler C-Mannschaft bestand aus: Paul Gustav Baum, Lina Böcker, Noah Karb, Domenic und Jannik Ley, Sophia Moser, Angelina Müller, Mika Reuber, und Christian Stegemann, Eine geschlossene und tolle Mannschaftsleistung, auf die Eltern und Betreuer sehr stolz sind und sein dürfen!

Bericht und Bild: Stephanie Baum

01.06.2014

Paul Gustav Baum belegt bei seinem 1. Triathlon den 2. Platz

Paul Gustav Baum mit dynamischem Antritt kurz vor dem Ziel

Bereits 4 Tage nach seinem 1. Kölner Nachtlauf, den er in einer hervorragenden Zeit von 51.57 min bewältigte, startete der 9- jährige Paul Gustav Baum mit seinem Onkel Hendrik Lennarz am 1. Juni 2014 beim Rheinauhafen- Triathlon in Köln. Aufgrund der niedrigen Temperaturen des Rheines wurde bei den Kinder- Triathlon- Wettkämpfen das Schwimmen kurzfristig gestrichen. Als Ersatz musste eine zusätzliche Laufstrecke bewältigt werden. Die Aufregung, insbesondere aufgrund des neuartigen Wettkampfs mit Abgabe des Fahrrads, Zeitchip und Wendemarken war dem Waldbröler deutlich anzumerken, als er bereits um 9.40 Uhr zum „Duathlon“ startete. Neben Kindern von renommierten Triathlonvereinen musste Paul Gustav zunächst 250 m laufen, bevor er sein Fahrrad und Helm in Empfang nahm und unter den Kranhäusern des Rheinauhafens eine Strecke von 2.000 m radeln. Wieder zurück in der Wechselzone musste er zum abschließenden 1.000 m Lauf erneut auf die Laufstrecke –diesmal rheinabwärts. Mit einer hervorragenden Zeit von 11:42 min belegte Paul Gustav Baum gleich bei seinem ersten Triathlon den 2. Platz in seiner Altersklasse. Sein Fazit war eindeutig: „Wann ist der nächste Kinder- Triathlon?“.

(Text und Bild: Stephanie Baum)

01.06.2014

Kim Reuber und Christian Stegemann Kreismeister LVN Oberberg 2014

Kim Reuber quert technisch sauber die Latte beim Hochsprung

Bei hervorragenden äußeren Bedingungen fanden am ersten Juni-Tag im Wipperfürther Mühlenberg-Stadion die diesjährigen Einzel-Kreismeisterschaften der Kinder und Jugendlichen unter 16 Jahren statt. Dabei gab es aus Sicht des TuS 06 Waldbröl zwei Kreismeistertitel, zahlreiche vordere Platzierungen und weitere erfreuliche Leistungen zu feiern.

Ganz oben auf dem Siegerpodest stand Kim Reuber (W14), die mit übersprungenen 1,54 Metern auch gleich eine persönliche Bestleistung erzielte. Leider verletzte sie sich bei diesem Wettkampf, so das sie zum 100 Meter-Sprint nicht mehr antreten konnte. Ebenfalls einen Sieg erzielte Christian Stegemann (M10) mit einer Leistung von 8,14 sec. über die 50 Meter-Strecke. Außerdem wurde er mit einer Leistung von 3,68 Metern Vize-Kreismeister im Weitsprung und warf den 80 Gramm-Schlagball auf 26 Meter (Platz 11). Seine Schwester Franziska Stegemann (W12) durfte gleich zwei Mal aufs Treppchen: Mit 1,28 Meter im Hochsprung erreichte sie Rang 2 und wurde beim abschließenden 800 Meter-Lauf in 3:03,26 Minuten Dritte. Über die selbe Distanz startete das Brüderpaar Ruben (MJU14) und Josias Endres (MJU16). Ruben wurde Dritter seiner Altersklasse in 3:08,21 min, Josias errang in 2:56,61 min Rang Zwei.

Einen weiteren dritten Rang erzielte Lia Sophie Köster (W13) im Hochsprung mit einer Höhe von 1,28 Meter. Im Weitsprung erreichte sie eine Weite von 3,36 Metern (23.). Mika Reuber (M10) startete gleich in 3 Disziplinen: 50 Meter in 8,43 sec (4.), 3,37 Meter im Weitsprung (6.) und 20 Meter im Ballwurf (14.). Antonia Wieschollek (W14) sprang 3,64 Meter weit (10.) und lief die 100 Meter im Vorlauf in 15,32 sec. Angelina Müller (W11) erreichte im Weitsprung eine Weite von 3,23 Meter (21.) und lief im Vorlauf über 50 Meter eine Zeit von 8,76 sec.  Trainer und Athleten zeigten sich mit diesen Leistungen sehr zufrieden.

 

 

28.05.2014

Ein Dutzend "Nutscheid Runners" beim 11. GALERIA Kaufhof Nachtlauf des ASV Köln

„Danke, Petrus!“ – das mochten wohl einige der tausenden Läuferinnen und Läufern gedacht haben, als sie um 21.15 Uhr beim 11. GALERIA Kaufhof Nachtlauf des ASV Köln in die Nacht starteten. Während die Domstadt Köln am Tag zuvor noch im Regen unterging, blieb es beim 11. GALERIA Kaufhof Nachtlauf trocken. Alle Läuferinnen und Läufer wurden von den Zuschauern und Mitläufern unter der lockeren Moderation von Frank Piontek  immer wieder bejubelt und angespornt – die Stimmung beim GALERIA Kaufhof Nachtlauf wird von vielen Teilnehmern immer wieder „als etwas ganz besonderes“ beschrieben. So erhielt die Dame, die als letztes die Ziellinie überquerte, einen ebenso großen Applaus wie die Sieger zuvor.

Bereits zum 11. Mal fand nun der GALERIA Kaufhof Nachtlauf am 28.05.2014 in Köln statt. In jedem Jahr ausgebucht mit knapp 3.000 TeilnehmerInnen hat sich dieses wunderbare Lauferlebnis in Köln etabliert. Start- und Zielbereich war wieder der Tanzbrunnen, die ca. 10 Kilometer lange Strecke führte - unterbrochen von der Querung der Deutzer- und Hohenzollernbrücke - entlang des Rheins, mit Blick auf das faszinierende Dom- und Altstadtpanorama.

Herausragendes Ergebnis aus Sicht der Waldbröler Leichtathleten war der 3. Platz von Anja Karthäuser in der Altersklasse W45 in 47:02 Minuten. Dies reichte auch für einen sehr guten 33. Rang im Gesamtklassement aller Frauen und die schnellste Zeit der Gruppe des TuS 06 Waldbröl. Aber auch die weiteren Läuferinnen und Läufer aus der Südkreismetropole im Oberbergischen erreichten sehr gute Zeiten:

Mario Savariello (M30, 51:32 min), Stephanie Baum (W35, 51:50 min), Malte Vogel (MJU20, 51:55 min), Paul-Gustav Baum (MJU16, 51:57 min), Jonas Pardeyke (MJU20, 52:08 min), Dagmar Courth (W40, 52:32 min), Dirk Schneider (M50, 52:54 min), Andreas Baum (M45, 55:43 min), Friedhelm Courth (M60, 58:07 min), Heino Courth (M45, 1:02:53 Std), Brigitte Courth (W55, 1:07:22 Std). 

24.05.2014

TuS- Kinder erfolgreich beim Kinderleichtathletik- Sportfest der LG Sieg

Die erfolgreichen Kinder mit Maskottchen und Trainerin

Am Samstag, dem 24. Mai 2014 richtete die LG Sieg anlässlich des 100- jährigen Bestehens des VfB Wissen ein Kinderleichtathletik- Sportfest im Dr. Grosse- Stadion in Wissen aus.

Der TuS 06 Waldbröl trat unter der Leitung von Trainerin Silvia Hombach mit einer 7- köpfigen Mannschaft in der Altersklasse U 12 an. Mika Reuber, Angelina Müller, Sophia Moser, Jannick Ley, Domenic Ley, Noah Karb und Mathilda Baum stellten sich sodann den Disziplinen 50m- Hindernissprint, Schlagwurf mit Heulerball, Hochsprung in freier Technik und Biathlon. Diese Disziplinen entsprechen dem neuen Reglement, das der Deutsche Leichtathletikverband für den Kinderbereich erstellt hat.

Im 50m- Hindernissprint mussten die Kinder nicht nur schnell sprinten, sondern zugleich auch Kisten- Hindernisse überwinden. Das gelang den TuS- Kindern unter Beobachtung ihres Maskottchens Didi beachtlich gut.

Beim Schlagwurf mit dem Heulerball überzeugten vor allen Dingen die Brüder Jannick und Domenic Ley mit überzeugenden Würfen.

Im Anschluss daran kam die Angst- Disziplin der 7 Waldbröler Leichtathleten. Hochsprung gehört in diesem Alter noch eher selten zum Trainingsplan und so hatten die Kinder Sondertrainingseinheiten abgelegt, um einen Scherensprung über die Hochsprunglatte zu üben. Vor allen Dingen Mathilda Baum, die das Team der 10- und 11- jährigen als 7- jährige komplettierte, hatte gehörigen Respekt vor der Anfangshöhe  von 75cm. So erlitt sie direkt den einzig erlaubten Fehlversuch, während alle anderen Athleten die Anfangshöhe schafften. Als sie die Anfangshöhe im 2. Versuch jedoch bewältigte, freute sich ihr ganzes Team mit ihr und jubelte, als wäre der Titel schon gewonnen. Beflügelt von ihrer Leistung und unter der Anfeuerung der übrigen Teilnehmer schaffte Mathilda dann sogar auch die nächste Höhe von 80 cm. Besonders beachtlich für den ersten Hochsprung- Wettkampf waren übersprungene 1,05 m von Dominic Ley, der die guten Hochsprungleistungen seines Teams damit abrundete.

Im abschließenden Team- Biathlon durften nur noch 4 Teilnehmer pro Mannschaft starten. Sophia Moser und Angelina Müller brachten den TuS mit guter Lauf- und Wurfleistung auf den 2. Platz. Beim Team- Biathlon muss eine Strecke von 1.000m teils auf der Bahn, teils auf Wiese, teils Slalom und unterbrochen vom Werfen bewältigt werden. Bei 3 Würfen gilt es Pelonen abzuwerfen. Für einen Fehlwurf muss eine zusätzliche Strafrunde gelaufen werden. An der 3. Position startend konnte Jannick Ley an 2. Position auf seinen großen Bruder Dominic übergeben. Trotz starker Laufleistung und fehlerfreiem Wurf konnte er die starken Gastgeber, den VfB Wissen jedoch nicht mehr einholen.

Auch insgesamt belegte der TuS 06 Waldbröl den wohlverdienten 2. Platz und musste sich auch insgesamt nur dem starken Wissener Gastgeber- Team geschlagen geben. Die mitgereisten Eltern waren sich einig, dass insbesondere die geschlossene Teamleistung der kleinen Waldbröler die Reise nach Wissen wert waren.

 

(Text und Bild: Stephanie Baum)

10.05.2014

3 x Endres mit vorderen Platzierungen beim 27. Lohmarer Volkslauf

Bei sehr schwierigen äußeren Bedingungen starteten die Brüder Ruben, Josias und Matthias Endres beim laut den Organisatoren (vorerst) letztmals ausgetragenen Lohmarer Volkslauf. Alle drei erzielten bei ihren Starts hervorragende Platzierungen. So wurde Ruben Endres in der Zeit von 10:41 Minuten Zweiter über 2,2 Kilometer-Distanz bei der männlichen Jugend unter 14 (MJU14). Josias Endres wurde ebenfalls Zweiter im 6,5-Kilometer-Lauf der MJU16 (Zeit: 33:43 Minuten). Den größten Erfolg erzielte der älteste der Endres-Brüder: Matthias gewann über 14 Kilometer die Männer-Hauptklasse in sehr guten 56:21 Minuten.

01.05.2014

Erfreuliche Ergebnisse bei der Saisoneröffnung der LG Wipperfürth

Gleich zwei Siege feierte das Waldbröler Leichtathletik-Nachwuchs-Talent Kim Reuber bei der mit internationalen Spitzenathleten besetzten Stadioneröffnung der LG Wipperfürth am 1. Mai. In der Zeit von 13,94 Sekunden "knackte" sie die psychologisch wichtige 14 Sekunden-Marke über die 100 Meter-Sprint-Distanz. Ebenfalls erfolgreich war sie mit übersprungenen 1,45 Meter im Hochsprung. Franziska Stegemann erreichte bei ihrem Start über 75 Meter in 11,50 Sekunden Rang 3. Über diese Strecke wurde Lia Sophie Köster in 12,27 Sekunden Sechste. Diesen Platz erzielte auch Antonia Wieschollek in 15,66 Sekunden über 100 Meter. Am gleichen Tag wurden auch die 300 Meter-Kreismeisterschaften des LVN Kreis Oberberg durchgeführt. Als einziger Waldbröler trat hier Mathias Schneider an - und stürzte leider kurz vor dem Ziel. Dennoch rappelte er sich wieder auf und konnte in 45,50 Sekunden noch einen guten 5. Rang erzielen.

21.04.2014

Anja Karthäuser gewinnt beim A2 Autowelt Osterbunny-Run in Duisburg

2 Tage nach ihrem erfolgreichen Start über die 5 Kilometer-Distanz beim Osterlauf in Ruppichteroth startete Anja Karthäuser über dieselbe Distanz beim Osterbunny-Run in Duisburg. Dabei siegte sie in ihrer Altersklasse W45 in der Zeit von 22:21 Minuten und wurde damit Gesamt-Dritte bei den Frauen. Ihre Tochter Nadja startete über 1,5 Kilometer und belegte in der Zeit von 8:35 Minuten bei der WJ U14 den vierten Platz.

19.04.2014

22 Waldbröler Starter/innen beim 40. Ruppichterother Osterlauf

Auch die Jüngsten waren erfolgreich!

Bereits langjährige Tradition ist die Teilnahme vieler Leichtathleten des TuS 06 Waldbröl e. V. beim Volkslauf in Ruppichteroth am Ostersamstag. Auch in diesem Jahr nahmen wieder zahlreiche Sportlerinnen und Sportler des Vereins an diesem schönen und familiären Lauf in der Nachbargemeinde teil und erzielten teilweise herausragende Erfolge. So gewann Anja Karthäuser den 5000 Meter-Lauf der Frauen Altersklasse W45 in guten 21:04 Minuten. Mathias Endres, der studiumsbedingt einige Monate mit dem Training ausgesetzt hatte, überzeugte auf der 10.500-Meter-Distanz mit einer Zeit von 41:04 Minuten und siegte damit in der Männer-Hauptklasse. Ebenfalls über die Langstrecke siegreich war Dagmar Courth/W40 in der Zeit von 55:25 Minuten. Gemeinsam mit ihr lief Stephanie Baum über die Ziellinie und wurde Zweite bei der W35. Ihr Sohn Paul Gustav Baum/ MK U12 erreichte dieselbe Platzierung im 1.000-Meter-Lauf in sehr guten 3:43 Minuten. Anschließend startete Paul Gustav auch über die 5 Kilometer-Distanz und wurde in hier in der Zeit von 22:23 Minuten Vierter in der Altersklasse MJ U18. In der gleichen Altersklasse und über dieselbe Strecke errang Harry Moser den zweiten Platz in der schnellen Zeit von 21:05 Minuten. Auch zwei dritte Plätze wurden mit Angelina Müller (WK U12/1.000 Meter in 4:13 Minuten) und Jürgen Wiesenborn (M75/5.000 Meter in 32:35 Minuten) erzielt.

Weitere Ergebnisse:

Mathilde Christine Baum (WK U10, 11./1.000 Meter in 5:00 Min.), Mika Reuber (MK U12, 11./1.000 Meter in 4:18 Min.), Jonathan Vogt (MK U12, 12./1.000 Meter in 4:26 Min.), Henrik Borchert (MK U12, 13./1.000 Meter in 4:29 Min.), Sophia Moser (WK U12, 6./1.000 Meter in 4:31 Min.), Ruben Endres (MJ U14, 6./1.400 Meter in 5:48 Minuten), Carsten Sebastian (M40, 4./5.000 Meter in 22:25 Min.), Josias Endres (MJ U18, 6./5.000 Meter in 23:23 Min.), Andreas Baum (M45, 6./5.000 Meter in 24:12 Minuten), Fred Merten (M50, 6./5.000 Meter in 24:18 Minuten), Andreas Hombach (M45, 7./5.000 Meter in 25:25 Min.), Heino Courth (M45, 13./5.000 Meter in 28:18 Min.), Mario Savariello (M30, 6./10.500 Meter in 52:00 Min.) und Jürgen Tews (M60, 4./10.500 Meter in 58:24 Min.).

16.03.2014

Zwei Podiumsplätze beim 35. Hülsenbuscher Nordhellenlauf

Mit Harry Moser und Mathias Schneider starteten leider nur zwei Läufer der Leichtathletik-Abteilung des TuS 06 Waldbröl e. V. bei der 35. Auflage des anspruchsvollen Hülsenbuscher Nordhellenlaufes. Dafür waren sie bei ihrem Start über die 6 Kilometer-Distanz mit den Rängen 2 (Mathias, 27:39 Minuten) und 3 (Harry, 28:27 Minuten) um so erfolgreicher und durften bei der anschließenden Siegerehrung gemeinsam aufs "Treppchen".

09.03.2014

Lia Sophie Köster und Kim Reuber beim Intern. Hallensportfest in Dortmund

Lia Sophie Köster beim Weitsprung

Den Flair eines internationalen Hallensportfestes schnuppern konnten Lia Sophie Köster und Kim Reuber beim jährlich in Dortmund stattfindenden Internationalen Städtewettkampf. In diesem Jahr traten neben Deutschland Mannschaften aus Belgien, den Niederlanden, Polen, Serbien, England, Ungarn und Schweden an. Mit 640 Startern war das Hallensportfest des Leichtathletikkreises Dortmund sehr gut besucht.

Lia Sophie Köster sprintete 10,28 sec über 60 Meter und erreichte eine Weite von 3,11 Metern im Weitsprung. Kim Reuber gewann ihren Lauf über 60 Meter in der persönlichen Bestzeit von 8,72 sec. und wurde damit in der Gesamtwertung Neunte, im Hochsprung erreichte sie mit übersprungenen 1.40 Meter Platz 8.

 

22.02.2014

Schüler-Hallensportfest und Kinderleichtathletik in Troisdorf

Die erfolgreiche Kinderleichtathletik-Mannschaft und ihre Trainerinnen

Am 22.02.14 fand in Troisdorf ein Schüler-Hallensportfest statt. Der TUS 06 Waldbröl startete dort mit einer Kinderleichtathletik Mannschaft in der Altersklasse U12, dies sind die Jahrgänge 2003 und 2004. Es war für alle Kinder der erste Hallenwettkampf und so staunten sie nicht schlecht, als die die Weitsprunganlage in der Halle entdeckten.

Unsere Kinder mussten sich gegen 8 Mannschaften behaupten. Zunächst lief jedes Kind den 50 m Sprint. Die besten 6 Läufe aus der Mannschaft  wurden addiert und als  Teamergebnis zusammengefasst. Danach erfolgte der Weitsprung, jedes Kind hatte 4 Versuche, die drei besten Versuche wurden addiert. Auch hier wurden die 6 besten Summen als Teamergebnis zusammengefasst. Nach diesen beiden Wettkämpfen stand fest, dass unsere Mannschaft um den 5. bzw. 6. Platz „laufen“ muss. Die Entscheidung wurde durch eine Pendelstaffel getroffen, dort sind wir knapp hinter den Konkurrenten ins Ziel gekommen, das hieß dann für uns Platz 6.

Der Wettkampf hat den Kindern sehr viel Spaß gemacht und es war für uns alle ein schönes Erlebnis. Folgende Kinder bildeten die Mannschaft: Mathilda und Paul-Gustav Baum, Lina Böcker, Lars Huhn, Lennart Ising, Sophia Moser, Angelina Müller, Mika Reuber und Letizia Weigel. Unterstützt wurden sie durch unser mitgereistes Maskottchen, unseren Bär DIDI. Vielen Dank auch an die mitgereisten Eltern.

Nachmittags fanden die Wettkämpfe der Schüler/innen statt. Hier starteten für den TuS Lia Köster (W13), Kim Reuber, Claire Sperling und Antonia Wiecolek (alle W14). Alle Mädchen starteten hier im 60 m Sprint, sowie im Weitsprung. Kim erreicht im Weitsprung mit einer Weite von 4,68 m den 1. Platz und auch ihre persönliche Bestleistung. Im 60 m Sprint kam sie mit 8,74 sec. in den Endlauf, den sie dann mit 8,79 sec. läuft, das reicht für den 4. Platz. Dies sind ebenfalls persönliche Bestzeiten für Kim über diese Strecke.

Bericht: Gundi Reuber

25.01.2014

Zwei Kreismeistertitel für Leichtathleten des TuS 06 Waldbröl

Kim Reuber siegte im Sprint und wurde Zweite im Weitsprung

Am 25.01.2014 fanden in Leverkusen die diesjährigen Hallenkreismeisterschaften des LVN Oberberg statt. Die Leichtathletik-Abteilung des TuS 06 Waldbröl e. V. war mit drei Sportlerinnen vertreten, von denen zwei außerordentlich erfolgreich waren und jeweils einen Kreismeistertitel erringen konnten. So siegte Franziska Stegemann (W12) in sehr guten 2:59,26 Minuten über die 800 Meter-Distanz. Im 60 Meter Sprint wurde sie in 9,4 Sekunden Vierte, im Weitsprung mit 3,67 Metern Neunte. Den zweiten Spitzenplatz errang Kim Reuber (W14) mit ihrem Sieg im 60 Meter-Sprint (8,82 Sekunden). Außerdem wurde sie mit einer Leistung von 4,36 Metern Vize-Kreismeisterin im Weitsprung. In der selben Altersklasse wurde Claire Sperling mit einer Zeit von 9,63 Sekunden Fünfte im 60 Meter-Sprint. Trainer Michael Reschke zeigte sich sehr erfreut mit den guten Ergebnissen und erneuten Leistungssteigerungen seiner Wettkämpferinnen.

30.11.2013

Lukas Hombach siegt beim Marienhagener Glühweinlauf

Zwei Leichtathleten des TuS 06 Waldbröl e. V. starteten beim diesjährigen 3. Marienhagener Glühweinlauf am 30.11.2013 über die anspruchsvolle 10 Kilometer-Distanz. Die Regenfälle der letzten Tage sorgten für eine teilweise extrem aufgeweichte Strecke, die mit zahlreichen Steigungen auch ein recht anspruchsvolles Profil aufwies. Sehr gut klar mit den Verhältnissen kam der 19jährige Lukas Hombach, der allerdings an diesem Tag zusammen mit seinen Arbeitskollegen vom "Haus der Gesundheit" für das "Team Muskelmacher" startete. Er erreichte das Ziel als erster Jugendlicher und Gesamt 43. in der Zeit von 48:04 Minuten. Knapp 10 Minuten dahinter (58:02) folgte sein Vater Andreas Hombach (Senioren M 45) als 19. seiner Altersklasse auf dem Gesamtplatz 83.

30.11.2013

Kim Reuber siegt beim Hochsprungmeeting

Die Tagesbestleistung aller weiblichen Teilnehmer erzielte Kim Reuber (Schülerinnen B) mit übersprungenen 1,45 Meter beim Hochsprung-Meeting des Wiehltaler LC am 30.11.2013 in der Eckenhagener Gesamtschule. Gleichzeitig erzielte Sie damit eine persönliche Bestleistung und beendete die Wettkampf-Saison 2013 mit einem tollen Erfolg.

09.11.2013

Zahlreiche Top-Platzierungen bei den Kreis-Crossmeisterschaften

Nach vielen Jahren fanden am 09.11.2013 erstmals wieder die Crossmeisterschaften des LVN Kreis Oberberg in Waldbröl statt. Die Witterungsbedingungen an diesem Tag waren ideal, allerdings hatte der Regen der vorangegangenen Tage die hinsichtlich ihres Profils recht anspruchsvolle Strecke ziemlich aufgeweicht und somit für echte Cross-Bedingungen gesorgt. Die Wettkampforganisatoren Dieter Eschmann und Andreas Hombach sorgten gemeinsam mit ihrem bewährten Team für eine gut markierte und gesicherte Streckenführung, einen reibungslosen Ablauf des Wettkampfs und das leibliche Wohl der Athleten. Dank der Gummersbacher Gabriele und Norbert Wolf funktionierte auch die EDV-Auswertung einwandfrei, so dass die erfolgreichen Läuferinnen und Läufer zeitnah für ihre Leistungen geehrt werden konnten.

Erfreulich aus Waldbröler Sicht waren auch die Leistungen der eigenen Athleten des TuS 06. Herausragend hierbei vor allem die drei Kreismeistertitel, die der Veranstalter am Ort behalten konnte. So siegte Paul Gustav Baum (M9) mit der Tagesbestzeit aller Starter über die 900 Meter-Distanz in der Zeit von 4:05 Minuten. Gleich dahinter folgten in dieser Altersklasse auf den Plätzen 2 bis 4 mit Jonathan Vogt, Christian Stegemann und Mika Reuber drei weitere Waldbröler Läufer, Noah Karb komplettierte das sehr gute Ergebnis mit Rang 8. Bei den ein Jahr jüngeren Läufern (M8) wurde Janick Ley Zweiter, Alex Protz Fünfter und Jan-Moritz Köster Siebter. Durch diese tollen Laufleistungen wurde in der Besetzung P. G. Baum, J. Ley und J. Vogt auch der Titel des Mannschafts-Kreismeisters der männlichen Kinder U10 errungen. Die zweite Mannschaft mit C. Stegemann, M. Reuber und A. Protz kam mit Rang 3 ebenfalls aufs Siegertreppchen. Einen weiteren Titel holten die männlichen Kinder U12 des TuS 06 Waldbröl in der Besetzung Domenic Ley, Gian Luca Dusella und Lars Huhn. Bei der Einzelwertung belegten die drei in der Altersklasse M10 die Plätze 3 (D. Ley), 5 (G. L. Dusella) und 7 (L. Huhn).

Weitere Top-Platzierungen Waldbröler Leichtathleten:

Mathilda Baum (4./W8), Angelina Müller (3./W10), Sophia Moser (7./W10), Franziska Stegemann (3./W11), Ruben Endres (3./M12), Mathias Schneider (2./M14), Josias Endres (5./M14), Harry Moser (3./M15), Pascal Endres (5./MJU18), Anja Karthäuser (2./W40-45), Christiane Lange-Schmidt (4./W40-45), Marlis Radtke (5./W50-55), Stephan Schneider (3./Männer), 3. Platz für die Mannschaft WKU12 (F. Stegemann, A. Müller, S. Moser), 2. Platz für die Mannschaft MJU16 (M. Schneider, H. Moser, J. Endres) sowie ebenfalls Rang 2 für die Mannschaft Frauen (A. Karthäuser, C. Lange-Schmidt, M. Radtke).

20.10.2013

Zwei zweite Plätze beim 30. Bonner Drei-Brücken-Lauf

Dieter Eschmann (446), Dr. Ben Schneider (452), Annemie Schlipf (450), Andreas Hombach (447), Mathias Schneider (453), Fred Merten und Mario Savariello (449)

Schon seit vielen Jahren nehmen Läuferinnen und Läufer des TuS 06 Waldbröl e. V. am Drei-Brücken-Lauf in Bonn teil, der traditionell am dritten Oktober-Sonntag eines Jahres stattfindet und vom TuS Pützchen 05 e. V. zu Gunsten der Stiftung Deutsche Kinder-Krebshilfe ausgerichtet wird. Knapp 1.400 Starter insgesamt hatten für eine der drei angebotenen Strecken (10, 15 oder 30 Kilometer) gemeldet, etwas mehr als die Hälfte – darunter auch sieben Waldbröler Leichtathleten – entschieden sich für die Zehn-Kilometer-Distanz. Milde Temperaturen um 15 Grad und nur leichte Bewölkung schafften ideale Voraussetzungen für gute Zeiten auf der wunderschönen Strecke direkt am Beueler und Bonner Rheinufer, bei der die Läuferinnen und Läufer sowohl die Süd- als auch die Kennedy-Brücke queren mussten.

Zum wiederholten Mal konnte der TuS 06 Waldbröl e. V. mit hervorragenden Ergebnissen aufwarten. So wurde Annemie Schlipf in der Zeit von 1:03:49 Stunden Zweite in der Altersklasse W60. Ebenfalls den zweiten Platz konnte Mathias Schneider in seiner Altersklasse MJU16 erringen, der gleich bei seinem ersten Start über diese Distanz in 47:05 Minuten schnellster Waldbröler war. Die weiteren Ergebnisse: Dr. Ben Schneider (49:12 Min., 16./M35), Fred Merten (50:59 Min., 15./M50), Mario Savariello (52:06 Min., 15./M30), Andreas Hombach (55:16 Min., 27./M45) und Dieter Eschmann (59:11 Min., 5./M60).

13.10.2013

Mario Savariello beim Halbmarathon unter zwei Stunden

Seinen ersten Halbmarathon lief der Berkenrother Mario Savariello (TuS 06 Waldbröl e. V., Altersklasse M30) am 13.10.2013 im Rahmen des Sparkassen-Marathons in Köln. In der Zeit von 1:54:17 Stunden blieb er deutlich unter der anvisierten Zwei-Stunden-Grenze. Mit dieser Zeit wurde er 496. unter 3.297 Teilnehmern.

08.09.2013

Waldbröler 3x5 Kilometer-Staffel siegt beim Kölner Brückenlauf

Interview mit den Siegern Stephan und Mathias Schneider (es fehlt Robin Becker)

Damit war nicht wirklich zu rechnen – zum zweiten Mal hintereinander konnte eine Waldbröler Männer-Staffel beim Kölner Brückenlauf den Gesamtsieg erringen! In der Besetzung Robin Becker, Stephan Schneider und Mathias Schneider blieb die Mannschaft außerdem trotz Starkregen und Kälte in der Zeit von 1:09,37 Stunden unter der Grenze von 1:10 Stunden – eine tolle Leistung. Erfreulich: auch die zweite Männermannschaft, die unter dem Namen „Nutscheid Runners“ antrat, wurde in 1:22,13 sehr guter Vierter. Den Grundstein für diese gute Zeit legte Mario Savariello als Startläufer, der nach 5 Kilometern und der Übergabe des Zeitmess-Chips an den zweiten Starter Jürgen Tews auch noch die restlichen 10 Kilometer in Angriff nahm und über die 15 Kilometer-Distanz in der Zeit von 1:18,46 Stunden 84. seiner Altersklasse M30 wurde. Schlussläufer der Nutscheid-Runners-Staffel war Werner Christophel.

Die siegreiche Männerstaffel wird selbstverständlich auch im nächsten Jahr einen Angriff auf den Sieg starten um sich dann – wie der FC Bayern – „Triple-Sieger“ nennen zu dürfen...

01.09.2013

Kim Reuber und Julius Günther siegen beim Sommersportfest Gummersbach

Julius Günther erzielt Rang 2 im Vierkampf - und gewinnt die Dreikampf-Wertung

Traditionell am letzten Feriensonntag richtet die LG Gummersbach ihr Mehrkampf-Sommersportfest im Stadion Lochwiese aus. Schon seit vielen Jahren ist der TuS 06 Waldbröl mit seinen Leichtathleten vor Ort und erzielt dort gute und sehr gute Ergebnisse – so auch in diesem Jahr. Angeboten werden – je nach Alter – Drei-, Vier- und Fünfkampf.

Jüngste Teilnehmerinnen aus Waldbröl waren Angelina Müller und Sophia Moser, die beim Dreikampf (50m Sprint, Weitsprung und 80-Gramm-Schlagballwurf) der Altersklasse W10 die Plätze 6 und 7 belegten. Bei der M10 wurde Niko Heister Vierter. Franziska Stegemann (W11) erreichte Rang 5, Daniel Becher (M11) Rang 9.

Die 12-13jährigen Athleten hatten neben dem Sprint (75 Meter), dem Ballwurf (200 Gramm) und dem Weitsprung noch den Hochsprung zu absolvieren. Zusätzlich wurde der Wettkampf in dieser Altersklasse (U14) außerdem der Dreikampf (ohne Hochsprung) separat gewertet. Dies nutzte der 12jährige Julius Günther und siegte im Dreikampf, während er in der Vierkampfwertung einem anderen Starter den Vortritt lassen musste und Zweiter wurde. Beide Wertungen hingegen konnte Kim Reuber (W13) für sich entscheiden, zumal sie – bis auf den Ballwurf – alle Disziplinen mit Bestleistung gewinnen konnte. Claire Sperling erzielte in beiden Wertungen dieser Altersklasse den „undankbaren“, aber guten vierten Platz. Auf das Podium schaffte es hingegen Mathias Schneider bei den 14jährigen Jungen mit einem 3. Platz im Vierkampf (100 Meter Sprint, Weitsprung, Kugelstoß 4kg und Hochsprung). Seine Schwester Carolyn wollte hier nicht zurückstehen und wurde ebenfalls Dritte in ihrer Altersklasse WJ U20. Diese Leistung wurde auch für die diesjährigen Kreismeisterschaften im Mehrkampf der U20 und U18 gewertet – ein schöner Erfolg. Bei den jungen Frauen bestand der Vierkampf übrigens aus dem 200-Meter-Sprint, einem 100-Meter-Hürdensprint, dem Kugelstoßen (4kg) und dem Hochsprung - eine interessante Disziplinen-Mischung.

01.09.2013

Kinderleichtathletik-Mannschaft des TuS 06 siegt in Gummersbach

Die erfolgreiche Mannschaft mit Trainerin Gundi Reuber und Siegertrophäe

Zum ersten Mal wurde beim traditionellen Sommersportfest der LG Gummersbach für die Altersklasse U10 (Jahrgang 2004 und jünger) die neue Kinderleichtathletik angeboten. Hier treten Mannschaften in einer Stärke von 6 bis 11 Kindern, Geschlechter gemischt, in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Ab 2014 sollen keine Einzelwettkämpfe für die U10 und jünger mehr ausgerichtet werden. Der Deutsche Leichtathletikverband versucht damit, die Spezialisierung auf einzelne Disziplinen in den Anfangsjahren auszubremsen und die Vielseitigkeit und den Mannschaftscharakter zu Beginn in der Sportart Leichtathletik zu stärken.

Die Kinderleichtathletik startete mit der Weitsprungstaffel. Jedes Mannschaftsmitglied muss aus einem Anlauf von 10 m über ein Hindernis in die Grube springen. Dort sind Zonen (25 cm) markiert und es wurden je nach Weite Zonenpunkte für die Mannschaft gesammelt. Jede Mannschaft hatte insgesamt 3 Minuten Zeit, so dass jedes Kind mehrmals springen konnte. Nachdem alle Mannschaften ihre Punkte gesammelt hatten wurde ausgewertet. Der TuS 06 Waldbröl bekam mit den meisten Punkten einen Rangpunkt. Die LG Gummersbach wurde Zweite, die Gemeinschaftsgrundschule Hülsenbusch Dritte, der TV Wermelskirchen Vierter und das Team LK Oberberg Fünfter.

Dann erfolgte der Wechsel zur 30 m Hindernisstaffel. Hier mussten die Mannschaften im Wechsel über 4 Hindernisse springen (Hürdenlauf) und auf dem Rückweg an ihnen vorbeilaufen (Sprint). Dabei musste man zur Übergabe ans nächste Mannschaftsmitglied einen Stab umrunden und einen Ring von hinten übergeben (Staffellauf). Wieder hatten die Mannschaften 3 Minuten Zeit, um Punkte (1 Punkt pro Hindernis) zu sammeln. Mit einem Punkt Vorsprung gewann wieder der TuS 06 Waldbröl vor der LG Gummersbach. Als Dritte folgte die GGS Hülsenbusch vor dem TV Wermelskirchen und dem Team LK Oberberg.

Weiter ging es mit dem Schlagwurf eines Ringes in 2 Meter-Zonen. Jedes Mannschaftsmitglied hatte 4 Versuche, wovon die besten drei gewertet wurden. Die besten 6 Mannschaftsmitglieder bildeten dann das Mannschaftsergebnis. Hierbei setzte sich die LG Gummersbach durch, der TuS Waldbröl belegte Platz 2, der Wermelskirchener TV wurde Dritter vor der GGS Hülsenbusch und dem Team LK Oberberg.

In der letzen Disziplin, dem Teambiathlon, traten dann der TV Wermelskirchen in direktem Vergleich um Platz drei gegen die GGS Hülsenbusch an. Gleiches taten dann die LG Gummersbach und der TuS 06 Waldbröl um Platz 1. Im Teambiathlon treten 3 x 2 Kinder pro Mannschaft an. Sie müssen einen Orientierungsparcours von ca. 500 m laufen und dann mit je drei Bällen versuchen, drei Hütchen von einem Tisch zu werfen. Bleibt ein Hütchen stehen, geht es in eine 50 m lange Strafrunde. Danach wird auf die nächsten beiden Kinder gewechselt. Diesen Wechsel aus Ausdauer und Treffsicherheit bekam im ersten Vergleich um Platz 3 die GGS Hülsenbusch am besten hin und verwies den TV Wermelskirchen auf Platz 4.

Im Kampf um Platz 1 wurde es sehr spannend. Die LG Gummersbach musste zwar zu Beginn eine Strafrunde laufen, als Handikap aus den vorangegangenen Disziplinen, holte diese aber schnell auf und es entwickelte sich ein Kopf an Kopf Rennen, das erst beim letzten Werfen zu Gunsten des TuS 06 Waldbröl entschieden wurde.

21.07.2013

TUS 06 Waldbröl erfolgreich beim 10. Kindersportfest in Engelskirchen

Die beiden jüngsten Teilnehmer gleich ganz oben!

Trotz erstem Feriensonntag und heißem Sommerwetter startete der TUS 06 Waldbröl mit 14 Kindern beim Kindersportfest in Engelskirchen. Angeboten wurde der klassische Dreikampf mit den Disziplinen 50 m Sprint, Weitsprung und Schlag- bzw. Wurfball. Als Rahmenwettkampf gab es außerdem noch die Mittelstrecke über 800 m.

Im Dreikampf gab es für unsere jüngsten Leichtathleten 5 Podiumsplätze: Ihren 1. Platz vom Vorjahr verteidigte Mathilda Baum (W7) mit hervorragenden Leistungen im Sprint und Weitsprung. In seinem zweiten Wettkampf belegte Noah Karb (M9) auch gleich einen 2. Platz, dabei lief er mit 8,7 sec im 50 m Sprint eine sehr gute Zeit. Die jüngsten Teilnehmer der gesamten Veranstaltung waren Emil und Johann Baum (M3), die für ihren Eifer mit einem 1. und einem 2. Platz belohnt wurden. Die Geschwister Jannick (M8) und Domenic (M10) Ley belegten in ihren Altersklassen jeweils einen 3. Platz. Beide Jungen verbesserten ihre Leistungen im Wurf. Knapp das Podest verfehlten Eric Maier (M9), der seinen ersten Wettkampf absolvierte und Daniel Becher (M11).

Bei den 800 m Läufen haben alle Kinder hart gekämpft und lieferten trotz der großen Hitze auf den letzten Metern noch spannende Duelle. Den zweiten Platz in Ihrer Altersklasse erreichten Mathilda Baum, Angelina Müller und Eric Maier. Den dritten Platz erreichten Melissa Courth, Noah Karb, Jannick und Domenic Ley. Fünfte Plätze belegten Sophia Moser und Niko Heister, Timon Dittich (M8) lief in 3:59 sec. auf den sechsten Platz. Alexandra Nissen belegte in der größten Riege (W10) den zwölften Platz.

Ein herzlicher Dank an die mitgereisten Eltern, ohne die, die Beschattung der vielen Kinder durch Regen- und Sonnenschirme gar nicht möglich gewesen wäre. Ein ganz besonderer Dank an Fynn Luca Ley für seine erfrischende Abkühlung durch seine „Wasserspritze“.

Weitere Foto’s und Berichte gibt es auf www.oberberg-aktuell.de unter der Rubrik Leichtathletik, sowie unter www.leichtathletik-in-engelskirchen.de.

Die Leichtathleten des TuS 06 Waldbröl wünschen allen Leserinnen und Lesern schöne, sonnige und erholsame Sommerferien.

21.06.2013

Schüler C-Cup: Kreisentscheid in Waldbröl

Am 21.06.13 richtete der TUS 06 Waldbröl den Kreisentscheidungs-Wettkampf des Schüler C-Cup im Heidbergstadion aus. Teilnehmen konnten Teams aus dem Leichtathletik-Kreis Oberberg im Landesverbandes Nordrhein. Der Gewinner dieser Vorrunde darf dann mit seinem Team beim Landesfinale in Düsseldorf starten. Beim Schüler C-Cup treten altersgemischte Mannschaften von 9-11jährigen Kindern in 5 verschiedenen Wettbewerben gegeneinander an. Die Teams müssen die Disziplinen Hindernis-Sprint-Staffel, Additionsweitsprung, Stabweitsprung, Tennisringweitwurf und neuerdings auch eine anspruchsvolle Crossstrecke über 1,5 km bewältigen.

Das Team des TUS 06 Waldbröl hat diese Aufgaben hervorragend gemeistert, obwohl es mit einer jungen Mannschaft an den Start ging und erreichte letztendlich nur knapp hinter dem Wiehltaler LC auf Platz 3. Herzlichen Glückwunsch zu diesen beeindruckenden Leistungen. Sicherlich hervorzuheben ist der souverän gelaufene Stadion-Cross, der in der Einzelwertung Platz 2 erreichte und nur knapp hinter den Laufzeiten der Engelskirchener Mannschaft lag.  Zum Waldbröler C-Cup-Team gehörten:

Franziska Stegemann, Madeleine Vorländer, Angelina Müller, Celine und Louisa Spenst, Daniel Becher, Domenic Ley, Noah Karb, Christian Stegemann und Paul Gustav Baum.

Ganz herzlichen Dank an Chef-Organisator Dieter Eschmann und seine Nutscheid-Runners, sowie allen mithelfenden Eltern, die bei der Ausrichtung dieses Kreisentscheides geholfen haben.

16.06.2013

Tolle Ergebnisse bei den 27. Offenen Vereinsmeisterschaften des TV Hülsenbusch

Die äußerst erfolgreiche Mannschaft des TuS 06

Jede Menge vordere Platzierungen und gute Leistungen erzielten einige Waldbröler Leichtathleten am 16.06.2013 bei den Offenen Vereinsmeisterschaften des TV Hülsenbusch. Angeboten wurde der klassische Dreikampf bestehend aus Sprint, Sprung und Wurf/Stoß, der Schleuderball-Wurf und ein 800 Meter-Lauf, der erstmals als Wendepunkt-Strecke im Wald der nahe gelegenen Nordhelle stattfand.

Jüngste Waldbröler Teilnehmerinnen waren Sophia Moser und Angelina Müller (W10/Jahrgang 2003). Beim Dreikampf wurde Angelina (845 Punkte) mit knappem Vorsprung Zweite vor Sophia (829 Punkte), beim 800 Meter-Lauf siegte Angelina in 3:25 Minuten, Sophia wurde Zweite (3:47 min.). Bei der W11/Jahrgang 2002 siegte Franziska Stegemann mit 1.134 Punkten vor der Zweiplatzierten Denise Rigal vom TV Hülsenbusch, die dann aber über die 800 Meter in 2:58 Minuten ihre Waldbröler Konkurrentin mit 3 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei verweisen konnte. In der Altersklasse WJ U18  siegte Sarah Hombach (Jahrgang 1996) mit 1.220 Punkten überlegen im Dreikampf und erzielte dabei in allen drei Disziplinen die beste Leistung dieser Gruppe. Beim Schleuderball erreichte sie dann leider nicht ihre Normalform und wurde mit 18,40 Metern Achte. Bei der WJ U20 wiederum siegte Carolyn Schneider (Jahrgang 1994) im Dreikampf mit 1.140 Punkten. Beim Schleuderball erreichte sie mit 25,90 Metern im Gesamtklassement der Frauen Rang 3.

Christian Stegemann (Jahrgang 2004/M9) war der jüngste männliche Teilnehmer aus Waldbröl. Im Dreikampf errang er mit 737 Punkten den zweiten Platz; über 800 Meter siegte er mit deutlichem Vorsprung in 3:24 Minuten. Der ein Jahr ältere Nico Heister, der erst seit kurzem bei der Leichtathletik ist, wurde bei der M10 sowohl im Dreikampf mit 672 Punkten als auch über 800 Meter in 3:28 Minuten jeweils Zweiter seiner Altersklasse. Ältester Jugendlicher des TuS 06 war Mathias Schneider (Jahrgang 1999). Er startete gleich in allen drei Disziplinen und räumte dabei gleich richtig ab: Im Dreikampf siegte er bei der männlichen Jugend U16 mit 1.136 Punkten und im 800 Meter-Lauf als Tages-Gesamt-Schnellster in sehr guten 2:42 Minuten. Im Schleuderball, der über alle Altersklassen hinweg gewertet wurde, erzielte er mit 35,30 Metern Rang vier.

Als einziger Leichtathlet des TuS 06 Waldbröl in der Senioren-Klasse M45 trat Andreas Hombach (Jahrgang 1967) an. Dabei siegte er in seiner Altersklasse deutlich mit 1.535 Punkten. Beim Schleuderball erzielte er mit 39,80 Metern eine persönliche Bestleistung und erreichte damit den zweiten Platz unter allen männlichen Teilnehmern.

Alles in allem war es wie in jedem Jahr wieder ein sehr schöner und familiärer Wettkampf auf dem alten Sportplatz der GGS Hülsenbusch in Gummersbach-Wegescheid. Seit vielen Jahren treten Waldbröler Athleten dort an und werden immer ganz besonders freundlich begrüßt – auch wenn sie anschließend häufig den heimischen Startern die vorderen Platzierungen „wegnehmen“...

02.06.2013

3 zweite Plätze bei den Einzel-KM der Schüler+Jugend

v. l. n. r.: Kim Reuber, Claire Sperling, Franziska Stegemann

An diesem Sonntag war das Wetter eindeutig besser als noch bei den Mehrkampf-Kreismeisterschaften eine Woche zuvor an selber Stelle - die Sonne lachte vom blauen Himmel und sorgte für gute Stimmung bei den Leichtathletik-Kreismeisterschaften in den Einzeldisziplinen am 02.06.2013 in Wipperfürth. Und wieder gab es erfreuliche Leistungen der Waldbröler Starterinnen. So errang Kim Reuber in der Altersklasse W13 jeweils zwei 2. Plätze im 75 Meter-Sprint (10,73 Sekunden) und im Weitsprung (4,67 Meter). In der selben Altersklasse wurde Claire Sperling Sechste über 75 Meter und Achte im Weitsprung. Einen weiteren Vizekreismeister-Titel errang Franziska Stegemann über 800 Meter in 2:50,08 Minuten in der Altersklasse W11. Außerdem wurde sie Fünfte über 50 Meter in 7,9 Sekunden. So konnte Michael Reschke, der Trainer der drei Damen, mit den erzielten Leistungen wieder einmal sehr zufrieden sein.

26.05.2013

Kim Reuber und Christian Stegemann holen Kreismeistertitel im Mehrkampf

Die erfolgreiche Mannschaft des TuS 06

„Land unter“ hieß es bei den Mehrkampf-Kreismeisterschaften der Schüler/innen und Jugend am 26.05.13 in Wipperfürth.  Zehn Leichtathleten des TuS 06 Waldbröl trotzten dem kalten und regnerischen „Novemberwetter“  und errangen zwei Kreismeistertitel und weitere gute Platzierungen.

Bei Kreismeisterschaften erstmals ganz oben auf dem Siegertreppchen stand Christian Stegemann im Dreikampf (M09) mit zwei persönlichen Bestleistungen im Sprint und Weitsprung. Ebenfalls siegreich war Kim Reuber (W13), die ihren Kreismeistertitel im Vierkampf aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigte. Beim Hochsprung erreichte sie dabei eine Höhe von 1.36 m, eine Höhe, die nur noch eine weitere weibliche Teilnehmerin überspringen konnte. Mit ihren Leistungen gewann Kim Reuber auch die als Rahmenwettkampf durchgeführte Dreikampf-Wertung.

Einen weiteren Podiumsplatz belegte Paul Gustav Baum als Dritter im Dreikampf(M09),  gefolgt von seinem Vereinskameraden Noah Karb (M09), der gleich bei seinem ersten Wettkampf Vierter wurde. Das Siegertreppchen nur knapp verpassten außerdem Claire Sperling (W13) und Franzika Stegemann (W11), die sich aber dennoch über ihre guten Leistungen und den jeweils erreichten vierten Platz freuten. Außerdem nahmen noch Yannik und Domenic Ley, Sophia Moser und Angelina Müller erfolgreich am Wettkampf teil.

08.05.2013

Waldbröler "Rumpfteam" beim 10. Kölner Nachtlauf

v. l. n. r.: Friedhelm Courth, Jürgen Tews, Brigitte Courth, Hans-Jürgen Frenthoff, Dieter Eschmann und Sonja Koch

Reiste in den Vorjahren immer eine stattliche Anzahl Nutscheid-Runners zum traditionell am Vorabend des Himmelfahrtstages stattfindenen Kölner Nachtlauf so waren es in diesem Jahr noch sechs "Unentwegte", die sich auf die Doppelrunde an beiden Rheinseiten mit Start und Ziel am Tanzbrunnen begaben. Schnellster Läufer des TuS 06 Waldbröl war Jürgen Tews, der in der Zeit von 58:04 Minuten die fast 11 Kilometer lange Strecke bewältigte. Knapp dahinter folgte Friedhelm Courth, der mit 59:02 Minuten ebenfalls die "magische" Stunden-Grenze unterbieten konnte. Seine Frau Brigitte folgte nur wenige Minuten später als schnellste "Nutscheid Runnerin" gefolgt von Sonja Koch. Die beiden weiteren Starter entschieden sich nach der ersten Runde, lieber ihre Laufkollegin und die beiden Laufkollegen vom Seitenrand aus zu betreuen und einen guten "Startplatz" in der nahe gelegenen Gastronomie zu sichern. Wie immer hat es allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Spaß bereitet!

30.03.2013

Franziska Stegemann wiederholt Vorjahreserfolg in Ruppichteroth

Paul Gustav Baum (139) startete erfolgreich sowohl über die 1km- als auch die 5km-Distanz!

Kalt, aber trocken - so lassen sich die äußeren Bedingungen bei der 39. Auflage des Ruppichterother Osterlaufs zusammenfassen. Seit vielen Jahren sind auch die Leichtathleten des TuS 06 Waldbröl e. V. bei diesem ältesten Volkslauf der Region dabei. Für die Schülerinnen und Schüler geht es dabei über 2,5 Platzrunden (1.000 Meter), während die anderen Strecken (5 Km, 10 Km, Halbmarathon, Nordic Walking) ins äußerst hügelige Umland führen.

Zum wiederholten Male nicht zu schlagen war Franziska Stegemann, die ihren 1.000 Meter-Lauf der Altersklasse WKU 12 in sehr guten 3:59 Minuten mit deutlichem Vorsprung gewann. Einen weiteren Podiumsplatz über diese Distanz erzielte Paul Gustav Baum als Zweiter bei den MKU 10 in der ebenfalls sehr guten Zeit von 4:06 Minuten. Knapp dahinter wurde Christian Stegemann Vierter in der Zeit von 4:16 Minuten. In der Altersklasse WKU 10 holte Mathilda Christine Baum in der Zeit von 5:30 Minuten den achten Platz und bei den MKU 12 wurde Niko Heister in 4:27 Minuten 13.

Über die 5.000 Meter-Distanz starteten ebenfalls einige Aktive unserer Abteilung. Schnellster Läufer des TuS 06 war Lukas Hombach in der Zeit von 21:53 Minuten, was den zweiten Platz in der AK MJU 20 bedeutete. Schneller war sein Bruder Alexander, der allerdings seit Anfang diesen Jahres für das LT DSHS Köln startet. Er wurde in 20:56 Minuten Zweiter in der MHK. Einen dritten Platz in 25:17 Minuten erzielte Andreas Baum in der AK M45. Damit war er knapp vor seinem Sohn Paul Gustav, der sicherlich als jüngster Teilnehmer auf der Strecke bei den MJU 18 gewertet wurde - und dort in 25:43 Minuten einen hervorragenden 5. Platz erreichte! Knapp eine Minute hinter ihm lief Andreas Hombach als Vierter der M45 in 26:45 Minuten durch das Ziel.

Als einziger Vertreter unseres Vereins über die topografisch anspruchsvolle 10,5 Kilometer-Strecke startete Mario Savariello in der Altersklasse M30. Hier wurde er in guten 51:40 Minuten Vierter.

Wieder einmal hat es allen Aktiven viel Spaß gemacht - nicht zuletzt dank des leckeren Kuchen, den es anschließend immer in der Bröltalhalle gibt. Ein sehr schöner, familiärer Lauf, auf den sich alle die dabei waren immer wieder freuen.

17.03.2013

Schwierige Bedingungen beim 34. Hülsenbuscher Nordhellenlauf

Ein Wintereinbruch bescherte den Teilnehmern des 34. Hülsenbuscher Nordhellenlaufes am heutigen Sonntag schwierige Bedingungen. Die topografisch anspruchsvolle Strecke war über Nacht komplett eingeschneit und auch während der Läufe wehte den Athleten ein teilweise kräftiger Wind und Schneeschauer entgegen. Durch die vielen Läuferfüße verwandelten sich die verschiedenen Strecken nach und nach in schmieriges Geläuf.

Auch vier Leichtathleten des TuS 06 starteten bei diesem sehr familiären, traditionellen Lauf. Mathias Schneider und Harry Moser starteten beim Waldlauf über 3 Kilometer. Harry Moser wurde dabei in einer Zeit von 15:30 Minuten Zweiter in seiner Altersklasse M 15, Mathias Schneider knapp dahinter in 15:37 Minuten Vierter bei der M 14.

Mario Savariello, der seit kurzem Freitags bei den Nutscheid Runners trainiert, meldete sich über die 6 Kilometer an und wurde in der Zeit von 32:50 Minuten Zweiter in der Altersklasse M 30.

Andreas Hombach startete über 11,7 Kilometer Nordic Walking und siegte mit großem Vorsprung in seiner Altersklasse M 45 in der Zeit von 1:34,17 Stunden.

27.01.2013

Kim Reuber Doppel-Kreismeisterin

Christian Nissen, Harry Moser und Mathias Schneider nach dem Wettkampf (von l. nach r.)

Im Rahmen des Schülersportfestes des TSV Bayer 04 Leverkusen fanden am 27.01.2013 die Kreismeisterschaften der Klassen U16 und U14 des Leichtathletik-Kreises Oberberg statt. Ihr Talent zeigte die Waldbrölerin Kim Reuber mit Siegen in der stark besetzten W13-Klasse im 60 Meter Sprint (8,93 Sekunden) und im Weitsprung (3,99 Meter). Claire Sperling wurde in der selben Altersklasse mit 9,60 Sekunden gute 6. im 60 Meter Sprint und mit 3,80 Metern 5. im Weitsprung.

Vize-Kreismeister darf sich ab sofort Mario Althoff nennen, der im Kugelstoßen der Altersklasse M12 mit 5,51 Metern den 2. Platz erreichte. Gleich zweimal den Sprung aufs Treppchen schaffte Mathias Schneider (M14) mit zwei dritten Plätzen im Weitsprung (4,24 Meter) und 60 Meter Sprint (8,96 Sekunden).

In der Altersklasse M15 startete Harry Moser, der mit einer Weite von 4,02 Metern Sechster im Weitsprung und mit der Zeit von 9,15 Sekunden Siebter im 60 Meter Sprint wurde. Zwei achte Plätze erzielte in der selben Altersklasse Christian Nissen mit 3,93 Metern im Weitsprung und 9,98 Sekunden im 60 Meter Sprint.

26.01.2013

Drei dritte Plätze bei den Kreismeisterschaften des LVN Oberberg

Sarah Hombach erreichte 2 x Rang 3

Eine beeindruckende Atmosphäre erwartete die beiden jungen Leichtathleten des TuS 06 Waldbröl e. V. in der riesigen Leichtathletik-Halle im Sportpark Düsseldorf. Mangels alternativer Wettkampfstätten im Oberbergischen finden schon seit vielen Jahren die Hallen-Kreismeisterschaften in den besser ausgerüsteten Nachbarkreisen Düsseldorf, Köln oder Leverkusen statt. Am 26.01.2013 traten die Jugendlichen weiblich/männlich U18 an, zu denen aus Waldbröler Sicht Sarah Hombach (16) und Pascal Endres (15) gehörten. Beide kamen bei ihren Starts aufs Treppchen: Sarah holte jeweils Platz 3 im Kugelstoßen und Weitsprung, Pascal ebenfalls im Weitsprung. Angesichts der fehlenden Trainingsmöglichkeiten im Winter und des Trainingsrückstandes durch die Winterferien war ihr Trainer Andreas Hombach mit den erreichten Leistungen zufrieden.

 

05.01.2013

Alexander Hombach erfolgreich für neuen Verein

Quelle: www.beautiful-sports.org

Ein toller Erfolg für Alexander Hombach, der bis 2012 noch für unseren Verein gestartet ist: gleich bei seinem ersten Start für sein neues Team LT DSHS Köln, zu dem er auf Grund seines Sportstudiums im Herbst letzten Jahres gewechselt ist, wurde er Dritter über die 60 Meter-Sprintstrecke bei den Hallen-Kreismeisterschaften des LVN Kreis Köln/Rhein-Erft, die am 05.01.2013 in Köln stattfanden. Gleich im Vorlauf zeigte er mit einer Zeit von 7,20 Sekunden, dass er trotz verletzungs- und Abiturbedingtem Trainingsrückstand immer noch ein sehr schneller Starter ist. Im Endlauf verbesserte er diese Zeit dann noch auf 7,18 Sekunden und schaffte damit den Sprung aufs Siegertreppchen. Mit dieser Zeit hat er sich dann auch in dieser Disziplin für die Nordrhein-Meisterschaften qualifiziert. Wir gratulieren Alexander ganz herzlich aus der Heimat!

31.12.2012

3 x Endres zum Jahresabschluss erfolgreich

Pascal (218) und Josias (217) vor dem Start

Ein erster, ein zweiter und ein fünfter Platz - das ist die erfolgreiche Bilanz unserer Leichtathletik-Jugend zum Jahresabschluss 2012. Und dies beim ältesten und anspruchsvollsten Crosslauf Deutschlands - dem Silvestercross in Gummersbach, der in diesem Jahr seine 55. Auflage feierte. Die drei verschiedenen Strecken waren durch die Regenfälle der vergangenen Tage und Wochen sehr tief und schwierig, dafür waren die Wetterbedingungen am Wettkampftag selber optimal. Kein Schnee, kein Eis, trocken und teilweise sogar Sonnenschein, Temperaturen nahe dem zweistelligen Bereich - gute Voraussetzungen für gute Leistungen. Vom TuS 06 Waldbröl e. V. nahm das Brüder-Trio Josias, Pascal und Matthias Endres am Crosslauf teil. Josias und Pascal starteten altersbedingt über die Kurzdistanz (1,5 Kilometer). Dabei lieferte sich der 15jährige Pascal ein hartes und spannendes Laufduell mit dem Gesamtsieger und wurde in der Zeit von 6:06 Minuten Gesamt-Zweiter. Seine Altersklasse gewann er allerdings mit dieser Leistung und durfte sich somit neben der Urkunde auch über eine Medaille und einen Pokal freuen. Knapp eine Minute hinter Pascal lief sein 13 Jahre alter Bruder Josias als Gesamt-Elfter über die Ziellinie und wurde in seiner Altersklasse Zweiter - ebenfalls ein schöner Erfolg. Da wollte auch der mit 21 Jahren älteste der Endres Brüder Matthias trotz langer Abitur- und Studium-bedingter Trainings- und Wettkampfpause nicht hinten an stehen und lief auf der anspruchsvollen Mitteldistanz über 5 Kilometer hinauf auf den Kehrberg eine Zeit von 22:18 Minuten. Als Gesamt-Zwölfter über diese Strecke erzielte er in seiner Altersklasse einen sehr guten fünften Rang. Herzlichen Glückwunsch an diese sportliche Familie!

01.12.2012

Jürgen Tews einziger Starter beim 2. Marienhagener Glühweinlauf

Jürgen Tews repräsentierte die Leichtathleten des TuS 06 Waldbröl e. V. als einziger Starter beim diesjährigen Glühweinlauf am 01.12.2012 in Marienhagen. Trotz zahlreicher Verlockungen am Rande der Strecke in Form von leckeren Heißgetränken blieb er im Hauptlauf über 10 Kilometer in der Zeit von 57:05 Minuten deutlich unter der "magischen" Ein-Stunden-Grenze. Mit dieser Zeit wurde er Fünfter seiner Altersklasse M55 erreichte den Gesamtrang 77.

21.10.2012

Annemie Schlipf und Dieter Eschmann Dritte beim DBL in Bonn

Die Waldbröler Starter

Bei fast sommerlichen Temperaturen starteten auch dieses Jahr wieder einige  Athleten der Leichtathletik-Abteilung des TuS 06 Waldbröl in Bonn-Beuel beim Bonner Drei-Brücken-Lauf. Für alle Waldbröler Teilnehmer ging es diesmal auf die 10 km Strecke. Wie auch in den vergangenen Jahren war vom Veranstalter wieder alles bestens organisiert und man konnte die Laufstrecke bei strahlendem Sonnenschein beidseitig des Rheines genießen und nach erfolgter Anstrengung wieder mit Kaffee und leckerem Kuchen stärken.

Neben den erzielten Leistungen steht bei dieser Laufveranstaltung aber der gute Zweck im Vordergrund: statt Startgebühren zahlen die Teilnehmer eine Spende zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe.

Die Ergebnisse der Waldbröler Teilnehmer/innen:

Dr. Ben Schneider (11. Platz in der Altersklasse M35 in der Zeit von 49:28min), Dirk Schneider (10./M50 in 50:14min), Fred Merten (18./M50 in 51:19min), Jürgen Tews (10./M55 in 54:32min), Dieter Eschmann (3./M60 in 56:20min) und Annemie Schlipf (3./W60 in 64:05min).

09.09.2012

Beim Kölner Brückenlauf gewann die Männer-Staffel des TuS 06 - Damen belegen nach 15,4 Kilometern Platz drei.

Es fehlen: Dieter Eschmann und Jürgen Frenthoff

Bei schönstem Spätsommerwetter und Temperaturen knapp unter 30 Grad Celsius begaben sich am Sonntag sechs Staffeln des TuS 06 Waldbröl beim DKV- Brückenlauf auf die 15,4 Kilometer lange Strecke über die Brücken Kölns. Schon vergangenes Jahr hatten die Läufer des TuS 06 den neuen Staffellauf kennen und schätzen gelernt. Jeweils drei Läufer teilen sich die Strecke und übergeben nach etwa einem Drittel an extra eingerichteten Wechselpunkten die Zeitmess-Chips an den nächsten Läufer ihrer Staffel.

Die sechs Staffeln waren auch in diesem Jahr sehr erfolgreich. Die Männer- Staffel um Hendrik Lennarz, Lukas Hombach und Ben Schneider brachte dabei die 15,4 Kilometer lange Strecke bereits nach 1:07,37 Stunden hinter sich und war damit die schnellste Männer- Staffel im Feld. Aber auch bei den Frauen- Staffeln konnte ein Podestplatz errungen werden. Stephanie Baum, Dagmar Courth und Daniela Schneider erreichten das Ziel und einen dritten Platz in einer Zeit von 1:21,11 Stunden.

Weitere Waldbröler Staffel-Ergebnisse:

Jürgen Tews/ Friedhelm Courth/ Werner Christophel 1:22,18 Stunde

Heino Courth/ Mathias Schneider/ Markus Tielke 1:22,31 Stunde

Dieter Eschmann/ Andreas Baum/ Andreas Hombach 1:24,56 Stunde

Heribert Lennarz/ Jürgen Frenthoff/ Jürgen Wiesenborn 1:33,57 Stunde.

19.08.2012

Viele Platzierungen für Nachwuchsleichtathleten des TUS 06 Waldbröl

Trotz des heißen Wetters starteten 12 Kinder und Jugendliche der Leichtathletikabteilung des TuS 06 Waldbröl beim 8. Sommersportfest der LG Gummersbach am Sonntag, den 19.08.12 im Stadion Lochwiese in Gummersbach. Die Sportler und Sportlerinnen zeigten trotz der Hitze und Temperaturen um die 35 Grad Celsius großen Einsatz und der „Schweiß“ hat sich gelohnt.

Gleich 4 erste Plätze konnten die Sportler erringen. Ihren Erfolg vom Schülersportfest in  Engelskirchen wiederholten die Geschwister Paul Gustav (M08) und Mathilda Baum (W06), wobei beide ihre Ergebnisse von Engelskirchen noch verbessern konnten; Mathilda Baum sogar um 149 Punkte. Paul Gustav Baum glänzte durch einen Wurf von 25,5m mit dem 80g schweren Schlagball. Die größte Steigerung erreichte aber Christian Stegemann (M08), der im Gesamtergebnis mit nur 4 Punkten nur knapp von seinem Vereinskameraden Paul Gustav Baum geschlagen wurde. Er erreichte er einen hervorragenden zweiten Platz, steigerte sich aber im 50m- Lauf um 0,4 sec auf 9,0 sec. und sprang im Weitsprung mit 3,12m gleich 30 cm weiter als in Engelskirchen. Um das Ergebnis der Schüler M8 zu komplettieren, folgte Mika Reuber mit einem dritten Platz, der mit 9,1 sec einen tollen 50m- Lauf absolvierte.

Kim Reuber (W12) erreichte einen ersten Platz im Drei- und Vierkampf. Dabei lief sie eine persönliche Bestzeit von 11,16 sec. auf der 75 m Strecke. Ebenso einen ersten Platz im Vierkampf erreichte Carolyn Schneider (W18). Ihr Bruder Mathias erreichte im Dreikampf in der Altersklasse U 14 einen 3. Platz.

Trotz der Tatsache, dass es für einige der jungen Leichtathleten ihr erster Wettkampf war, schlugen sie sich hervorragend. So errangen in der Altersklasse W07 Johanna Menger einen 3.  und Carolin Simon einen 4. Platz. Ebenfalls einen 3. Platz und einen Pokal errang Melissa Courth in der Altersklasse W8.

Auch Sofia Moser (W9) erzielte gute Leistungen im Dreikampf. Mit 18,50 m warf sie den 80g schweren Schlagball gleich um 2,5m weiter als beim Sportfest in Engelskirchen am 8.7.2012. Damit konnte sie in ihrer Altersklasse einen sehr guten 4. Platz erreichen. Die Altersklasse W10 war mit einem großen Teilnehmerfeld besetzt. Trotzdem konnte Franziska Stegemann einen guten 5. Platz erringen.

Die Trainer Gundi Reuber, Sylvia Hombach und Michael Reschke waren ebenso wie die mitgereisten Familien der jungen Sportler sehr stolz auf diese tollen Leistungen, insbesondere die Steigerung der persönlichen Leistungen, die dank des gut ausgebauten Stadions in Waldbröl und des tollen Einsatzes beim Training errungen werden konnten. 

Weitere Bilder gibt es auf der Seite des Veranstalters unter http://lg-gummersbach.de/index.php?id=273.

08.07.2012

Schüler trotzen widrigen Bedingungen und gewinnen sechs 1. Plätze beim 9. Schülersportfest in Engelskirchen

Der VfL Engelskirchen hatte am 08.07.12 zum 9. Schülersportfest in Engelskirchen eingeladen. Hier durften Kinder ab Jahrgang 2001 und jünger teilnehmen. Der TUS 06 Waldbröl reiste mit 9 eifrigen Kindern an, doch das Wetter meinte es an diesem Sonntag nicht gut mit den kleinen Sportlern. Trotzdem starteten die Kinder begeistert im klassischen Dreikampf in den Disziplinen 50 m Sprint, Weitsprung und Schlagball- Wurf. 

Der Einsatz der TuS- Sportler bei Dauerregen und widrigen Bedingungen lohnte sich dennoch: sie wurden mit einigen Medaillen belohnt. Mathilda Baum (W6) war die jüngste Waldbröler Teilnehmerin und erzielte bei ihrem ersten Wettkampf gleich zwei 1. Plätze, ebenfalls ihr Bruder Paul Gustav Baum (M8). 

Auch Jannik Ley (M7) überzeugte mit hervorragenden Leistungen. Besonders hervorzuheben ist sein Ergebnis im Weitsprung. Mit 2,70m sprang er fast 20 cm weiter als seine Konkurrenz. Dies wurde ebenfalls mit einem 1. Platz belohnt. 

Einen ausgezeichneten 2. Platz erreichte Christian Stegemann (M8), der sich nur seinem Vereinskameraden Paul Gustav Baum geschlagen geben musste. Mika Reuber folgte seinen beiden Vereinskameraden auf dem 4. Platz.

Auf dem Podest stand auch Dominic Ley, der in der Altersklasse M9 den 3. Platz erringen konnte. 4. Plätze gingen an Franziska Stegemann (W10). Platz 5 erkämpfte sich Sophia Moser (W9) gefolgt von Angelina Müller (W9), die einen 6. Platz erreichte. Hierbei konnten die Waldbröler Kinder einige persönliche Bestleistungen, trotz der widrigen Umstände, erzielen.

Die Laufstrecke verwandelte sich im Laufe des Tages zu einer Crosstrecke mit vielen Pfützen und Schlamm. Das und weiterer Dauerregen hielt die Sportler nicht zurück im anschließenden 800 Meter „Schlamm-Lauf“ zu starten. Die schnellste Zeit über diese Strecke lief nicht nur in ihrer Altersklasse, sondern unter allen Mädchen Franziska Stegemann in 3:11 Minuten. Damit sicherste sie sich natürlich den 1. Platz. Auch hier überzeugten die Geschwister Mathilda und Paul Gustav Baum mit hervorragenden 1. Plätzen in ihren Altersklassen. Zwei 3. Plätze konnten Christian Stegemann und Dominic Ley erzielen. Herzlichen Glückwunsch zu diesen Leistungen. 

17.06.2012

3. Platz bei den Schüler-Einzel-Kreismeisterschaften in Wipperfürth

Der dritte Platz beim 800-Meter-Lauf der M13 durch Mathias Schneider in 2:48,74 war die beste Platzierung der drei Waldbröler Teilnehmer bei den Kreismeisterschaften in den Einzeldisziplinen der Altersklassen U16, U14 und U12 am 17.06.2012 in Wipperfürth. Bei fantastischen äußeren Bedingungen traten über 200 Kinder und Jugendliche in den verschiedensten Wettbewerben gegeneinander an, um die diesjährigen Kreismeister/innen zu ermitteln. Neben Mathias Schneider starteten von unserer Abteilung noch Harry Moser und Christian Nissen (beide M14). Erfreulich: Fast in allen Disziplinen konnten die Waldbröler Leichtathleten persönliche Bestleistungen erzielen, was ihren Trainer Andreas Hombach natürlich besonders erfreute. Und hier die Ergebnisse:

Mathias Schneider: 3. Platz 800 Meter in 2:48,74, 4. Platz 75 Meter in 11,14 Sekunden, 5. Platz Weitsprung 4,12 Meter

Harry Moser: 5. Platz 800 Meter in 2:53,90, 4. Platz 100 Meter in 15,05 Sekunden (im Vorlauf 14,87 Sekunden!), 5. Platz Weitsprung 4,06 Meter

Christian Nissen: 4. Platz 800 Meter in 2:52,34 Minuten, 6. Platz 100 Meter in 16,25 Sekunden (Vorlauf 16,03 Sekunden), 4. Platz Weitsprung 4,08 Meter

10.06.2012

Gleich 3 x Hombach ganz oben auf dem Treppchen

Sarah Hombach (links) und Angelika Stachowski

Auch Sophia Moser errang Platz 1

Mit Tochter Sarah (Jahrgang 1996), Sohn Alexander (Jahrgang 1992) und Vater Andreas (Jahrgang 1967) standen gleich drei Mitglieder der Familie Hombach bei den traditionellen offenen Vereinsmeisterschaften des TV Hülsenbusch im Dreikampf auf dem Siegerpodest. Aber damit nicht genug: bei den Schülerinnen W9 setzte sich Sophia Moser ganz deutlich gegen ihre Konkurrentinnen durch. Mit Angelika Stachowski (Jahrgang 1996) gab es noch einen 2. Platz im Mehrkampf zu feiern.

Als Rahmenwettkampf wurde für die Jugendlichen und Erwachsenen die Disziplin Schleuderball angeboten. In dieser für sie völlig ungewohnten Sportart konnten sich die vier Waldbröler Teilnehmer/innen ebenfalls vordere Platzierungen erzielen. Alexander Hombach erzielte bei 21. Teilnehmern den 2. Platz mit einer Weite von 38,35 Metern und konnte somit seinen Vater Andreas (37,10 Meter) auf den 3. Platz verdrängen. Bei den Frauen wurde Sarah Hombach bei neun angetretenen Teilnehmerinnen mit einer Weite von 22,45 Metern Dritte vor ihrer Vereinskollegin Angelika Stachowski mit genau 20 Metern.

Die Kinder durften im Rahmenwettkampf die 800 Meter laufen. Hier wurde Sophia Moser in ihrer Altersklasse Dritte in der Zeit von 4:18,8 Minuten.

17.05.2012

Wieder eine starke Waldbröler Gruppe beim Kölner Nachtlauf

Die "Nutscheid Runners" vor dem Start

Die "Kalte Sophie" muss ein Grund dafür gewesen sein, dass die vielen Waldbröler Läuferinnen und Läufer in diesem Jahr beim Kölner Nachtlauf so schnelle Zeiten erzielten - gegen die Kälte hilft halt Bewegung! Am besten auf Temperatur kam offensichtlich Dr. Ben Schneider, der mit 46:33 Minuten der schnellste Sportler des TuS 06 war und gleichzeitig auf dieser Strecke eine neue persönliche Bestzeit erzielte.. Fast gleichzeitig ins Ziel lief das Ehepaar Stephanie und Andreas Baum mit Zeiten von 51:51 und 51:56 Minuten. Als vorgezogenes Vatertagsgeschenk hatte Stephanie ihren Mann zum Schluss noch ins Ziel "gezogen". Gleich dahinter folgten in der Zeit von 52:07 bzw. 53:29 Minuten mit Dagmar Courth und Dr. Daniela Schneider die nächsten schnellen Frauen der "Nutscheid Runners". 

Eine tollen Auftakt über die Langstrecke (der Nachtlauf mit Start/Ziel am Tanzbrunnen und einem Streckenverlauf entlang beider Seiten des Rheins misst 10,5 Kilometer) erzielte der 16jährige Malte Vogel, der sich erst am Abend als Ersatzläufer für einen verletzten Kollegen meldete und 3 Stunden später erstmals eine solche Distanz unter die Sohlen nahm. Er erreichte das Ziel in einer Zeit von 54:31 Minuten. Knapp eine Minute dahinter kam mit Friedhelm Courth (55:29 Min) und Dieter Eschmann (55:43 Min) das nächste Waldbröler Duo an. Erstmals unter 1 Stunde blieb auch Heino Courth mit einer Zeit von 59:45 Minuten.

Eine "Top Ten"-Platzierung erzielte Ursula Lennarz als Zehnte ihrer Altersklasse. In der Zeit von 1:02:47 Stunden lief sie gemeinsam mit ihrer Teamkollegin Brigitte Courth ins Ziel. Der älteste Waldbröler Starter Heribert Lennarz hielt in der Zeit von 1:11:49 Stunden seinen Teamkollegen in Köln den Rücken frei. Das wichtigste Ergebnis dieses Laufes war aber wieder einmal die Freude am Laufen, an der Gemeinschaft und am Drumherum: es ist jedes Jahr aufs Neue einfach nur ein tolles Event für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

15.05.2012

Stephan Schneider Kreismeister 2012

Seinen ersten Kreismeistertitel bei den Männern errang Stephan Schneider am 12.05.2012 in Leverkusen und sprang mit 5,92 Metern eine persönliche Bestleistung. Eigentlich hatte er für diesen Wettkampf auch das Überspringen der "magischen" Grenze von 6 Metern geplant, wurde aber bereits beim Einspringen von einer Zerrung gestoppt. Die Tatsache, dass er mit "gebremsten Schaum" dennoch diese anvisierte Weite nur knapp verfehlte, zeigt, welches Potential unverletzt in diesem Jahr noch abrufbar ist.

05.05.2012

"Land unter" bei den Schüler-Mehrkampf-Kreismeisterschaften

Mathias Schneider beim Weitsprung in die "Wassergrube"

Kim Reuber gewinnt erstmals Kreismeistertitel

"Grenzwertig" waren die äußeren Bedingungen bei den diesjährigen Kreismeisterschaften im Mehrkampf der Schülerinnen und Schüler am 05.05.2012 in Wipperfürth. Dennoch ließen sich 8 Kinder und Jugendliche unserer Leichtathletik-Abteilung gemeinsam mit den Trainern Michael Reschke und Andreas Hombach sowie einigen Eltern nicht von einem Start bei diesem wichtigsten Wettkampf im Jahr nicht abhalten.

Dafür durften die Waldbröler auch einen Titel und einige gute Platzierungen und Leistungen zurück mit in die Südkreis-Metropole nehmen. Herausragend sicherlich der Titel von Kim Reuber (W12) im Vierkampf, den sie mit mehr als 150 Punkten Vorsprung vor der Zweitplatzierten gewann. Dabei lief sie mit 11,44 Sekunden die schnellste Zeit aller Teilnehmerinnen über 75 Meter, sprang mit 4,15 Metern am weitesten und mit 1,28 Metern am höchsten und musste sich lediglich im Ballwurf mit 20,50 Metern zwei anderen Wettkämpferinnen geschlagen geben. Verständlich, dass sie mit ihren Leistungen auch im als "Rahmenwettkampf" gewerteten Dreikampf überlegen siegt. In der selben Altersklasse startete auch Claire Sperling, die nur mit hauchdünnem Rückstand von knapp 22 Punkten das Podium verfehlte und Vierte wurde. Im Dreikampf hingegen reichte ihre Leistung zu Platz 3.

Jüngste Waldbröler Teilnehmerinnen waren Sophia Moser und Angelina Müller, die ihren guten Dreikampf (50 Meter, Weitsprung und Schlagball) auf den Plätzen 7 und 9 beendeten. Jüngster männlicher Teilnehmer unseres Vereins war Riccardo Müller, Fünfter bei den Jungs M11. Mathias Schneider und Pius Philipps starteten in der Altersklaase M13. Mathias konnte in seinem Wettkampf in allen Disziplinen Bestleistungen erreichen und war somit mit seinem Ergebnis vollauf zufrieden. Beim Dreikampf bedeuteten diese Leistungen Rang 3, Pius erreichte Rang 8 im Vierkampf und Rang 7 im Dreikampf. Bei der Jugend M14 startete Harry Moser, der seinen Vierkampf nach guten Leistungen auf Platz 6 beendete.

07.04.2012

Wieder viele Waldbröler beim Osterlauf in Ruppichteroth

Die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler des TuS 06 Waldbröl

24 Läuferinnen und Läufer der Leichtathletik-Abteilung des TuS 06 Waldbröl starteten am Ostersamstag (07.04.2012) beim 38. Ruppichterother Osterlauf. Die größte Gruppe stellten dabei die Schülerinnen und Schüler des Vereins. Jüngster Teilnehmer war Jannick Ley (Jahrgang 2005), der die 1.000 Meter-Strecke in 4:33 Minuten als 11. von insgesamt 31 Startern hervorragend bewältigte. Sein Bruder Domenic wurde in 4:14 Minuten 5., Christian Stegemann in 4:20 Minuten 8., Mika Leon Reuber in 4:37 Minuten 12. und Lennart Ising in 4:50 Minuten 16 bei den Schülern D.

Den ersten Podiumsplatz konnte Angelina Müller ebenfalls über 1.000 Meter erzielen. Sie wurde in 4:37 Minuten Dritte bei den Schülerinnen D. In der selben Altersklasse wurde Stella Sommerberg in 4:51 Minuten 5. und Sophia Moser in 5:11 Minuten 9.

Auch die Schülerinnen und Schüler C hatten 2,5 Stadionrunden (also 1.000 Meter) zu laufen. Riccardo Müller wurde hier Siebter bei den Jungs in einer Zeit von 4:23 Minuten und Ruben Endres 11. in 4:43 Minuten. Bereits zum dritten Mal hintereinander gewann Franziska Stegemann bei den Schülerinnen C nach hartem Kampf mit der Zweitplatzierten in sehr guten 3:58 Minuten und erhielt wieder einen Pokal als Lohn für ihren Erfolg. Gleichzeitig war sie schnellste Teilnehmerin aller Klassen über diese Strecke und wäre mit dieser Zeit selbst bei den Jungs Gesamt-Siebte geworden! Ein echtes Mittelstrecken-Talent, von dem sicherlich noch einiges zu erwarten ist.

Die Schülerinnen und Schüler A+B hatten eine Runde mehr und somit 1.400 Meter zu absolvieren. Schnellster Läufer des TuS 06 war hier Harry Moser, der in 5:50 Minuten 2. seiner Altersklasse MSA wurde. Dritte bei den Schülerinnen wurde Claire Sperling in 6:04 Minuten. Kim Reuber erzielte in 6:57 Minuten Rang 6 und Anna Stegemann knapp dahinter in 6:59 Minuten Rang 7.

Über die anspruchsvolle 5-Kilometer-Distanz starteten die übrigen Waldbröler. Die besten Platzierungen in ihren Altersklassen erzielten hier Dagmar Courth, die ihre Altersklasse W40 in 23:16 Minuten gewann. Ebenfalls einen ersten Platz erzielte gleich bei ihrem ersten Wettkampf Kerstin Ising in der AK W35 in der Zeit von 26:19 Minuten. Jürgen Tews gewann bei den Herren M55 in der Zeit von 24:13 Minuten. Einen sehr guten Platz erlief sich Alexander Hombach in der Hauptklasse Männer und wurde in 20:12 Minuten Zweiter. Mit dieser Zeit war er gleichzeitig schnellster Waldbröler Teilnehmer. Einen weiteren zweiten Platz gab es durch Saskia Plüger-Stegemann in der AK W40 in der Zeit von 26:11 Minuten. Weitere Platzierungen: Josias Endres, der bei weitem jüngste Teilnehmer auf dieser Strecke (eigentlich hätte er noch bei den Schülerläufen starten können!), wurde Vierter bei der männlichen Jugend B in sehr guten 23:45 Minuten. Sein Bruder Benjamin erreichte Rang 5 in der Männer Hauptklasse in 25:38 Minuten. Andreas Hombach erzielte in 24:55 Minuten Rang 6 in der AK M45 vor Heino Courth, der in dieser Altersklasse 7. in 27:43 Minuten wurde.

Die beiden Vorsitzenden der Leichtathletik-Abteilung Dieter Eschmann und Günter Demmerling waren mit den gezeigten Leistungen aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr zufrieden und freuen sich auf weitere erfolgreiche Wettkämpfe in diesem Jahr.

25.03.2012

Gleich 3 x Endres beim Königsforst-Marathon

Das kommt sicherlich auch nicht allzu häufig vor: gleich 3 x taucht der Name Endres in Verbindung mit unserem TuS 06 Waldbröl e. V. in der Ergebnisliste des Königsforst-Marathons vom 25.03.2012 auf. Die beiden jüngeren der drei sportlichen Brüder, Pascal und Josias, starteten über die 5 Kilometer-Distanz, Matthias war das zu kurz und wählte die 10 Kilometer-Strecke.

Eines aber hatten alle drei gemeinsam: sie erzielten dabei erfreuliche Ergebnisse. Den "Vogel abgeschossen" hat dabei sicherlich der fünfzehn Jahre alte Pascal , der in seiner Altersklasse mit einer Zeit von 21:12,3 Minuten siegte, schnellster Jugendlicher überhaupt war und gleichzeitig einen tollen 10. Platz unter allen Läuferinnen und Läufern erzielte! Josias - auch Jahrgang 1997 - wurde in ebenfalls schnellen 26:01,5 Minuten Vierter bei der Jugend. Ihr großer Bruder Matthias (20 Jahre) absolvierte die Langstrecke in guten 41:33,40 Minuten und kam damit als Dritter seiner Altersklasse aufs Treppchen und ließ als Gesamt-Zehnter den allergrößten Teil des Feldes hinter sich.

18.03.2012

Harry Moser überzeugt mit einem dritten Platz

3. Jahrgang 1998: Harry Moser

Lediglich ein einziger Teilnehmer vertrat die Leichtathletik-Abteilung des TuS 06 Waldbröl e. V. beim diesjährigen (und mittlerweile 33.) Hülsenbuscher Nordhellenlauf. Offensichtlich hielt das regnerische Wetter am frühen Morgen viele Waldbröler von einer Teilnahme ab, während der Volkslauf selber sehr gute Teilnehmerzahlen zu verzeichnen hatte. Pünktlich zum ersten Start war es dann auch während der gesamten Zeit trocken, so das lediglich der aufgeweichte Waldboden eine Herausforderung für die Läuferinnen und Läufer darstellte.

Harry Moser startete über die 3 Kilometer-Distanz. Direkt zu Beginn führte die Strecke einen Kilometer lang permanent bergauf, bevor es dann 500 Meter recht steil bergab ging. Der nächste Kilometer war dann schön flach und lediglich auf den letzten 500 Metern mussten noch zwei kürzere Anstiege überwunden werden. Harry hatte sich das Rennen in Absprache mit seinem Trainer Andreas Hombach sehr gut eingeteilt und wurde im 77 Teilnehmer/innen starken Jugendfeld mit einer Zeit von 14:28 Minuten Gesamt Zehnter! In seinem Jahrgang 1998 erreichte er sogar Rang 3. Als Lohn für seine Mühen durfte er anschließend den ersten Pokal seines Lebens in Empfang nehmen.